"Ich bin wirklich extrem motiviert"

Neureuther denkt gar nicht ans Aufhören

+
Felix Neureuther freut sich auf die neue Weltcup-Saison.

München - Ski-Star Felix Neureuther lässt einen Start beim Weltcup-Auftakt Ende Oktober auf dem Gletscher in Sölden weiter offen. Ein Karriereende kommt für ihn aber noch nicht in Betracht.

„Mit der Brechstange werde ich es jetzt auch nicht probieren, sondern sehr vernünftig entscheiden“, sagte der 30-Jährige alpine Skirennfahrer dem TV-Sener Sky Sport News HD beim Schneetraining auf dem Gletscher. Zuletzt war der WM-Zweite durch eine Entzündung im Lendenwirbel gebremst worden.

Doch von der erneut problematischen Vorbereitung lässt er sich nicht beirren: „Bloß weil man ein bisserl Rückenweh hat und ein bisserl älter ist, heißt das noch lange nicht, das ich aufhöre“, sagte Neureuther. „Ganz im Gegenteil: Ich bin wirklich extrem motiviert und freue mich total auf die neue Saison. Ich muss schauen, dass ich schmerzfrei werde und dann haut das schon hin. Aufhören mag ich noch lange nicht.“

dpa

Mehr zum Thema:

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Meistgelesene Artikel

Kombinierer Frenzel feiert 36. Weltcup-Sieg

Kombinierer Frenzel feiert 36. Weltcup-Sieg

Wellinger springt auf Podest - Stoch siegt souverän

Wellinger springt auf Podest - Stoch siegt souverän

Doppelter Doppelsieg: Deutsche Kombinierer dominant

Doppelter Doppelsieg: Deutsche Kombinierer dominant

Deutsche Skispringer verpassen Podest in Wisla

Deutsche Skispringer verpassen Podest in Wisla

Kommentare