Sieg von Worley

Höfl-Riesch fährt weiter hinterher

+
Maria Höfl-Riesch belegte den elften Platz.

St. Moritz - Maria Höfl-Riesch hat bei den Weltcup-Rennen in St. Moritz/Schweiz die erhoffte Top-Platzierung verpasst.

Einen Tag nach Rang acht im Super-G belegte die Doppel-Olympiasiegerin im Riesenslalom Rang elf. Das Rennen gewann Weltmeisterin Tessa Worley (Frankreich) vor Jessica Lindell-Vikarby (Schweden/0,37 Sekunden zurück) und Gesamtweltcup-Siegerin Tina Maze (Slowenien/0,79).

Veronique Hronek (Unterwössen) schied im ersten Durchgang aus, ebenso Simona Hösl (Berchtesgaden) und Patrizia Dorsch (Schellenberg). Lena Dürr (Germering) verfehlte auf Rang 46 den Finaleinzug. Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg hatte wegen gesundheitlicher Probleme auf den Start in St. Moritz verzichtet.

sid

So schön: Die Ski-Damen der Saison 2013/2014

So schön: Die Ski-Damen der Saison 2013/2014

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn

Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn

Kommentare