Zustand von Snowboarder kritisch

Schwerer Unfall schockt Paralympics-Athleten

+
Symbolbild

La Molina - Drei Wochen vor Beginn der Winter-Paralympics in Sotschi wird die Snowboard-Premiere von einem schweren Unfall überschattet. Der Zustand des Australiers Matthew Robinson ist kritisch.

Der Australier Matthew Robinson hat beim Weltcup im spanischen La Molina ernste Nacken- und Wirbelsäulenverletzungen erlitten. Nach der ersten Behandlung durch Notärzte wurde der 29-Jährige mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen und dort operiert. Sein Zustand sei kritisch, teilten das Internationale Paralympics Committee (IPC) und der australische Verband (APC) am Donnerstag mit.

Der Unfall ereignete sich nach dem ersten Lauf im Zielraum. Robinson hat eine Armbehinderung und ist Weltcup-Führender in seiner Startklasse. In Sotschi wird es erstmals zwei Snowboard-Entscheidungen - je eine bei Männern und Frauen - bei Paralympics geben.

dpa

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Meistgelesene Artikel

Wellinger springt auf Podest - Stoch siegt souverän

Wellinger springt auf Podest - Stoch siegt souverän

Doppelter Doppelsieg: Deutsche Kombinierer dominant

Doppelter Doppelsieg: Deutsche Kombinierer dominant

Deutsche Skispringer verpassen Podest in Wisla

Deutsche Skispringer verpassen Podest in Wisla

Skistars Svindal und Ligety verpassen WM

Skistars Svindal und Ligety verpassen WM

Kommentare