Auf der Ziellinie geschlagen

Deutsche Biathlon-Staffel in Oslo auf Rang zwei

Simon Schempp verlor den Endspurt. Foto: Filip Singer
+
Simon Schempp verlor den Endspurt.

Oslo - Die deutschen Biathleten haben den ersten Staffelsieg seit vier Jahren knapp verpasst. Zum Abschluss des Weltcups in Oslo fehlte nur ein Wimpernschlag zum Sieg.

Erik Lesser, Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer und Simon Schempp mussten sich im Schlussspurt Russland um 0,2 Sekunden geschlagen geben. Die Deutschen leisteten sich sechs Nachlader, während die Russen sogar eine Strafrunde kompensierten. Rang drei ging an Österreich.

Schempp ging zwar als Führender auf die Zielgerade. Aber wie bei den Olympischen Spielen in Sotschi zog Anton Schipulin im packenden Schlussspurt an Schempp vorbei. Dennoch untermauerten die Deutschen ihre Anwartschaft auf eine WM-Medaille.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

RB Leipzig kämpft sich ins Pokalfinale - Kohfeldt bleibt

RB Leipzig kämpft sich ins Pokalfinale - Kohfeldt bleibt

Kommentare