Schwenningen übernimmt Lizenz

Notartermin: Scorpions-Verkauf ist fix

Hannover - Der Umzug des ehemaligen deutschen Eishockey-Meisters Hannover Scorpions nach Schwenningen ist perfekt. Bei einem Notartermin wurde der Verkauf der defizitären GmbH an den Traditionsverein Schwenninger Wild Wings besiegelt.

Das bestätigte Scorpions-Sportdirektor Marco Stichnoth am Sonntag. Die Schwenninger, die zuletzt in der 2. Liga spielten, müssen für die Rückkehr in die DEL schätzungsweise 1,5 Millionen Euro zahlen.

„Die anderen DEL-Gesellschafter müssen jetzt der Aufnahme von Schwenningen noch zustimmen. Das liegt aber nicht mehr in unserer Hand„, sagte Stichnoth. Wie es mit den Scorpions weiter geht, ist ungewiss. Der deutsche Meister von 2010, dem das Geld für eine neue Saison in der höchsten Profi-Liga fehlt, möchte mit einem abgespeckten Etat in einer unteren Liga spielen. Die Aufteilung unterhalb der DEL ist derzeit aber völlig unklar. Neben der 2. Liga wird auch über eine DEL II nachgedacht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Doppelter Doppelsieg: Deutsche Kombinierer dominant

Doppelter Doppelsieg: Deutsche Kombinierer dominant

Deutsche Skispringer verpassen Podest in Wisla

Deutsche Skispringer verpassen Podest in Wisla

Skistars Svindal und Ligety verpassen WM

Skistars Svindal und Ligety verpassen WM

Wellinger springt auf Podest - Stoch siegt souverän

Wellinger springt auf Podest - Stoch siegt souverän

Kommentare