4:7 gegen die USA

Deutsches Eishockey-Team verpasst Turniersieg

+
Gegen die USA gab es für das deutsche Team nichts zu holen.

München - Die deutschen Eishockey-Cracks haben die angestrebte Titelverteidigung beim Deutschland Cup in München verpasst.

Am Sonntag verlor das stark ersatzgeschwächte Team von Bundestrainer Pat Cortina das letzte und entscheidende Spiel gegen die USA mit 4:7 (2:1,2:4,0:2). Tore von Patrick Hager (1. Minute), Michael Wolf (4./22.) und Marcus Kink (26.) reichten vor 6000 Zuschauern im ausverkauften Olympia-Eisstadion nicht zum sechsten Turnersieg Deutschlands.

Stattdessen machten Jeremy Dehner (11.), Grant Lewis (22.), Peter Mueller (24.), Chad Kolarik (35.), Pete MacArthur (39.), Steve Moses (44.) und Dan Sexston (55.) den dritten Cup-Gewinn für die USA nach 2003 und 2004 perfekt. Mit sieben Punkten sicherte sich der WM-Dritte vor der Schweiz (5), Deutschland (4) und der Slowakei (2) den Cup.

dpa

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Kommentare