Schalker Biathlon-Show

Laura Dahlmeier und Florian Graf siegen

+
Das deutsche Duo Laura Dahlmeier und Florian Graf hat die 12. Auflage der Schalker Biathlon-Show gewonnen.

Gelsenkirchen - Florian Graf war in der Schlussrunde nicht zu bremsen und fuhr mit seiner Teampartnerin Laura Dahlmeier den Sieg beim Biathlon auf Schalke ein.

Laura Dahlmeier und Florian Graf haben die Durststrecke der deutschen Biathleten im Schnee von Schalke beendet. Bei der 12. Auflage der World Team Challenge in Gelsenkirchen setzte sich das Duo am Samstag nach einer mitreißenden Energieleistung von Graf auf der Schlussrunde gegen das ukrainische Team Olena Pidgruschna und Andrej Derysemlja durch. „Dass wir gewinnen konnten, ist der Wahnsinn“, sagte Junioren-Weltmeisterin Dahlmeier nach dem überraschenden Triumph bei dem Show-Event in der Arena des Fußball-Bundesligisten Schalke 04. Andrea Henkel (Großbreitenbach) und Andreas Birnbacher (Schleching) mussten sich als zweites deutsches Team mit dem achten Platz begnügen.

Dahlmeier (Partenkirchen) und Graf (Eppenschlag) teilen sich die Siegprämie von 28 000 Euro. „Wir haben das Beste gegeben und wollten unbedingt gewinnen. Ich habe meine Chance genutzt und zugeschlagen“, sagte Graf, der zu Beginn der Schlussrunde noch hinter Derysemlja lag, dann aber an dem Ukrainer vorbeizog. „Ich hatte Gänsehaut“, bekannte Dahlmeier.

Weltcup-Punkte wurden bei dem mit 156 000 Euro dotierten Show-Event nicht vergeben. Der zuvor letzte deutsche Biathlon-Erfolg in Gelsenkirchen lag bereits vier Jahre zurück. 2009 gewann Kati Wilhelm an der Seite des Österreichers Christoph Sumann.

Sechs Wochen vor den Olympischen Winterspielen in Sotschi (7. bis 23. Februar) fehlten einige Top-Stars der Biathlon-Szene in Gelsenkirchen. Doch auch ohne den Weltcup-Führenden Martin Fourcade (Frankreich) oder die nach einer Wirbelverletzung gehandicapte Miriam Gössner aus Garmisch-Partenkirchen herrschte wieder Volksfeststimmung in der mit rund 40 000 Zuschauern gefüllten Schalker Arena.

Im Anschluss an einen Massenstart lagen die Norweger Fanny Welle-Strand Horn und Emil-Hegle Svendsen nach dem ersten Abschnitt der insgesamt 18 Runden über je 1243 Meter in Führung. Die Skandinavier gingen mit einem knappen Vorsprung auf Dahlmeier/Graf in die Verfolgung. Im zweiten Durchgang übernahm das Duo aus der Ukraine zunächst die Führung, musste aber Graf und Dahlmeier den Sieg überlassen.

Für die 36 Jahre alte Andrea Henkel, die nach dieser Saison ihre Karriere beenden will, war es die achte Teilnahme und die Abschiedsvorstellung bei der World Team Challenge. Sie hatte es 2011 mit Michael Greis als Zweite auf das Podium geschafft. Vor Olympia in Sotschi nimmt Henkel nun zunächst den Weltcup in Oberhof (3. bis 5. Januar) ins Visier.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs

Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs

Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn

Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn

Kommentare