Karriereende

Nach Horror-Sturz und Koma: Albrecht hört auf

+
Daniel Albrecht

Zürich - Viereinhalb Jahre nach seinem schweren Sturz in Kitzbühel hat der Schweizer Skirennfahrer Daniel Albrecht sein Karriereende bekanntgegeben.

Am Sonntag teilte der 30-Jährige seinen Entschluss laut der Nachrichtenagentur SDA auf einer Pressekonferenz in Zürich mit. Im Januar 2009 war Albrecht im Training beim Zielsprung auf der Streif gestürzt und lag wegen eines schweren Schädel-Hirn-Traumas drei Wochen im künstlichen Koma. Der Kombinations-Weltmeister von 2007 und vierfache Weltcupsieger schaffte es danach nicht mehr zurück zu alter Stärke. Das letzte von 138 Weltcup-Rennen fuhr Albrecht im März 2012 in Kranjska Gora.

dpa

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Doppelter Doppelsieg: Deutsche Kombinierer dominant

Doppelter Doppelsieg: Deutsche Kombinierer dominant

Deutsche Skispringer verpassen Podest in Wisla

Deutsche Skispringer verpassen Podest in Wisla

Skistars Svindal und Ligety verpassen WM

Skistars Svindal und Ligety verpassen WM

Biathletin Dahlmeier holt mit Antholz-Sieg Gelbes Trikot zurück

Biathletin Dahlmeier holt mit Antholz-Sieg Gelbes Trikot zurück

Kommentare