Olympia in Pyeongchang

Pechstein will bis 2018 weitermachen

+
Claudia Pechstein.

Köln - Claudia Pechstein hat erneut bekräftigt, ihre Karriere bis zu den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang/Südkorea fortsetzen zu wollen.

 „Wenn ich gesund bleibe und mein Körper mitmacht, sind die Olympischen Spiele mein Ziel“, sagte die 42 Jahre alte fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin der Thüringer Allgemeinen: „Wer sich daran stört, muss schneller laufen als ich.“

Zuletzt hatte Pechstein ihren Start beim Saisonfinale, der Mehrkampf-WM in Heerenveen, angeblich auch aus Ungewissheit über ihre sportliche Zukunft abgesagt. Als Schuldigen der strukturellen Krise im deutschen Eisschnelllauf machte sie Günter Schumacher, den Sportdirektor der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG), aus: „Er trägt die Verantwortung für den Sinkflug der Sportart seit Jahren.“

sid

Mehr zum Thema:

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Meistgelesene Artikel

Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada

Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada

Zu harmlos: DEB-Team verpasst Sensation gegen Kanada

Zu harmlos: DEB-Team verpasst Sensation gegen Kanada

Sturm nach WM-Viertelfinaleinzug: „Deswegen spielt man Eishockey“

Sturm nach WM-Viertelfinaleinzug: „Deswegen spielt man Eishockey“

Das sind die deutschen Gegner in der Champions League

Das sind die deutschen Gegner in der Champions League

Kommentare