Chaos in Beaver Creek

Wintereinbruch ändert Herren-Programm

+
Die Abfahrt mit Tobias Stechert findet bereits am Freitag statt

Beaver Creek - Das Wetter wirbelt das Programm beim alpinen Ski-Weltcup der Männer in Beaver Creek durcheinander. Viele Athleten hatten Schwierigkeiten mit der Anreise.

Wegen des Wintereinbruchs mit Temperaturen von bis zu 20 Grad unter dem Gefrierpunkt und Neuschnees wird die für Samstag angesetzte Abfahrt auf Freitag (18.45 Uhr MEZ) vorgezogen. Am Samstag (19.00) soll dann der Super-G gefahren werden, der Riesenslalom wie vorgesehen am Sonntag (17.45/20.45 Uhr/alles Eurosport).

Wegen wetterbedingter Probleme zahlreicher Athleten bei der Anreise vom letzten Weltcup in Lake Louise/Kanada in den US-Bundesstaat Colorado war am Dienstag bereits das erste Abfahrtstraining ausgefallen. Am Mittwoch machte anhaltender Schneefall ein Training erneut unmöglich. Die einzige Übungsfahrt für das zweite Rennen des Olympia-Winters in der Königsdisziplin ist nun für Donnerstag geplant.

SID

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Dubais neue Freizeitparks

Dubais neue Freizeitparks

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Meistgelesene Artikel

Groß über Doping: „Bei keinem sicher, dass er sauber ist“

Groß über Doping: „Bei keinem sicher, dass er sauber ist“

Dahlmeier sei Dank: DSV-Staffel gewinnt auch in Ruhpolding

Dahlmeier sei Dank: DSV-Staffel gewinnt auch in Ruhpolding

Kombinierer Frenzel feiert 36. Weltcup-Sieg

Kombinierer Frenzel feiert 36. Weltcup-Sieg

Wellinger springt auf Podest - Stoch siegt souverän

Wellinger springt auf Podest - Stoch siegt souverän

Kommentare