Obduktion angeordnet

Biathletin bricht tot zusammen

Tjumen - Die russische Nachwuchs-Biathletin Alina Jakimkina ist bei den nationalen Meisterschaften im sibirischen Tjumen gestorben. Die 21-Jährige erlag am Samstag vermutlich einem Herzinfarkt.

Jakimina war nach Angaben der russischen Biathlon-Union SBR beim 15-Kilometer-Rennen tot zusammengebrochen. Trotz des schnellen Eingreifens von Ärzten konnte sie nicht mehr gerettet werden.

SBR-Präsident Alexander Krawzow sprach von einer „schockierenden und tragischen“ Nachricht. Bei der Nachwuchsläuferin seien während vorherigen Untersuchungen keine Gesundheitsprobleme sichtbar geworden, meinte er. Die Behörden ordneten eine Obduktion an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn

Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn

Kommentare