Wolfs klarer Erfolg

+
Jenny Wolf.

Moskau - Jenny Wolf hat ihren Dämpfer bei den Sprint- Weltmeisterschaften gut verkraftet und am Freitag in Moskau ihren 56. Sieg im Eisschnelllauf-Weltcup gefeiert.

Zwei Tage vor ihrem 32. Geburtstag sprintete die Berlinerin über 500 Meter in 37,90 Sekunden zum klaren Erfolg vor der Niederländerin Margot Boer (38,56) und verfehlte ihren Bahnrekord nur um 4/100 Sekunden. Mit nunmehr 820 Punkten baute sie ihre Führung im Gesamtklassement auf Lee Sang-Hwa aus Südkorea (645), die verletzungsbedingt in Moskau fehlt, aus. Judith Hesse belegte in 38,87 Sekunden einen ausgezeichneten fünften Platz, Monique Angermüller wurde Achte (39,18).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Meistgelesene Artikel

Ski alpin: Dreßen meistert Schicksalspiste, Schweizer siegt

Ski alpin: Dreßen meistert Schicksalspiste, Schweizer siegt

Biathlon: Weltcup in Östersund im TV, Livestream und Liveticker

Biathlon: Weltcup in Östersund im TV, Livestream und Liveticker

Ski alpin: Alle Infos zur Weltcup-Saison 2019/20

Ski alpin: Alle Infos zur Weltcup-Saison 2019/20

Ski alpin: Die Gesamtwertung der Herren im Weltcup 2019/20

Ski alpin: Die Gesamtwertung der Herren im Weltcup 2019/20

Kommentare