Skispringen

Wank als fünfter Deutscher zu Olympia

+
Andreas Wank ist in Sotschi dabei.

Zakopane - Skispringer Andreas Wank (Oberhof) hat den Kampf um das letzte Ticket für die Olympischen Winterspiele für sich entschieden.

Bundestrainer Werner Schuster nominierte den 25 Jahre alten Thüringer am Samstag als fünften DSV-Adler für das Saison-Highlight in Sotschi (7. bis 23. Februar). Damit setzte sich Wank vor dem Einzelspringen beim Weltcup am Sonntag (14.00 Uhr) im polnischen Zakopane gegen Michael Neumayer (Berchtesgaden) durch. „Meine Leistungen in diesem Jahr waren einfach nicht gut genug, die Nominierung geht so in Ordnung. Mein letzter Sprung im Weltcup war das hier in Zakopane aber noch lange nicht“, sagte der 35 Jahre alte Neumayer.

Der Bayer war am Freitag in der Qualifikation für den Wettbewerb gescheitert, Wank hatte den dritten Platz belegt. Richard Freitag, Severin Freund, Marinus Kraus und Andreas Wellinger wurden bereits nach der Vierschanzentournee für die Winterspiele in Russland nominiert. SID

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining

Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

RUSADA bleibt suspendiert - Auswirkungen auf Olympia-Start ungewiss

RUSADA bleibt suspendiert - Auswirkungen auf Olympia-Start ungewiss

IOC terminiert Entscheidung über Russland-Sanktionen 

IOC terminiert Entscheidung über Russland-Sanktionen 

Wellinger startet ins "Super-Sprungjahr": Mehr als ein Ersatz-Freund

Wellinger startet ins "Super-Sprungjahr": Mehr als ein Ersatz-Freund

NHL-Profi findet ausgeschlagenen Zahn in der Unterlippe

NHL-Profi findet ausgeschlagenen Zahn in der Unterlippe

Kommentare