Weihnachtswunder für Vierbeiner

Happy End: Ganzes Polizei-Revier adoptiert ausgesetzte Hunde-Babys

Ein Wurf Welpen wurde einfach an einer Tankstelle zurückgelassen. Polizisten retteten die Hunde-Babys – und gaben ihnen direkt ein neues, liebevolles Zuhause.

Tulsa – Die verlassenen Hundewelpen hätten die Winternacht wahrscheinlich kaum überstanden – wären nicht diese heldenhaften Polizisten rechtzeitig zur Stelle gewesen. An Heiligabend wurden fünf verwaiste Hundebabys in einem verschlossenen Beutel an einer Tankstelle zurückgelassen. Sie wurden wahllos in die Tasche reingestopft und dann ohne Überlebenschancen einfach ausgesetzt. Die Tiere konnten sich nicht selber helfen und waren in großer Not, doch die Polizisten aus Tusla befreiten die Welpen. Und es gab ein doppeltes Happy End: Die vier Polizei-Beamten und gaben vier von ihnen selbst ein neues Zuhause.

Tulsa zweitgrößte Stadt im US-Bundesstaat Oklahoma
Fläche522,8 Quadratkilometer
Höhe220 Meter
Bevölkerung402.324 (2019)

Vier Polizisten retten fünf ausgesetzte Hundewelpen – und geben ihnen direkt selbst ein neues Zuhause

An Heiligabend entdeckten laut people.com Polizisten vom Tusla Police Office eine verschlossene Tasche mit fünf kleinen Hundewelpen drinnen. Das Revier teilte über ihren Facebook-Account mit, dass die Tasche am Schalter einer Tankstelle zurückgelassen wurde. Bei dem Anblick der niedlichen Vierbeine wurde allen vier Polizeimitarbeitern ganz warm ums Herz. Sie fühlten sich nahezu mit „Weihnachtsgefühlen überladen“, als sie die Welpen erblickten – so angetan waren sie von den Hunden. Für die vier verwaisten Welpen gab es an demselben Abend der Rettung darum ein langfristiges Happy End.

Diese vier Polizisten adoptieren jeweils ein verwaistes Hunde-Baby. Zuvor hatten sie die Welpen verbannt an einer Tankstelle gefunden.

Ausgesetzte Hunde-Babys bekommen neues Zuhause: Polizisten mit Herz adoptieren vier Welpen

Jeder der vier diensthabenden Polizisten adoptierte jeweils ein Hunde-Baby und so gingen alle vier der ausgesetzten Welpen mit einem der Polizisten als neuer Hundemama und neuem Hundepapa heim. Für den fünften Welpen war auch schnell gesorgt, denn der Mitarbeiter der Tankstelle, an der die Tiere herzlos zurückgelassen worden waren, adoptierte den letzten Streuner. So fanden alle kleinen Fellnasen nach der Rettung sofort ein warmes und liebevolles Zuhause. Die Offiziere Cordova, Pashley, Perry, and Johns konnten es kaum erwarten, die geretteten Hunde mit nach Hause zu nehmen und posteten ein gemeinsames Bild mit den Welpen auf ihren Armen. „Vielen Dank an die tollen Polizisten und dem Mitarbeiter von der Tankstelle“ heißt es weiter in dem Post des Tusla Police Office.

Die Polizeistation rief außerdem andere Nutzer dazu auf, verwaiste Tiere zu adoptieren. „Wenn ihr nach Haustieren sucht, bitte adoptiert zurückgelassene Tiere aus dem Heim und nicht von Züchtern! Es gibt so viele Tierheime, die keine Kapazitäten mehr haben und vor Tieren überlaufen.“ In einem weiteren Facebook-Post berichteten die vier Polizisten, dass ihre kleinen Vierbeiner „wohlauf und schnell gewachsen sind.“ Das Tusla Police Office freute sich für die Welpen und ihre neuen Besitzer: „Wir sind so froh, dass die Welpen ein schönes Zuhause gefunden haben und wir können es kaum erwarten, ihnen beim Heranwachsen zuzusehen!“, schrieben sie auf Facebook.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Mehr rührende Rettungsgeschichten: Polizisten, Paketfahrer und weitere mit Herz für Tiere

Polizisten erwiesen sich auch hier als Freund und Helfer von Tieren in Not: Polizist Nicolaj adoptierte ein gerettetes Kätzchen* und diese Polizeistation adoptierte gemeinsam einen armen Streuner*. Nach dem Tod von seinem geliebten Besitzer findet Sampson ein neues Zuhause: Ein Polizist und ehemaliger Freund adoptiert den Hund. Es gibt aber auch viele sagenhafte Helden ohne Uniform: Ein UPS-Fahrer „lieferte“ einen vermissten Hund zu seiner Besitzerin und dieser Mann rettete einen Hund aus dem Abflusskanal.

Nicht selten werden die Vierbeiner aber auch umgekehrt zu Rettern für uns Menschen: Husky Hel rettete einem verlassenen Baby im Gebüsch das Leben und diese Hündin rettete ihre Besitzer vor dem Erstickungstod. Diese Schäferhündin ist erst ein Jahr alt und unglaublich schlau: Die Hündin führt Polizisten zum Unfallort von ihrem Besitzer und rettet zwei Menschen das Leben. Es ist doch immer wieder schön zu sehen, wie gute Freunde Tiere und Menschen einander sein können! *kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © @Tulsa Police Department/facebook(screenshot)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Anwalt warnt: Autofahrer sollten niemals ihren Führerschein dabei haben

Anwalt warnt: Autofahrer sollten niemals ihren Führerschein dabei haben

Anwalt warnt: Autofahrer sollten niemals ihren Führerschein dabei haben
„Du nerviger Bauer“: Deutschlands frechster Autohändler zerlegt Kunden

„Du nerviger Bauer“: Deutschlands frechster Autohändler zerlegt Kunden

„Du nerviger Bauer“: Deutschlands frechster Autohändler zerlegt Kunden
Brandneuer Tesla heizt nicht – Familie erfriert fast in E-Auto

Brandneuer Tesla heizt nicht – Familie erfriert fast in E-Auto

Brandneuer Tesla heizt nicht – Familie erfriert fast in E-Auto
Ist der Megalodon zurück? Neues Video könnte seine Existenz beweisen

Ist der Megalodon zurück? Neues Video könnte seine Existenz beweisen

Ist der Megalodon zurück? Neues Video könnte seine Existenz beweisen

Kommentare