Kein Doppelsieg

Neureuther scheidet beim Slalom aus

+
Felix Neureuther

Adelboden - Nichts ist es geworden mit dem erträumten Doppelerfolg für Felix Neureuther. Nach dem ersten Lauf noch in aussichtsreicher Position schied er im zweiten Lauf aus.

Ski-Rennläufer Felix Neureuther hat einen Tag nach seinem historischen Triumph im Riesenslalom von Adelboden den möglichen Hattrick im Weltcup verpasst. Der 29 Jahre alte Partenkirchner schied im Slalom auf dem anspruchsvollen Chuenisbärgli im Berner Oberland auf „Stockerl“-Kurs liegend aus. Der Vize-Weltmeister, der den jüngsten Slalom am vergangenen Montag in Bormio gewonnen hatte, war als Zweiter des ersten Durchgangs ins Finale gegangen, fädelte aber mit guter Zwischenzeit im Steilhang ein.

Der Tagessieg ging an den österreichischen Weltmeister Marcel Hirscher, der zum 22. Mal im Weltcup vorne lag. Auf Platz zwei kam der Schwede Andre Myhrer vor dem Norweger Henrik Kristoffersen. Fritz Dopfer aus Garmisch belegte Platz 14. Philipp Schmid (Oberstaufen) schied im zweiten Duchgang aus, Stefan Luitz aus Bolsterlang hatte das Finale als 44. des ersten Laufs klar verpasst.

sid

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Groß über Doping: „Bei keinem sicher, dass er sauber ist“

Groß über Doping: „Bei keinem sicher, dass er sauber ist“

Dahlmeier sei Dank: DSV-Staffel gewinnt auch in Ruhpolding

Dahlmeier sei Dank: DSV-Staffel gewinnt auch in Ruhpolding

Kombinierer Frenzel feiert 36. Weltcup-Sieg

Kombinierer Frenzel feiert 36. Weltcup-Sieg

Wellinger springt auf Podest - Stoch siegt souverän

Wellinger springt auf Podest - Stoch siegt souverän

Kommentare