Gefährliche Racheaktion

Aus Wut über Vermieter: Mann sprengt eigene Wohnung in die Luft

Ein spanischer Vermieter ordnete eine Zwangsräumung an – dem Mieter gefiel das offenbar gar nicht. Aus Rache sprengte er kurzerhand das ganze Haus in die Luft.

Ponferrada – Dieser wütende Mieter machte kurzen Prozess: Ein 35-jähriger Mann soll in der spanischen Kleinstadt Ponferrada seine eigene Wohnung in die Luft gesprengt und dabei ein ganzes Wohnhaus vollkommen zerstört haben. Der Grund dafür ist geradezu absurd: Offenbar sollte die Wohnung des Mannes zwangsgeräumt werden – mit der Aktion wollte der geschasste Mieter seine schiere Wut darüber kundtun. Ähnlich absurd, aber deutlich weniger folgenreich war die Drohung eines Mannes in Großenhain, der eine Nettofiliale abfackeln wollte – weil es sein Lieblingsbier nicht gab.

Dorf in Spanien:Ponferrada
Höhe:544 Meter
Fläche:283,2 km²
Provinz:León

Absurde Racheaktion: Mann sprengt eigene Wohnung in die Luft – weil sein Vermieter die Zwangsräumung veranlasst hatte

Es war noch nicht einmal vier Uhr morgens in der Nacht vom 13. Januar 2022, als eine laute Explosion die Bewohner der Calle Alcón im Zentrum von Ponferrada aus dem Schlaf schreckte, berichtet das lokale Nachrichtenportal „ileon“. Grund dafür war eine Gasexplosion in einem der zweistöckigen Einfamilienhäuser in der Straße, die das Dach sowie die Fassade und das Obergeschoss des Gebäudes komplett verschwinden ließ.

Die Explosion verursachte zusätzlich schwere Schäden an mindestens zwei Fahrzeugen, die unter dem Haus auf der Straße geparkt hatten sowie an den angrenzenden Gebäuden. Berge von Trümmern lagen nach dem großen Knall um das zerstörte Gebäude herum. Polizei und Feuerwehr arbeiteten den ganzen Tag daran, den umliegenden Bereich von den Trümmern der explodierten Wohnung zu befreien. Müll wollte offenbar auch ein Mann in Frankreich loswerden – jedoch auf illegalem Weg. Die Bürgermeisterin karrte dem Müllsünder den Müll kurzerhand wieder in den eigenen Garten.

Ein Mann sprengte seine eigene Wohnung in die Luft – aus Rache am Vermieter.

Mann sprengt Wohnung in die Luft, weil sie geräumt werden sollte – und stellt sich kurz darauf der Polizei

Offiziellen Angaben zufolge stellte sich der 35-jährige Tatverdächtige selbst bei der Nationalpolizeistation und bekannte sich für den Vorfall verantwortlich, berichtet „ileon“. Der Mann soll in seiner Wohnung allein gelebt und offenbar vor einer Zwangsräumung gestanden haben – da reagierte er offenbar deutlich über. Die Behörden haben bestätigt, dass sich der Mann nun in polizeilichem Gewahrsam befindet. Es ist immer wieder erstaunlich, wozu Menschen aus reiner Wut fähig sind. Rache kann dabei aber ganz unterschiedliche Gesichter haben: Eine Frau schiebt ihrem Ex beispielsweise jeden Tag einen toten Fisch durch den Briefkastenschlitz und eine andere Frau frittierte das Haustier ihres Mannes – weil dieser nicht putzen wollte*.

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Nachrichten aus Niedersachsen, Deutschland und der Welt stets auf dem Laufenden.

Aus Rache eigene Wohnung gesprengt: Nachbarn mussten evakuiert werden

Die unerwartete Explosion verursachte ein Feuer, von dem das Innere des Hauses vollständig zerstört wurde. Nachbarn mussten stundenlang evakuiert werden, während die Feuerwehr den Brand löschte und den daraus folgenden Schaden untersuchte. Verletzt wurde zum Glück niemand. José Antonio Cartón, der Stadtrat für Bürgersicherheit in Ponferrada, verkündete, dass er betroffenen Anwohnern bei Fragen oder Problemen zur Verfügung stehe. Anwohner durften noch am selben Tag in ihre Wohnungen zurückkehren.

Eine vergleichbare, aber definitiv nachvollziehbarere Aktion ereignete sich auch schon in Deutschland, als ein Bauunternehmer mit einem Bagger einen schlüsselfertigen Neubau zerstörte – weil er für den Bau in Blumberg nicht bezahlt wurde. Empathische Handwerker fassten sich jedoch ein Herz und unterstützten den 500.000 Euro Schaden mit großzügigen Spenden. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © EPA

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Anwalt warnt: Autofahrer sollten niemals ihren Führerschein dabei haben

Anwalt warnt: Autofahrer sollten niemals ihren Führerschein dabei haben

Anwalt warnt: Autofahrer sollten niemals ihren Führerschein dabei haben
Ist der Megalodon zurück? Neues Video könnte seine Existenz beweisen

Ist der Megalodon zurück? Neues Video könnte seine Existenz beweisen

Ist der Megalodon zurück? Neues Video könnte seine Existenz beweisen
Tschüss, E-Autos? Unternehmen revolutionieren Kraftstoff für Verbrenner

Tschüss, E-Autos? Unternehmen revolutionieren Kraftstoff für Verbrenner

Tschüss, E-Autos? Unternehmen revolutionieren Kraftstoff für Verbrenner
„Du nerviger Bauer“: Deutschlands frechster Autohändler zerlegt Kunden

„Du nerviger Bauer“: Deutschlands frechster Autohändler zerlegt Kunden

„Du nerviger Bauer“: Deutschlands frechster Autohändler zerlegt Kunden

Kommentare