Freund erneut Zweiter hinter Olympiasieger Stoch

+
Severin Freund

Kuopio - Skispringer Severin Freund hat seinen Höhenflug mit einem starken zweiten Platz im finnischen Kuopio fortgesetzt.

Der 25-Jährige musste sich wie schon am Sonntag in Lahti nur Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch aus Polen geschlagen geben und landete zum siebten Mal in Folge bei einem Weltcup auf dem Podest. Dritter wurde Weltmeister Anders Bardal (Norwegen).

Freund fehlten nach Flügen auf 127 und 125 Meter nur 3,8 Punkte auf Stoch, der mit seinem sechsten Saisonsieg seine Führung im Gesamtweltcup ausbaute. Mit 1231 Punkten liegt der Überflieger nun klar vor dem Slowenen Peter Prevc (1128), der sich mit Rang vier begnügen müsste. Freund folgt bei noch vier ausstehenden Wettbewerben mit 987 Punkten auf dem dritten Platz.

Die übrigen DSV-Adler schafften es erneut nicht in die Top 10. Andreas Wellinger (Ruhpolding) fiel im zweiten Durchgang noch vom neunten auf den zwölften Rang zurück. Marinus Kraus (Oberaudorf), Michael Neumayer (Berchtesgaden) und Richard Freitag (Aue) enttäuschten auf den Plätzen 17, 21 und 27. Karl Geiger (Oberstdorf/36.) und Team-Olympiasieger Andreas Wank (Oberhof/40.) verpassten den zweiten Durchgang.

Weiter geht die Skandinavien-Tour der Skispringer schon am Freitag mit dem Weltcup in Trondheim. In Norwegen hatte Freitag im vergangenen Jahr als Zweiter überzeugt. Der Gewinner hieß allerdings auch damals Kamil Stoch.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Neureuther zweifelt an Olympia-Start 2018 und kritisiert das IOC

Neureuther zweifelt an Olympia-Start 2018 und kritisiert das IOC

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs

Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs

Kommentare