Ski alpin

Rebensburg kehrt zurück

+
Viktoria Rebensburg kehrt nach ihrer Lungenetzündung in den Weltcup zurück.

Cortina d'Ampezzo - Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg soll am Wochenende bei den Speed-Rennen im italienischen Cortina d'Ampezzo in den Weltcup zurückkehren.

Große Erwartungen dürfe man nach der gesundheitlichen Schwächung von Rebensburg nicht haben, sagte Alpindirektor Wolfgang Maier am Mittwoch. Top-Ten-Plätze für die 24 Jahre alte Skirennfahrerin bei Abfahrt und Super-G am Wochenende wären ein „gelungener Einstieg“.

Rebensburg, die nach einer Zwangspause wegen einer Lungenentzündung Ende Dezember beim Riesenslalom in Lienz an den Start ging, versuchte zuletzt im Training, den Rückstand wieder aufzuholen. Auf die Rennen in Altenmarkt-Zauchensee am vergangenen Wochenende verzichtete sie. In den Dolomiten steht an diesem Donnerstag das erste Abfahrtstraining an.

Die Olympiasiegerin von 2010 hat in diesem Winter erst sieben Weltcup-Rennen absolviert. Gleich zum Saisonstart in Sölden wurde die 24-Jährige vom SC Kreuth im Oktober Dritte im Riesenslalom, danach war ein siebter Rang im Super-G in Lake Louise das beste Resultat.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

"Vegas Strong": Golden Knights gewinnen emotionale Heimpremiere

"Vegas Strong": Golden Knights gewinnen emotionale Heimpremiere

Neureuther zweifelt an Olympia-Start 2018 und kritisiert das IOC

Neureuther zweifelt an Olympia-Start 2018 und kritisiert das IOC

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Kommentare