US-Skistar deutet Rücktritt an

Bode Miller: Karriereende wahrscheinlich

+
Bode Miller war schwer gestürzt.

Beaver Creek - Der bei der Ski-WM schwer gestürzte US-Skirennfahrer Bode Miller hält das Ende seiner Karriere für sehr wahrscheinlich.

In einem Interview mit dem TV-Sender NBC bekräftige Miller die Absicht, seine Laufbahn zu beenden. „Ich tendiere ziemlich stark in die Richtung, nicht mehr auf die Piste zurückzukehren“, sagte er nach dem spektakulären Sturz am Donnerstag im Super-G in Beaver Creek.

„Ich gehöre nicht zu diesen Leuten, die einen großen Abgang oder eine Parade brauchen“, sagte Miller am Samstag. „Ich werde einfach nicht mehr da sein.“

Miller hatte sich eine Sehnenverletzung zugezogen und musste operiert werden.

„Um noch einmal zurückzukommen, würde ich eine extrem herausfordernde Vorbereitung brauchen“, sagte Miller dem Sender. „Es würde ein unglaublich hartes Fitnessprogramm und extrem viel Arbeit abseits der Piste auf mich warten.“

Miller, dessen Frau im Mai ein Kind bekommt, fügte hinzu: „Und ich glaube, dass das sehr schwierig mit meinen derzeitigen Prioritäten zu vereinbaren ist.“

dpa

Mehr zum Thema:

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Doppelter Doppelsieg: Deutsche Kombinierer dominant

Doppelter Doppelsieg: Deutsche Kombinierer dominant

Deutsche Skispringer verpassen Podest in Wisla

Deutsche Skispringer verpassen Podest in Wisla

Skistars Svindal und Ligety verpassen WM

Skistars Svindal und Ligety verpassen WM

Wellinger springt auf Podest - Stoch siegt souverän

Wellinger springt auf Podest - Stoch siegt souverän

Kommentare