Schweizerin dominiert Ski-Weltcup

Gut, besser - Lara Gut

+
Lara Gut.

Beaver Creek - Gut, besser, Lara: Mit drei Siegen in ihren ersten drei Weltcup-Starts ist die Schweizerin Lara Gut die dominierende Ski-Rennläuferin der noch jungen Olympia-Saison.

Nach ihrem Triumph zum Auftakt beim Riesenslalom in Sölden hat die 22-Jährige nun in Beaver Creek (US-Bundesstaat Colorado) Abfahrt und Super-G gewonnen. Von Zufriedenheit war bei Gut nach ihrem Hattrick jedoch nichts zu spüren. „Das bedeutet nur, dass ich nun noch härter trainieren werde, um das Niveau zu halten“, sagte sie lächelnd.

Das wird schwer genug. Drei Siege nach den ersten vier Rennen eines Winters hatte zuletzt die österreichische Ski-Legende Petra Kronberger 1990 eingefahren. Der Salzburgerin lag damals eine ganze Skination zu Füßen - und auch Gut, das „Ski-Schätzchen“ der Schweiz (das Boulevardblatt Blick), ist in ihrer Heimat umschwärmt, seit sie mit 17 Jahren und acht Monaten ihren ersten Weltcup-Sieg feierte.

Das war im Dezember 2008. Im folgenden Frühjahr gewann Gut zwei Silbermedaillen bei der WM, ehe ihre Karriere nach einer Hüft-OP ins Stocken geriet. Nach der Premiere 2008 waren bis zur aktuellen Serie nur zwei weitere Siege hinzugekommen. „Ich freue mich einfach, dass ich wieder Ski fahren darf“, sagte Gut deshalb am Samstag. Mit 17 sei es noch „so einfach“ gewesen. Heute, als gereifte Athletin mit einer nicht immer einfachen Vergangenheit, müsse sie härter arbeiten.

Und das tat sie zuletzt. Wie groß ihr Ehrgeiz ist, bewies Gut am Samstag. Ihr dritter Triumph stand bereits fest, das Siegerfoto an der „Raptor“-Piste samt namensgebendem Raubvogel war geschossen, da ärgerte sie sich immer noch ein bisschen. „Große Fehler“ habe sie sich geleistet, meinte Gut, da gebe es noch Verbesserungsbedarf. Für die Siegesfeier gab sie deshalb aus: „Ich trinke keinen Alkohol, ich mag nicht Party machen.“ Schließlich gibt es in diesem Winter noch einiges zu gewinnen für Lara Gut.

dpa

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Kommentare