1. Startseite
  2. Stories

„Gegenüber ist Burger King mit WC“: Kackfreches Wohnungsangebot geht viral

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Theresa Kuchler

Kommentare

Die Anzeige einer sehr sporadisch ausgestatteten Wohnung in München sorgt für Spott auf Social Media.
Die Anzeige einer sehr sporadisch ausgestatteten Wohnung in München sorgt für Spott auf Social Media. © r/ich_iel/Reddit

Wer ist auf der Suche nach einer Wohnung – und kann auf Bad, Wasser und Küche verzichten? Die Annonce für ein solches Keller-„Appartement“ kursiert gerade auf Reddit.

München – Das mit dem Wohnen in München ist so eine Sache. Für wenige Quadratmeter Raum müssen Mieter in der Landeshauptstadt teils absurde Summen auf den Tisch legen. Fast schlimmer sind nur diejenigen dran, die ihre Bleibe erst noch finden müssen – und mit seltsamen Angeboten konfrontiert werden.

„Vermiete einen 31 Quadratmeter hochwertigen Kellerraum“, beginnt eine besonders kuriose Anzeige für eine Münchner Wohnung. Die Angaben, die in dieser vermeintlichen Annonce folgen, sind so absurd, dass sie es auf die Social-Media-Plattform Reddit geschafft hat. Dort sorgt sie für reichlich Aufsehen – und Lacher, wie Merkur.de berichtet.

München: Angebliche Wohnungsannonce sorgt für Spott im Internet

Schon der erste Blick lässt vermuten, dass das Angebot wenig Seriosität verspricht. Die Wohnung wird ohne Bild und in wenigen Sätzen auf einem DIN A 4-Blatt angepriesen. Der schmale Ausschnitt einer Kartenansicht lässt immerhin darauf schließen, dass sie sich irgendwo in Zamdorf befindet.

„Strom und Heizung sind vorhanden“, verkündet der Vermieter in seiner Anzeige stolz. Damit hat die Wohnung schon mal zwei wichtige Ausstattungsmerkmale. Aus Sicht des Wohnungsgebers muss das auch reichen. Die Möglichkeit, sich in der Souterrain-Wohnung zu waschen, kochen oder gar auf Toilette zu gehen, gibt es nämlich nicht: „Kein Badezimmer, Küche oder Wasser vorhanden“, heißt es in der Annonce.

„Gegenüber ist ein Bürger King mit WC“: Vermieter bietet Keller-Wohnung ohne Badezimmer an

Ein eigenes Badezimmer wäre in der Souterrain-Wohnung aber ohnehin überflüssig, wie der Vermieter findet. Denn „gegenüber ist ein Bürger King mit WC“ – eine so dreiste Aussage, dass sie auch ein Zwinker-Smiley nicht mehr retten kann. Und der Kostenpunkt für das fragliche Immobilienangebot mit „Bürger King“-Toilette? Schlappe 420 Euro Pauschalmiete. Freilich gibt es aber noch eine Bedingung, die die Interessenten erfüllen müssen, um das einzigartige Keller-Appartement beziehen zu können: „Mindestmietzeit ist ein Monat.“

Die Reddit-User schmunzeln über die Annonce, die an ihrer Ernsthaftigkeit ein wenig zweifeln lässt. Besonders das fehlende WC und die „Bürger King“-Alternative wird in dutzenden Kommentaren belustigt aufgegriffen. „Spart man sich das Toilettenpapier - falls vorhanden“, heißt es von einem Nutzer. Ein anderer hat direkt einen Vorschlag parat, um die fehlende Kochmöglichkeit auszugleichen: „Am besten gleich bei Burger King arbeiten, dann hat man auch direkt ne Küche.“

Reddit-Nutzer spotten über dreistes Wohnungsangebot: „München, Alter. Leck mich am Fuß“

Auch dass der Vermieter für das bad- und küchenlose Kellerappartement schlappe 420 Euro verlangt, stößt auf User-Reaktionen. Viele beziehen sich auf die enorm angespannte Miet-Situation in München. „Für München vermutlich gar nicht so schlecht“, findet etwa ein Kommentator. „In München hättest du innerhalb von 15 Minuten 150 Bewerber, die dich auf Knien anbetteln, dein Geschenk bekommen zu dürfen“, ein anderer. Auch sehr aussagekräftig: „München, Alter. Leck mich am Fuß.“

Übrigens: Eine Studie zeigt, wie dem Miet-Wahnsinn in München entgangen werden kann. Lesen Sie hier, wie sich bis zu 39 Prozent Kosten sparen lassen. (kuc)

Auch interessant

Kommentare