Riesenslalom in Val d'Isère

Neureuther, Luitz und Dopfer mit Top-Ten-Perspektiven

+
Felix Neureuther hat eine halben Sekunde Rückstand auf Spitzenreiter Marcel Hirscher. 

Val d'Isère - Die deutschen Skirennfahrer Felix Neureuther, Stefan Luitz und Fritz Dopfer haben sich eine gute Ausgangsbasis beim Riesenslalom in Val d'Isère erarbeitet.

Nach 34 gestarteten Fahrern lag Neureuther mit einer halben Sekunde Rückstand auf Spitzenreiter Marcel Hirscher aus Österreich auf Rang sechs. Luitz war mit 0,75 Sekunden Rückstand Achter, Dopfer belegte Platz elf. Vor dem zweiten Durchgang des Weltcups hatte der Norweger Henrik Kristoffersen als Zweiter 0,14 Sekunden Rückstand auf Hirscher. Der Franzose Victor Muffat-Jeandet ging als Dritter ins Finale um 13.30 Uhr (ARD). Weltmeister Ted Ligety aus den USA verpasste die Top 30.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Wellinger startet ins "Super-Sprungjahr": Mehr als ein Ersatz-Freund

Wellinger startet ins "Super-Sprungjahr": Mehr als ein Ersatz-Freund

RUSADA bleibt suspendiert - Auswirkungen auf Olympia-Start ungewiss

RUSADA bleibt suspendiert - Auswirkungen auf Olympia-Start ungewiss

IOC terminiert Entscheidung über Russland-Sanktionen 

IOC terminiert Entscheidung über Russland-Sanktionen 

"Merkwürdige Situation" - Dopingskandal wirft Schatten über Weltcup-Start der Langläufer

"Merkwürdige Situation" - Dopingskandal wirft Schatten über Weltcup-Start der Langläufer

Kommentare