Zustand von Snowboarder kritisch

Schwerer Unfall schockt Paralympics-Athleten

+
Symbolbild

La Molina - Drei Wochen vor Beginn der Winter-Paralympics in Sotschi wird die Snowboard-Premiere von einem schweren Unfall überschattet. Der Zustand des Australiers Matthew Robinson ist kritisch.

Der Australier Matthew Robinson hat beim Weltcup im spanischen La Molina ernste Nacken- und Wirbelsäulenverletzungen erlitten. Nach der ersten Behandlung durch Notärzte wurde der 29-Jährige mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen und dort operiert. Sein Zustand sei kritisch, teilten das Internationale Paralympics Committee (IPC) und der australische Verband (APC) am Donnerstag mit.

Der Unfall ereignete sich nach dem ersten Lauf im Zielraum. Robinson hat eine Armbehinderung und ist Weltcup-Führender in seiner Startklasse. In Sotschi wird es erstmals zwei Snowboard-Entscheidungen - je eine bei Männern und Frauen - bei Paralympics geben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Saison-Auftakt in Sölden ohne Hirscher, Vonn und Co.

Saison-Auftakt in Sölden ohne Hirscher, Vonn und Co.

Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn

Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn

Kommentare