Bus prallt gegen Betonwand

Weißrussische Biathleten bei Unfall verletzt

Grafenwörth - Mehrere Mitglieder des weißrussischen Biathlon-Nationalteams sind am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall in Österreich verletzt worden.

Das berichtet der ORF, machte aber keine Angaben zur Identität der Sportler. Demnach prallte der Kleinbus des Teams gegen eine Mittelleitwand aus Beton und wurde dabei schwer beschädigt.

„Der Kleinbus, mit dem die Biathleten unterwegs waren, geriet zwischen Grafenwörth und Grunddorf ins Schleudern, touchierte die Leitschiene und prallte schließlich frontal gegen die Mittelleitwand“, sagte Manfred Ploiner von der Freiwilligen Feuerwehr Grafenwörth dem ORF. Laut Ploiner seien dabei mehrere Athleten verletzt worden, sie mussten mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Skistars Svindal und Ligety verpassen WM

Skistars Svindal und Ligety verpassen WM

Biathletin Dahlmeier holt mit Antholz-Sieg Gelbes Trikot zurück

Biathletin Dahlmeier holt mit Antholz-Sieg Gelbes Trikot zurück

Vogt in Zao mit bestem Ergebnis seit zwei Jahren

Vogt in Zao mit bestem Ergebnis seit zwei Jahren

Deutsche Kombinierer überragend - Rydzek siegt

Deutsche Kombinierer überragend - Rydzek siegt

Kommentare