Kühnhackl als Teamchef

DEL-Allstars spielen während Olympia 2018 in Bratislava

+
Erich Kühnhackl wird Teamchef der DEL-Auswahl.

Während der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang im Feburar 2018 wird eine Allstar-Auswahl der Deutschen Eishockey-Liga ein Turnier in Bratislava bestreiten.

Ein Allstar-Team aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nimmt am 17. Februar 2018 an einem Turnier in der slowakischen Hauptstadt Bratislava teil. Als Teamchef beim sogenannten "All Star Cup", der während der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang/Südkorea (9. bis 25. Februar) stattfindet, wird die Eishockey-Legende Erich Kühnhackl hinter der Bande stehen.

Jeder DEL-Klub stellt einen Spieler, es geht in der Ondrej Nepela Arena gegen ein Team aus der österreichischen Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) sowie je eine Mannschaft aus der tschechischen und der slowakischen Tipsport extraliga.

Die vier Teilnehmer spielen im Modus jeder gegen jeden über 2x15 Minuten, es kommen nur drei Feldspieler zum Einsatz. Sport1 zeigt die Begegnungen des DEL-Teams live.

"Wir werden Eishockey der Extraklasse in einem völlig neuen, aber sehr attraktiven Format erleben", sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke. In der nordamerikanischen Profiliga NHL wird beim Allstar-Game seit der Saison 2015/16 im Modus drei gegen drei gespielt.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Meistgelesene Artikel

DEL: Meister Red Bull München holt Kanadier von den Kölner Haien

DEL: Meister Red Bull München holt Kanadier von den Kölner Haien

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.