Schweizer Märchen geht weiter

Owetschkin erlebt historisches Debakel

+
Alexander Owetschkin (l.) bei einer verpassten Chance

Helsinki/Stockholm - Für NHL-Superstar Alexander Owetschkin ist die WM nach einem historischen Debakel schon wieder beendet, das Schweizer Eishockey-Märchen geht dagegen weiter.

Einen Tag nach seiner Ankunft in Helsinki ging Owetschkin mit Titelverteidiger Russland im Viertelfinale gegen die USA mit 3:8 (1: 2, 0:2, 2:4) unter.

Der Rekordweltmeister kassierte seine höchste WM-Niederlage seit 1955 und erst zum zweiten Mal in der WM-Geschichte acht Gegentore. Die „Eisgenossen“ zogen wenig später in Stockholm durch ein 2:1 (1: 0, 1:0, 0:1) gegen Tschechien erstmals seit 15 Jahren in die Runde der letzten Vier ein.

„Ich bereue es nicht, hergekommen zu sein“, sagte NHL-Torschützenkönig Owetschkin, „ich habe alles versucht und alles gegeben. Aber wir haben einen Fehler nach dem anderen gemacht.“ Die Sbornaja verpasste nach drei Titeln und insgesamt fünf Medaillen in den vergangenen sechs Jahren erstmals seit 2006 die Runde der letzten Vier. Die Amerikaner, die erst zum dritten Mal in zehn Jahren das Halbfinale erreichten, können dagegen von ihrer ersten WM-Medaille seit Bronze 2004 träumen. Sie treffen am Samstag in Stockholm auf die Schweiz.

Die „Nati“ feierte ihren achten WM-Sieg in Folge und baute damit ihren Rekord weiter aus. Für das Team des früheren Münchner Meistertrainers Sean Simpson, das im Vorjahr noch auf Platz elf gelandet war, ist die erste WM-Medaille seit 60 Jahren in greifbarer Nähe. 1953 hatte die Schweiz Bronze gewonnen, als nur drei der vier Teilnehmer das Turnier beendet hatten.

US-Kapitän Paul Stastny (12. und 51.), der während des NHL-Lockouts beim EHC München unter Bundestrainer Pat Cortina spielte, TJ Oshie (13.), Nate Thompson (26.), Alex Galchenyuk (38. ), Ryan Carter (43.), Jacob Trouba (49.) und David Moss (50.) erzielten die Tore für den Olympia-Zweiten von Vancouver. „So was kommt nicht allzu oft vor“, sagte Stastny, „sonst haben wir gegen die Russen meist das schlechte Ende für uns.“

Owetschkin, der am vergangenen Montag im NHL-Achtelfinale mit den „Caps“ an den New York Rangers gescheitert war, steuerte bei seiner neunten WM-Teilnahme sein 27. Tor (42.) und seinen 19. Assist bei. Vorher hatte der 27-Jährige allerdings zwei Großchancen ausgelassen - die erste bereits nach 39 Sekunden. Weil sonst nur Alexander Switow (16.) und Alexander Pereschogin (44.) trafen, musste Owetschkin mit dem Rekordweltmeister gleich wieder abreisen.

„Zu viele Individualisten sind auch nicht gut“, merkte Russlands Trainer Sinetula Biljaletdinow kritisch an: „Eishockey ist ein Mannschaftssport.“ Die Sbornaja hatte bei der WM 1955 in Krefeld 0: 5 gegen Kanada verloren. Acht Gegentore gab es zuvor lediglich beim 5:8 gegen Kanada bei den Olympischen Spielen 1960, die damals auch als WM galten.

Denis Hollenstein mit seinem vierten WM-Tor (6.) und Roman Josi mit seinem dritten Turniertreffer (34.) brachten die Schweizer mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstor von Zdenek Kutlak (46.) musste das Simpson-Team aber noch einmal zittern, ehe die Halbfinalteilnahme perfekt war.

sid

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Klar, Basketball-Superstar Dirk Nowitzki kennen wir alle. Aber wer sind eigentlich die prominentesten Spieler des US-Sports? Wir stellen Ihnen die Superstars der vier wichtigsten Ligen NBA (Basketball), NFL (American Football), NHL (Eishockey) und MLB (Baseball) vor - natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit. © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Beginnen wir mit der besten Basketball-Liga der Welt - der NBA! Dort ist unter anderem Dwight Howard (Orlando Magic) zu Gange. © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Dwyane Wade (Miami Heat) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Kevin Garnett (Boston Celtics) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
LeBron James (Miami Heat) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Kobe Bryant (Los Angeles Lakers) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Shaquille O'Neal (Boston Celtics) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Kommen wir zu den harten Jungs der Football-Liga NFL: Tom Brady (New England Patriots) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Terrell Owens (Cincinnati Bengals) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Eli Manning (New York Giants) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Brett Favre (Minnesota Vikings) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Peyton Manning (Indianapolis Colts) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Donovan McNabb (Washington Redskins) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Randy Moss (hier noch im Jersey der New England Patriots, jetzt bei den Tennessee Titans) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Adrian Peterson (Minnesota Vikings) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Ray Lewis (Baltimore Ravens) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Ben Roethlisberger (Pittsburgh Steelers) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Tony Romo (Dallas Cowboys) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Michael Vick (Philadelphia Eagles) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Vick mit Drew Brees (r., New Orleans Saints)) © dpa
Chad "Ochocinco" Johnson (Cincinnati Bengals) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Nicht minder hart sind die Spieler der Eishockey-Liga NHL. Hier sehen Sie den wahrscheinlich größten Superstar der Szene, Sidney Crosby (Pittsburgh Penguins) © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Dany Heatley © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Ilya Kovalchuk © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Evgeni Malkin (r.) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Mike Modano © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Alexander Owetschkin © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Rick Nash © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Scott Niedermayer (r.) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Joe Thornton (l.) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Am wenigsten sind uns in Deutschland die Superstars der Baseball-Liga MLB ein Begriff. Der Japaner Daisuke Matsuzaka ist einer der wichtigsten. © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
David "Big Papi" Ortiz (r.) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Derek Jeter © AP
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Josh Hamilton © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Albert Pujols (r., mit US-Präsident Barack Obama, dessen Favorit allerdings der Basketball-Sport ist) © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
Alex Rodriguez © dpa
NBA, NFL, NHL, MLB: Die größten Stars des US-Sports
CC Sabathia © AP

Das könnte Sie auch interessieren

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

„Weihnachtsspektakel“ in Bassum

„Weihnachtsspektakel“ in Bassum

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Meistgelesene Artikel

Biathlon-Weltcup: Mäkäräinen siegt - Preuß und Weidel wieder gut

Biathlon-Weltcup: Mäkäräinen siegt - Preuß und Weidel wieder gut

Dahlmeier verpasst auch Wettbewerbe in Hochfilzen - DSV benennt Aufgebote

Dahlmeier verpasst auch Wettbewerbe in Hochfilzen - DSV benennt Aufgebote

Biathlon-Weltcup 2018/19 in Soldier Hollow: Einzel, Massenstart, Staffel

Biathlon-Weltcup 2018/19 in Soldier Hollow: Einzel, Massenstart, Staffel

Biathlon-Weltmeister Doll im Sprint von Hochfilzen auf dem Podium - Bö siegt

Biathlon-Weltmeister Doll im Sprint von Hochfilzen auf dem Podium - Bö siegt

Kommentare