Schwenningen übernimmt Lizenz

Notartermin: Scorpions-Verkauf ist fix

Hannover - Der Umzug des ehemaligen deutschen Eishockey-Meisters Hannover Scorpions nach Schwenningen ist perfekt. Bei einem Notartermin wurde der Verkauf der defizitären GmbH an den Traditionsverein Schwenninger Wild Wings besiegelt.

Das bestätigte Scorpions-Sportdirektor Marco Stichnoth am Sonntag. Die Schwenninger, die zuletzt in der 2. Liga spielten, müssen für die Rückkehr in die DEL schätzungsweise 1,5 Millionen Euro zahlen.

„Die anderen DEL-Gesellschafter müssen jetzt der Aufnahme von Schwenningen noch zustimmen. Das liegt aber nicht mehr in unserer Hand„, sagte Stichnoth. Wie es mit den Scorpions weiter geht, ist ungewiss. Der deutsche Meister von 2010, dem das Geld für eine neue Saison in der höchsten Profi-Liga fehlt, möchte mit einem abgespeckten Etat in einer unteren Liga spielen. Die Aufteilung unterhalb der DEL ist derzeit aber völlig unklar. Neben der 2. Liga wird auch über eine DEL II nachgedacht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Meistgelesene Artikel

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn

Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn

Kommentare