Vierter Auftritt der DEB-Auswahl

Eishockey-WM im Ticker: Coach tobt nach miesem Check gegen DEB-Talent: „Liegt fast bewusstlos auf dem Eis“

+
Nur mit Hilfe konnte Moritz Seider das Eis verlassen.

Das DEB-Team bleibt bei der Eishockey-WM in der Slowakei auf Erfolgskurs. Der dramatische Sieg über den Gastgeber und die Verletztenlage im Ticker.

Deutschland - Slowakei 3:2 (0:0, 1:2, 2:0), Mi. 15. Mai, Start: 20.15 Uhr

Tore: 1:0 Michaelis (24.), 1:1 Sekera (29.), 1:2 Hudacek (30.), 2:2 Eisenschmid (59.), 3:2 Draisaitl (60.)

Assists: 

GER: Eisenschmid, Seidenberg/Kahun, Tiffels

SVK: Cernak/Tatar, Panik/Tatar

+++ Während es für die deutschen Eishockey-Cracks gegen Kanada weitergeht, gibt es zusätzliche Nachrichten aus dem Wintersport: Biathlon-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier beendet ihre Karriere.

+++ Auch Kapitän M. Müller kritisierte die Entscheidung der Referees: „Da wird ein 18-jähriger Junge von hinten komplett die Bande reingefahren. Meiner Meinung nach sind das fünf Minuten.“

+++ Bundestrainer Söderholm war nach dem miesen Check gegen Seider außer sich. „Er ist verletzt. Der Kerl liegt ja fast bewusstlos auf dem Eis. Man muss die Spieler schützen, um Gottes Willen, jetzt ist es Zeit wirklich“, wetterte der Finne, der das Strafmaß (Zwei-plus-zehn-Minuten-Strafe) zu lasch fand: „Wenn das nicht eine Fünf-Minuten-Strafe ist, was ist das dann?“

+++ Nach dem dramatischen Sieg über die Slowakei ist klar: Das DEB-Team steht dicht vor dem Viertelfinale. Allerdings gab es beim 3:2 auch eine schlechte Nachricht: Youngster Moritz Seider wurde in der Schlussphase brutal in die Bande gecheckt und musste danach vom Eis. Schon nach dem Spiel ging es ihm laut Trainer Toni Söderholm besser, am trainingsfreien Donnerstag wird der 18-Jährige nun auf eine Gehirnerschütterung untersucht.

NHL-Star Philipp Grubauer wurde ebenfalls behandelt, der Goalie laboriert an muskulären Problemen. Wann das Duo wieder spielen könnte, ist nach Angaben des Deutschen Eishockey-Bundes noch offen. Am Samstag geht es gegen Kanada weiter. 

+++ Das Schlusswort hat das Social-Media-Team des DEB.

+++ Der Weltverband IIHF hat die entscheidenden Sekunden samt Draisaitl-Tor auf Twitter gepostet - das wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

+++ Wir haben die ersten - nicht gerade euphorischen - Reaktionen zum Wahnsinn von Kosice gesammelt:

Draisaitl: „Es fühlt sich großartig an, Teil dieser Mannschaft zu sein.“

Seidenberg: „Dass es mit vier Siege in den ersten vier Spielen geklappt hat, ist schön, aber das Turnier ist noch nicht zu Ende.“

+++ Wer nicht genug von diesem Team bekommen kann - hier ist unser Spielbericht.

Fazit: Okay, über das ganze Spiel gesehen, ist die Slowakei besser. Aber wer so eine Moral zeigt, hat sich die drei Punkte absolut verdient. Vielleicht geht ja noch mehr für dieses Team bei der WM.

Schlusssirene: Das Spiel ist aus - Deutschland gewinnt tatsächlich noch!

60. Minute: 27 Sekunden sind noch zu absolvieren. Durchhalten, Jungs!

60. Minute: Tooooor für Deutschland! Draisaitl macht tatsächlich das 3:2! Unglaublich, von der rechten Seite zieht der Oilers-Stars nach innen und kloppt die Scheibe dann ins kurze Eck. Tiffels hatte das Spielgerät vorangetrieben.

59. Minute: Jetzt muss es zumindest für die Verlängerung reichen. Damit wäre immerhin ein Punkt sicher.

59. Minute: Tooooor für Deutschland! Eisenschmid hämmert das Ding aus halblinker Position in die Maschen. Da hat sich die Überzahl aber mal sowas von ausgezahlt!

58. Minute: Bundestrainer Söderholm nimmt die Auszeit.

58. Minute: Draisaitl legt sich die Scheibe auf die Rückhand, scheitert aber an Ciliak. Danach kann kein DEB-Spieler den Puck im Tor unterbringen.

58. Minute: Deutschland nimmt Niederberger vom Eis und bringt den sechsten Feldspieler.

57. Minute: Deutschland drängt die Slowaken weiter vor deren Tor. Jetzt muss der Ausgleich her!

56. Minute: Das Powerplay endet - das DEB-Team kann auch diese Überzahl nicht in ein Tor ummünzen.

55. Minute: Die Deutschen bekommen die Scheibe einfach nicht an Ciliak vorbei - dabei haben sie sich eigentlich schnell breit aufgestellt und den Puck gut bewegt.

54. Minute: Die Strafe für das üble Vergehen lautet Zwei-plus-zehn-Minuten. Für den Slowaken ist die Partie damit wohl beendet. Es sei denn, es gibt Overtime.

54. Minute: Das DEB-Team setzt sich im Angriffsdrittel fest. Schließlich wird ein Schuss von Seider geblockt. Wenig später drückt Nagy das Adler-Talent von hinten in die Bande. Das sieht übel aus. Seider muss vom Eis geschleppt werden - er hatte mit diesem Check überhaupt nicht gerechnet.

52. Minute: Seider rutscht aus, was der Slowakei die Möglichkeit zum 3:1 bringt. Doch Niederberger schnappt sich die von der linken Seite hereingebrachte Scheibe.

51. Minute: Plötzlich bietet sich die Chance für Plachta, aber ein Verteidiger stört den Mannheimer entscheidend.

49. Minute: Der Puck liegt im deutschen Kasten, aber der Treffer zählt nicht. Ein Angreifer war zum Zeitpunkt des Abschlusses im Torraum.

Deutschland gegen Slowakei: DEB-Team übersteht Unterzahl unbeschadet

48. Minute:

Erst probiert es Tiffels aus der Distanz, dann bietet sich Seidenberg die Chance - so langsam findet das DEB-Team den Weg zum Tor von Ciliak.

47. Minute: Zwischenzeitlich brennt es lichterloh vor dem deutschen Tor, aber letztlich übersteht das DEB-Team die Unterzahl unbeschadet. Das war ein schweres Stück Arbeit.

46. Minute: Niederberger reißt die Fanghand bei Cernaks Direktversuch von der linken Seite gerade noch rechtzeitig hoch.

45. Minute: Ehliz arbeitet sich gut durch in der Offensive, bekommt dann aber wegen Haltens gegen Kristof eine Strafe aufgebrummt.

43. Minute: Die Deutschen bekommen keine Sicherheit in die offensiven Aktionen. So wird der Puck eher nach vorne gedroschen - was aber nichts einbringt.

42. Minute: Das DEB-Team befreit sich über einen Vorstoß von Tiffels, aber wir wirklich kommt Deutschland nicht ins Angriffsdrittel.

41. Minute: Niederberger ist sofort wieder unter Beschuss, aber stellt sich gleich zwei Schüssen erfolgreich in den Weg. Unter anderem lässt er NHL-Profi Marincin verzweifeln.

41. Minute: Jetzt gilt‘s - die letzten 20 Minuten beginnen.

Zwischenfazit: Dieses Drittel geht nicht nur wegen der Führung an die Slowakei. Wobei das DEB-Team durchaus die Chancen hat, um nochmal zurückzukommen. Aber aus dem eigenen Powerplay springt einfach zu wenig heraus.

Zweite Drittelpause: Ein enorm intensiver Abschnitt endet.

40. Minute: Eisenschmid bekommt den Puck zugespielt und taucht allein vor Ciliak auf. Aber der Goalie bleibt Sieger. Mist, das hätte der Ausgleich sein können!

39. Minute: Niederberger lenkt einen Jaros-Schuss am Tor vorbei. Jetzt muss Deutschland dranbleiben!

Deutschland gegen Slowakei: DEB-Team schlägt aus vier Minuten Powerplay kein Kapital

38. Minute: In den vier Minuten Powerplay springt nichts Zählbares heraus. Am Ende verfehlt Draisaitl mit einem Versuch aus der Luft das Ziel. Wenig später rennt der Oilers-Star dann einen der Referees über den Haufen.

37. Minute: Plachta setzt den nächsten Abschluss, der von der Maske von Ciliak abprallt.

36. Minute: Eisenschmid nimmt Tempo auf, aber auch er findet seinen Meister in Goalie Ciliak.

35. Minute: Kahun bringt die Scheibe vor das Tor, doch Pföderl bringt das Ding nicht an Ciliak vorbei.

33. Minute: Hager kommt nach kurzer Behandlung der blutenden Wunde direkt zurück aufs Eis.

33. Minute: Koch will aus der Drehung abziehen, donnert stattdessen aber Hager unabsichtlich den Schläger ins Gesicht. Das gibt eine Zwei-plus-zwei-Minuten-Strafe für den Slowaken. Endlich wieder Powerplay für Deutschland.

33. Minute: Hager bringt die Scheibe herein, doch Ciliak lenkt das Ding aus der Zone.

32. Minute: Das DEB-Team kommt endlich wieder aus dem eigenen Drittel heraus. Mittlerweile deutet sich der Klassenunterschied zwischen beiden Teams mehr als an.

32. Minute: Auch Cernak kommt zu einfach durch die deutsche Abwehr - aber Niederberger ist auf dem Posten und hält die Scheibe fest.

31. Minute: Jetzt spielen sich die Slowaken in einen Rausch. Diese Strafen waren einfach zu viel für das DEB-Team. 

Deutschland gegen Slowakei: Sekera und Hudacek drehen Partie

30. Minute: Tooooor für die Slowakei! Das DEB-Team bekommt die Scheibe nicht weg und Hudacek vollendet aus halblinker Position zum 1:2 aus deutscher Sicht.

29. Minute: Tooooor für die Slowakei! Die WM-Gastgeber nutzen die Chance sofort durch Sekera, der zentral frei draufhält und Niederberger bezwingt.

29. Minute: Holzer leistet sich einen Disput mit den Referees und kassiert eine Zehn-Minuten-Strafe wegen unsportlichen Verhaltens.

29. Minute: Hudacek geht zu einfach durch und wird dann von M. Müller gelegt. Damit muss Deutschen nun in Drei-gegen-fünf-Unterzahl die Führung verteidigen. Das wird hart.

29. Minute: Seider kassiert wegen Haltens die nächste deutsche Strafe. Damit spielt die Slowakei wieder ein Powerplay.

29. Minute: Die Kulisse ist jetzt da. Nun gilt es, noch intensiver dagegenzuhalten.

28. Minute: Die dicke Chance zum Ausgleich! Panik wird freigespielt. donnert die Scheibe aber gegen den rechten Pfosten. Das muss eigentlich der Ausgleich sein!

27. Minute: Das DEB-Team lässt die Slowaken nicht in Ruhe aufbauen - genau das richtige Mittel, um den WM-Gastgebern beizukommen.

Deutschland gegen Slowakei: Michaelis trifft nach Assist von Eisenschmid

26. Minute: Fehervary zieht ab. Seider hält die Kelle rein und fälscht die Scheibe ab - Niederberger ist dennoch da. Ganz stark!

25. Minute: Das Tor fällt zum optimalen Zeitpunkt. Denn die Slowaken hatten mehr und mehr die Oberhand gewonnen. Psychologisch perfekt!

24. Minute: Toooooor für Deutschland! Michaelis macht das 1:0! Nach dem Bully schnappt sich Eisenschmid die Scheibe und zieht hinter dem Tor entlang. Dann findet er die Lücke und Michaelis vollendet aus kurzer Distanz.

24. Minute: Deutschland kontert über Eisenschmid, dessen Schuss Ciliak pariert.

23. Minute: Zum Glück begräbt Niederberger den Puck unter sich. Damit können die Deutschen endlich wechseln. Das Quintett war schon ganz schön geschlaucht, hing quasi in den Seilen.

23. Minute: Buc trifft den Pfosten - oha, das geht jetzt alles zu schnell für das deutsche Team

22. Minute: Die Chancen der Slowaken häufen sich. Zum Glück bringt auch Hudacek die Scheibe nicht im Tor unter.

22. Minute: Lantosi taucht hinter das Tor ab und versucht dann, Niederberger mit einem Schuss auf das kurze Eck zu überraschen. Wenig später zündet Fehervary eine Fackel von der blauen Linie - aber der Goalie ist da.

21. Minute: Ehliz und Hager arbeiten sich ins Angriffsdrittel, doch die Slowaken bremsen diesen Angriff rechtzeitig aus. Aber so kann es gehen.

21. Minute: Weiter geht‘s mit dem Mitteldrittel.

Deutschland gegen Slowakei: Keine Tore im ersten Drittel

Zwischenfazit: Das DEB-Team schlägt sich wacker, setzt aber nur wenige erfolgversprechende Nadelstiche. Immerhin: Die Slowaken können ihre individuelle Überlegenheit nur ganz selten wirklich aufs Eis bringen.

Erste Drittelpause: Die ersten 20 Minuten sind absolviert.

20. Minute: Buc setzt den zwölften Abschluss der Slowaken - Niederberger ist zur Stelle.

19. Minute: Die Deutschen agieren sehr aggressiv - das kostet entsprechend viel Kraft. Aber die erste Pause ist ja gleich erreicht.

18. Minute: Nach einem Zweikampf prallen Eisenschmid und Fehervary gegen das Tor, das aus der Verankerung rutscht - Spielunterbrechung. 

17. Minute: Aktuell herrscht hohes Tempo auf dem Eis - bis Deutschland ein Icing unterläuft.

17. Minute: Niederberger geht nach einem langen Schlag auf Nummer sicher und verursacht ein Bully vor seinem Kasten.

16. Minute: Jetzt bringt Deutschland immer wieder Hektik in das Spiel - das tut den Slowaken überhaupt nicht gut.

15. Minute: Plachta hat die bislang dickste deutsche Chance - doch der Mannheimer scheitert nach tollem Einsatz.

15. Minute: Das DEB-Team bewegt die Scheibe im Angriffsdrittel schnell. Aber Sicherheit bekommt Deutschland nicht in die Aktionen.

Deutschland gegen Slowakei: DEB-Team übersteht erste Unterzahl

13. Minute: Lantosi kommt zentral frei an den Puck, aber an Niederberger kommt er nicht vorbei. Wenig später ist Deutschland wieder komplett.

12. Minute: Die Slowaken brauchen lange, um in die Formation zu kommen. Wieder macht das DEB-Team das ausgezeichnet.

11. Minute: Schopper brockt Deutschland wegen einer Interference gegen Liska die erste Strafe ein - Unterzahl!

11. Minute: Bislang machen es die Deutschen wirklich gut. Die Druckphasen der Slowaken sind immer nur sehr kurz.

10. Minute: Das deutsche Team tut alles, um die Scheibe im Angriffsdrittel zu halten. Doch dann befreien sich die Slowaken. Nach einer Spielunterbrechung wird es erstmals hitzig auf dem Eis.

9. Minute: Der deutsche Goalie muss nun mehrmals eingreifen, die WM-Gastgeber finden besser in die Partie. Auch Sukel scheitert an Niederberger.

9. Minute: Sekera zieht ab - die Scheibe fliegt halbhoch in die Fanghand von Niederberger.

9. Minute: Aktuell kommt kein Team zum Abschluss, wegen Icing gibt es nun ein Bully vor dem deutschen Tor.

8. Minute: Ehliz bedient Seider auf der rechten Seite und das Adler-Talent schließt direkt ab. Ciliak hält den Puck fest.

Deutschland gegen Slowakei: Erstes Powerplay für DEB-Team bleibt ohne Tor

7. Minute: Dann aber geht‘s wieder rund um das DEB-Tor rund. Letztlich greift sich Niederberger das Spielgerät problemlos.

6. Minute: Deutschland findet besser ins Spiel und beschäftigt die Slowaken.

6. Minute: Damit ist das Powerplay des DEB-Teams beendet - leider ohne Erfolgserlebnis.

5. Minute: Michaelis hat die Schusschance, aber Ehliz bekommt die Kelle vor dem Tor nicht mehr an den Puck.

4. Minute: Weil er Draisaitl ins Stolpern bringt, wird Studenic auf die Strafbank verbannt. Damit ist Deutschland nun in Überzahl.

3. Minute: Nach einer schnellen Kombination kommt Tatar zum Abschluss - aber das deutsche Bollwerk hält stand, Niederberger lenkt die Scheibe ab.

3. Minute: Die Slowaken setzen sich sofort im deutschen Abwehrdrittel fest. Buc prüft Niederberger von der linken Seite - der Goalie hält den Puck fest.

2. Minute: Auf der anderen Seite lenkt Niederberger die Scheibe nach einem Versuch von Hudacek über die Latte.

1. Minute: Ehliz hat Platz und gibt den ersten Schuss ab - Ciliak pariert den zentralen Strahl.

1. Minute: Das Spiel läuft.

Deutschland gegen Slowakei: Niederberger ersetzt verletzten Grubauer

+++ Mit einem weiteren Erfolg könnte das DEB-Team die Tür ins Viertelfinale weit aufstoßen. Allerdings ist es auch die beste Gelegenheit den noch nötigen vierten Sieg einzufahren - denn in den folgenden Partien geht es gegen die Turnierfavoriten aus Kanada, den USA und Finnland.

+++ Das DEB-Team gibt die 22 Spieler für die vierte WM-Partie bekannt. Neben Grubauer bleiben auch Reul und Loibl draußen. Beginnen werden Goalie Niederberger sowie M. Müller, Holzer, Kahun, Draisaitl und Tiffels.

+++ Wie die Bild berichtet, hat der DEB bei Philipp Grubauer eine MRT-Untersuchung durchgeführt, um sich über die Schwere der Verletzung zu informieren. Dem Blatt zufolge soll der 27-Jährige an einer leichten Leistenverletzung laborieren - eine solche Blessur ist für Goalies, die oftmals zum Spagat auf dem Eis greifen müssen, problematisch.

+++ Schock bei der DEB-Auswahl: Philipp Grubauer (Colorado Avalanche) fällt für das vierte Gruppenspiel der Eishockey-WM 2019 aus. Ausgerechnet gegen Gastgeber Slowakei muss Bundestrainer Toni Söderholm auf seinen Goalie verzichten. Unklar ist, wie lange die muskulären Probleme den Schlussmann außer Gefecht setzen. Möglicherweise droht sogar das WM-Aus. 

+++ Können die Deutschen das kompensieren? Und wer rückt für NHL-Star Grubauer nun zwischen die Pfosten? Zuletzt hatten Niklas Treutle (Thomas Sabo Ice Tigers) und Mathias Niederberger (Düsseldorfer EG) beide ihre Sache gut gemacht. Gegen die Slowakei werden sie wohl genügend Chancen bekommen, um sich weiter zu beweisen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des vierten Gruppenspiels der deutschen Nationalmannschaft bei der Eishockey-WM 2019 in der Slowakei. Diesmal sind die Gastgeber Gegner. +++

DEB-Team geht mit Rückenwind von drei Siegen in Duell mit Slowakei

Kosice - Es geht gegen den Gastgeber: Nachdem die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft mit drei Siegen in die Eishockey-WM 2019 gestartet ist, wartet am Mittwoch die Slowakei. Nach den bisherigen Auftritten gegen Großbritannien, Dänemark und Frankreich kommt es zum vierten Gruppenspiel.

Zeit für Erholung blieb nicht gerade viel, schließlich kam es erst am Dienstagabend zum Aufeinandertreffen mit Frankreich, das das DEB-Team mit 4:1 gewann. Dabei verletzte sich jedoch der aus den USA eingeflogene Goalie Philipp Grubauer. Der Einsatz des Profis der Colorado Avalanche gegen die Slowaken wäre enorm wichtig - auch wenn Mathias Niederberger und gegen Frankreich auch Niklas Treutle ihre Sache gut gemacht haben.

Wer spielt wann? Den Spielplan der Eishockey-WM 2019 haben wir vorbereitet. Sie möchten die WM-Spiele von Deutschland live im TV oder Stream verfolgen? Wir erklären Ihnen, wo Sie die Auftritte des DEB-Teams sehen können. Auch eine Übersicht mit allen Spielern des deutschen Kaders finden Sie bei uns.

akl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

5. Gartentage in Thedinghausen

5. Gartentage in Thedinghausen

Bayerns Meister um Robbéry - 1:0 für "ausgelaugten" Kovac

Bayerns Meister um Robbéry - 1:0 für "ausgelaugten" Kovac

100 Schafe am Pestruper Gräberfeld geschoren

100 Schafe am Pestruper Gräberfeld geschoren

Kita „Bärenhöhle“ in Helvesiek feiert Jubiläumsfest

Kita „Bärenhöhle“ in Helvesiek feiert Jubiläumsfest

Meistgelesene Artikel

Laura Dahlmeier: Biathlon-Olympiasiegerin beendet mit nur 25 Jahren Karriere - Neuner überrascht

Laura Dahlmeier: Biathlon-Olympiasiegerin beendet mit nur 25 Jahren Karriere - Neuner überrascht

Lindsey Vonn und Schwester mit Bikinis am Strand - Anhänger ziehen „Baywatch“-Vergleich 

Lindsey Vonn und Schwester mit Bikinis am Strand - Anhänger ziehen „Baywatch“-Vergleich 

Eishockey-WM im Ticker: Coach tobt nach miesem Check gegen DEB-Talent: „Liegt fast bewusstlos auf dem Eis“

Eishockey-WM im Ticker: Coach tobt nach miesem Check gegen DEB-Talent: „Liegt fast bewusstlos auf dem Eis“

Eishockey im Live-Ticker: Deutschland fordert die NHL-Stars aus der USA

Eishockey im Live-Ticker: Deutschland fordert die NHL-Stars aus der USA

Kommentare