Luitz soll bei der WM starten

+
Stefan Luitz hat seine Verletzung auskuriert. Foto: Marcus Ericsson

Kitzbühel - Stefan Luitz hat seine Verletzung auskuriert und soll bei der Alpin-WM in den USA an den Start gehen können. Der Skirennfahrer werde mit seinen Teamkollegen am kommenden Freitag ins Flugzeug steigen, sagte Wolfgang Maier am Rande der Hahnenkammrennen in Kitzbühel.

"Wir gehen davon aus, dass er ganz normal die Vorbereitung für den Riesenslalom aufnimmt", meinte der Alpindirektor des Deutschen Skiverbandes. "Er ist schon Ski gefahren".

Luitz war wenige Tage vor Weihnachten im Training gestürzt und hatte sich mit der Kante seines Skis den mittleren Oberschenkelmuskel im rechten Bein durchtrennt. Noch am selben Tag wurde er operiert. Die Eröffnungsfeier der Weltmeisterschaften in Vail und Beaver Creek ist am 2. Februar. Der Herren-Riesenslalom, an dem Luitz teilnehmen will, steht für den 13. Februar auf dem Programm.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Gut organisiert ohne Papier

Gut organisiert ohne Papier

Meistgelesene Artikel

Ticker: Schweiz verpasst Sensation gegen Schweden erst im Penaltyschießen

Ticker: Schweiz verpasst Sensation gegen Schweden erst im Penaltyschießen

Eishockey-WM: Schweizer werfen Kanada sensationell raus

Eishockey-WM: Schweizer werfen Kanada sensationell raus

Sieg nach Penalty-Krimi: Schweden ist wieder Weltmeister

Sieg nach Penalty-Krimi: Schweden ist wieder Weltmeister

Eishockey-WM 2018 in Dänemark: Das ist der Spielplan 

Eishockey-WM 2018 in Dänemark: Das ist der Spielplan 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.