Dominique Gisin beendet Karriere als Skirennfahrerin

+
Die Olympiasiegerin Gisin bei ihrem letzten Rennen in Méribel.

Méribel - Die Schweizer Abfahrts-Olympiasiegerin Dominique Gisin beendet ihre Karriere als Skirennfahrerin.

„Ich habe mir im Sommer und im Herbst Gedanken über mein Karriereende gemacht. Es war schwieriger geworden, mich für das Konditionstraining zu motivieren“, sagte die 29-Jährige am Donnerstag im französischen Méribel.

Die Olympiasiegerin von Sotschi 2014 und die WM-Vierte von 2011 gehörte seit der Saison 2006/07 dem Schweizer Weltcupteam an und fuhr dort insgesamt drei Siege ein. Bei den Olympischen Spielen im vergangenen Jahr gelang ihr schließlich der große Coup, als sie zeitgleich mit der Slowenin Tina Maze die Goldmedaille holte. Gisin kündigte an, ihr Physik-Studium wieder aufnehmen zu wollen und eine Ausbildung zur Pilotin zu absolvieren.

Auch Teamkollege Didier Défago erklärte offiziell seinen Rücktritt. Bei ihm war schon seit Längerem klar gewesen, dass er seine Karriere zum Saisonende beendet. Der Speedspezialist war noch am Vortag bei seiner letzten Abfahrt im Weltcup-Finale in Méribel auf Rang zwei gefahren. Der 37-Jährige hatte bei Olympia 2010 in Vancouver Abfahrts-Gold geholt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

NHL-Star Draisaitl: Pause wegen Symptomen einer Gehirnerschütterung

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Tiroler wollen keine Olympia-Bewerbung - auch Aus für Inzell

Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs

Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs

Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn

Wegen kontroversem Antrag: Österreichs Ski-Herren kritisieren Lindsey Vonn

Kommentare