Sieg in Val d'Isère geht an Kristoffersen

Neureuther auch im Slalom auf dem Podest

+
Felix Neureuther in Aktion.

Val d'Isère - Skirennfahrer Felix Neureuther hat sich beim Slalom-Auftakt das zweite Podestergebnis der Weltcup-Saison gesichert.

Einen Tag nach seinem zweiten Platz im Riesenslalom kam der 31-Jährige auf dem schwierigen Hang in Val d'Isère am Sonntag auf Rang drei. "Das ist ein extrem gutes Wochenende für mich", sagte Neureuther danach in der ARD. "Ich hätte es heute echt selbst nicht geglaubt, dass ich hier aufs Podium fahre." Nach dem ersten Lauf war Neureuther noch Fünfter gewesen.

Der Sieg ging an den bärenstarken Henrik Kristoffersen. Marcel Hirscher aus Österreich verbesserte sich zwar von Rang acht des ersten Durchgangs, hatte als Zweiter aber bereits 1,09 Sekunden Rückstand. "Das hat er extrem souverän nach Hause gefahren. Die Verhältnisse waren nicht einfach, und er bringt das mit einer Routine runter wie ein ganz alter Hase", lobte Neureuther den erst 21 Jahre alten Norweger. Für Kristoffersen war es der fünfte Weltcup-Sieg.

Dominik Stehle beendete das Rennen auf Rang 23 und sammelte ein paar Punkte in der Gesamtwertung. Der momentan kriselnde WM-Silbermedaillengewinner Fritz Dopfer war bereits im ersten Durchgang ausgeschieden und muss weiter auf das erste richtig gute Resultat der Saison warten. Linus Strasser hatte das Finale verpasst.

Liveticker

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer: Hier gibt sie ein Mini-Konzert in München im knallengen Fummel

Helene Fischer: Hier gibt sie ein Mini-Konzert in München im knallengen Fummel

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Meistgelesene Artikel

Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada

Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada

Zu harmlos: DEB-Team verpasst Sensation gegen Kanada

Zu harmlos: DEB-Team verpasst Sensation gegen Kanada

Mitspieler neben Draisaitl überfordert - Noch kein Eishockey-Nowitzki

Mitspieler neben Draisaitl überfordert - Noch kein Eishockey-Nowitzki

Nach Final-Krimi: Schweden ist Eishockey-Weltmeister

Nach Final-Krimi: Schweden ist Eishockey-Weltmeister

Kommentare