6419 Besucher pro Spiel

DEL vermeldet Zuschauerrekord

+
51.125 Zuschauer sahen beim DEL Winter Game das Duell Düsseldorf gegen Köln.

Köln - Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat in der abgelaufenen Hauptrunde einen Zuschauerrekord verbucht. Ein Grund hierfür war das Winter Game in Düsseldorf.

2.336.670 Besucher sahen die insgesamt 364 Spiele, das entspricht einem Schnitt von 6419 pro Partie. Damit wurde die Bestmarke aus der Vorsaison (6342) noch einmal überboten.

Zuschauerkrösus war wie in den Spielzeiten zuvor DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin mit 338.491 Besuchern (Schnitt: 13.018) vor dem Hauptrundensieger Adler Mannheim (294.345/11.320) und dem bereits ausgeschiedenen Vizemeister Kölner Haie (290.188/11. 161). Schlusslicht war erneut Grizzly Adams Wolfsburg (62.954/2421).

Genau die Hälfte der Klubs verbuchte Zuwächse, bei der anderen Hälfte kamen weniger Zuschauer als in der Vorsaison. Für den Rekord sorgte vor allem das Winter Game am 9. Januar in Düsseldorf zwischen der DEG und den Kölner Haien (3:2) mit 51.125 Besuchern.

SID

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada

Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada

Draisaitl und Co. nach Zittersieg im WM-Viertelfinale

Draisaitl und Co. nach Zittersieg im WM-Viertelfinale

Zu harmlos: DEB-Team verpasst Sensation gegen Kanada

Zu harmlos: DEB-Team verpasst Sensation gegen Kanada

Sturm nach WM-Viertelfinaleinzug: „Deswegen spielt man Eishockey“

Sturm nach WM-Viertelfinaleinzug: „Deswegen spielt man Eishockey“

Kommentare