Schwerer Sturz von Skispringer Morgenstern - Bilder 

1 von 9
Skispringer Thomas Morgenstern ist erneut schwer gestürzt. Der Österreicher verlor im Training für das Skifliegen auf dem Kulm/Österreich in der Luft das  Gleichgewicht und schlug mit Rücken und Kopf hart auf dem Boden auf. Der 27-Jährige war kurzzeitig bewusstlos, wenig später aber wieder ansprechbar. Der dreimalige Olympiasieger wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.
2 von 9
Skispringer Thomas Morgenstern ist erneut schwer gestürzt. Der Österreicher verlor im Training für das Skifliegen auf dem Kulm/Österreich in der Luft das  Gleichgewicht und schlug mit Rücken und Kopf hart auf dem Boden auf. Der 27-Jährige war kurzzeitig bewusstlos, wenig später aber wieder ansprechbar. Der dreimalige Olympiasieger wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.
3 von 9
Skispringer Thomas Morgenstern ist erneut schwer gestürzt. Der Österreicher verlor im Training für das Skifliegen auf dem Kulm/Österreich in der Luft das  Gleichgewicht und schlug mit Rücken und Kopf hart auf dem Boden auf. Der 27-Jährige war kurzzeitig bewusstlos, wenig später aber wieder ansprechbar. Der dreimalige Olympiasieger wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.
4 von 9
Skispringer Thomas Morgenstern ist erneut schwer gestürzt. Der Österreicher verlor im Training für das Skifliegen auf dem Kulm/Österreich in der Luft das  Gleichgewicht und schlug mit Rücken und Kopf hart auf dem Boden auf. Der 27-Jährige war kurzzeitig bewusstlos, wenig später aber wieder ansprechbar. Der dreimalige Olympiasieger wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.
5 von 9
Skispringer Thomas Morgenstern ist erneut schwer gestürzt. Der Österreicher verlor im Training für das Skifliegen auf dem Kulm/Österreich in der Luft das  Gleichgewicht und schlug mit Rücken und Kopf hart auf dem Boden auf. Der 27-Jährige war kurzzeitig bewusstlos, wenig später aber wieder ansprechbar. Der dreimalige Olympiasieger wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.
6 von 9
Skispringer Thomas Morgenstern ist erneut schwer gestürzt. Der Österreicher verlor im Training für das Skifliegen auf dem Kulm/Österreich in der Luft das Gleichgewicht und schlug mit Rücken und Kopf hart auf dem Boden auf. Der 27-Jährige war kurzzeitig bewusstlos, wenig später aber wieder ansprechbar. Der dreimalige Olympiasieger wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.
7 von 9
Skispringer Thomas Morgenstern ist erneut schwer gestürzt. Der Österreicher verlor im Training für das Skifliegen auf dem Kulm/Österreich in der Luft das Gleichgewicht und schlug mit Rücken und Kopf hart auf dem Boden auf. Der 27-Jährige war kurzzeitig bewusstlos, wenig später aber wieder ansprechbar. Der dreimalige Olympiasieger wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.
8 von 9
Skispringer Thomas Morgenstern ist erneut schwer gestürzt. Der Österreicher verlor im Training für das Skifliegen auf dem Kulm/Österreich in der Luft das  Gleichgewicht und schlug mit Rücken und Kopf hart auf dem Boden auf. Der 27-Jährige war kurzzeitig bewusstlos, wenig später aber wieder ansprechbar. Der dreimalige Olympiasieger wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Tauplitz - Österreichs Skisprung-Ass Thomas Morgenstern ist zum zweiten Mal innerhalb von vier Wochen schwer gestürzt.

Nach einer fürchterlichen Bruchlandung im Training zum Skiflug-Weltcup am Kulm wurde der 27-Jährige am Freitag umgehend zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Morgenstern verdrehte sich im zweiten Trainingsdurchgang in der Luft und schlug mit Rücken und Kopf auf dem Hang auf. „Er ist ansprechbar und kann Arme und Beine bewegen. Das ist ganz wichtig“, berichtete Herbert Leitner, Physiotherapeut des österreichischen Teams, im ORF-Fernsehen.

Morgenstern, Gesamtzweiter der Vierschanzentournee, hatte sich Mitte Dezember in Titisee-Neustadt einen Fingerbruch und Prellungen zugezogen. Wie damals war der dreimalige Olympiasieger auch am Freitag kurz bewusstlos. „Wenn es auf einer Skiflugschanze kracht, dann ordentlich. Da werden Kräfte frei, die man nicht mehr regulieren kann. Es tut verdammt weh, wenn man so machtlos ist. Ich hoffe das Beste für Thomas“, sagte Österreichs Cheftrainer Alexander Pointner.

Das könnte Sie auch interessieren

Feuer in der Sulinger Innenstadt

Bei einem Brand ist die Feuerwehr in Sulingen am Freitag mit einem Großaufgebot im Einsatz. Das betroffene Gebäude steht an der Ecke Bassumer …
Feuer in der Sulinger Innenstadt

Rotenburger Stadtbibliothek im Disney-Zauber

Viele der 36 Kinder und einige Erwachsene haben sich gestern Nachmitttag einen Traum verwirklicht und sind als Vertreter der Bürger von Entenhausen …
Rotenburger Stadtbibliothek im Disney-Zauber

Scheeßeler Frühjahrsputz

Mit rund 50 Teilnehmern war die diesjährige verregnete "Scheeßel räumt auf"-Aktion der Freiwilligen Feuerwehr und der Gemeinde etwas schlechter …
Scheeßeler Frühjahrsputz

Premiere der Theatergruppe Zion mit „Super-Gau im TV“

Verden - „Ein Star ist geboren“: Bei der Premiere der Theatergruppe Zion mit „Super-Gau im TV“, einer Verwechslungskomödie von Winnie Abel, ist …
Premiere der Theatergruppe Zion mit „Super-Gau im TV“

Meistgelesene Artikel

Ohne viele Stars: Deutsche Eishockey-Nationalmannschaft schießt Frankreich ab

Ohne viele Stars: Deutsche Eishockey-Nationalmannschaft schießt Frankreich ab

Berliner Überraschung oder Münchner Souveränität? - DEL-Finale geht in Spiel drei

Berliner Überraschung oder Münchner Souveränität? - DEL-Finale geht in Spiel drei

Anzeige wegen Foul: Staatsanwaltschaft ermittelt tatsächlich gegen Pinizzotto

Anzeige wegen Foul: Staatsanwaltschaft ermittelt tatsächlich gegen Pinizzotto

Nächster NHL-Crack für deutschen WM-Kader in Aussicht

Nächster NHL-Crack für deutschen WM-Kader in Aussicht