Sprint der Herren am Samstag

Biathlon-WM 2020: Peiffer und Horn überzeugen, Russe düpiert Favoriten

+
Arnd Peiffer

Die Biathlon-WM 2020 in Antholz wurde am Samstag mit dem Sprint der Herren fortgesetzt. Arnd Peiffer und Philipp Horn liefen in die Top Ten, Alexander Loginov siegte.

Antholz - Die Biathlon-WM 2020 in Antholz hat ihre erste große Überraschung. Der Russe Alexander Loginov setzte sich überraschend im Sprint der Herren durch und holte sich den WM-Titel vor den favorisierten Franzosen und Norwegern. Zwei Deutsche liefen unter die besten Zehn.

Alexander Loginov ist neuer Weltmeister im Sprint der Herren. Bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz setzte sich der Russe am Samstag überraschend vor den Franzosen Quentin Fillon Maillet und Martin Fourcade durch. 

Loginov, der zwischen 2015 und 2017 eine Dopingsperre absitzen musste, feierte damit seinen ersten Saisonsieg und seinen ersten WM-Titel. Mit einem fehlerfreien Schießen lag der 28-Jährige nach zehn Kilometern und zwei Schießeinheiten 6,5 Sekunden vor Fillon Maillet, der einen Fehler schoss. Fourcade blieb fehlerfrei, konnte in der Loipe aber nicht mithalten und hatte im Ziel 19,5 Sekunden Rückstand.

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Das deutsche Team feiert Vanessa Hinz (Mitte)
Das deutsche Team feiert Vanessa Hinz (Mitte) © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Franzi Preuß (rechts) empfängt den ausgepowerten Erik Lesser im Ziel.
Franzi Preuß (rechts) empfängt den ausgepowerten Erik Lesser im Ziel. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Erik Lesser (links) und Franziska Preuß strahlen im Ziel nach Silber in der Single-Mixed-Staffel.
Erik Lesser (links) und Franziska Preuß strahlen im Ziel nach Silber in der Single-Mixed-Staffel. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Martin Fourcade verschießt im Einzel seinen letzten Schuss, schaut ungläubig, wird dennoch Weltmeister.
Martin Fourcade verschießt im Einzel seinen letzten Schuss, schaut ungläubig, wird dennoch Weltmeister. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Benedikt Doll kommt im Einzel als Zwölfter ins Ziel. Die deutschen Herren warten weiter auf die erste Medaille
Benedikt Doll kommt im Einzel als Zwölfter ins Ziel. Die deutschen Herren warten weiter auf die erste Medaille © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Vanessa Hinz jubelt über ihre Silbermedaille im Einzel
Vanessa Hinz jubelt über ihre Silbermedaille im Einzel © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Dorothea Wierer (Mitte) gewinnt Gold im Einzel und wird von Vize-Weltmeisterin Vanessa Hinz (links) und Marte Olsbu Roiseland auf dem Podest begleitet.
Dorothea Wierer (Mitte) gewinnt Gold im Einzel und wird von Vize-Weltmeisterin Vanessa Hinz (links) und Marte Olsbu Roiseland auf dem Podest begleitet. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Vanessa Hinz wird von ihrer Teamkollegin Denise Herrmann mit einem Wangenküsschen zur Silbermedaille beglückwünscht.
Vanessa Hinz wird von ihrer Teamkollegin Denise Herrmann mit einem Wangenküsschen zur Silbermedaille beglückwünscht. © Deutscher Skiverband - Facebook
Völlig ausgepowert liegt Franziska Preuß nach dem Einzel im Ziel.
Völlig ausgepowert liegt Franziska Preuß nach dem Einzel im Ziel. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Emilien Jacquelin (Mitte) feiert sein erstes WM-Gold mit dem Zweiten Johannes Thingnes Boe (links) und Alexander Loginov
Emilien Jacquelin (Mitte) feiert sein erstes WM-Gold mit dem Zweiten Johannes Thingnes Boe (links) und Alexander Loginov © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Denise Herrmann strahlt nach ihrer Silbermedaille im Verfolger
Denise Herrmann strahlt nach ihrer Silbermedaille im Verfolger © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Das Podest beim Verfolger der Damen: Dorothea Wierer (Mitte) holt den Titel, Denise Herrmann (links) Silber und Marte Olsbu Roiseland Bronze
Das Podest beim Verfolger der Damen: Dorothea Wierer (Mitte) holt den Titel, Denise Herrmann (links) Silber und Marte Olsbu Roiseland Bronze © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Denise Herrmann bejubelt die erste Medaille für Deutschland
Denise Herrmann bejubelt die erste Medaille für Deutschland © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Marte Olsbu Roiseland (vorne) und Dorothea Wierer kämpfen beim letzten Schießen um den Titel.
Marte Olsbu Roiseland (vorne) und Dorothea Wierer kämpfen beim letzten Schießen um den Titel. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Das Podest der Herren im Sprint: Alexander Loginov (Mitte) holt den Titel vor Quentin Fillon Maillet (links) und Martin Fourcade.
Das Podest der Herren im Sprint: Alexander Loginov (Mitte) holt den Titel vor Quentin Fillon Maillet (links) und Martin Fourcade. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Benedikt Doll läuft unter einer beeindruckenden Kulisse
Benedikt Doll läuft unter einer beeindruckenden Kulisse © picture alliance/Matthias Schrader/AP/dpa
Philipp Horn glänzte bei seinem WM-Debüt mit dem achten Platz im Sprint.
Philipp Horn glänzte bei seinem WM-Debüt mit dem achten Platz im Sprint. © picture alliance/Matthias Schrader/AP/dpa
Sprint der Frauen: Marte Olsbu Roiseland (Mitte) gewinnt Gold vor Susan Dunklee (links) und Lucie Charvatova
Sprint der Frauen: Marte Olsbu Roiseland (Mitte) gewinnt Gold vor Susan Dunklee (links) und Lucie Charvatova © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Marte Olsbu Roiseland jubelt nach ihrem WM-Sieg im Sprint
Marte Olsbu Roiseland jubelt nach ihrem WM-Sieg im Sprint © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Lucie Charvatova aus Tschechien wird nach ihrem dritten Platz im Sprint vom tschechischen Team gefeiert.
Lucie Charvatova aus Tschechien wird nach ihrem dritten Platz im Sprint vom tschechischen Team gefeiert. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Mixed-Staffel: Norwegen (Mitte) feiert den Titel, Italien (links) holt Silber und Tschechien Bronze
Mixed-Staffel: Norwegen (Mitte) feiert den Titel, Italien (links) holt Silber und Tschechien Bronze © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Die norwegischen Fans sorgen für prächtige Stimmung
Die norwegischen Fans sorgen für prächtige Stimmung © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Dorothea Wierer aus Italien wird bei der Eröffnungsfeier bejubelt
Dorothea Wierer aus Italien wird bei der Eröffnungsfeier bejubelt © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Denise Herrmann wird von Journalisten umlagert
Denise Herrmann wird von Journalisten umlagert © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Es geht bunt zu auf den Tribünen von Antholz
Es geht bunt zu auf den Tribünen von Antholz © picture alliance/Joel Marklund/Bildbyran via ZUMA Press/dpa

Bester Deutscher wurde Arnd Peiffer, der ohne Schießfehler blieb, aber nur die zwölftschnellste Zeit lief und in der Endabrechnung Siebter wurde. "Ich habe läuferisch keinen optimalen Tag erwischt. Ich habe das Beste herausgeholt, aber es lief gerade in der Schlussrunde nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe", sagte  Peiffer.

Glänzend verlief das WM-Debüt für Philipp Horn. Bei seinem ersten WM-Einsatz überhaupt kam der 25-Jährige trotz zweier Schießfehler auf den achten Platz und überzeugte mit der viertschnellsten Laufzeit. "Unter die besten Zehn zu kommen, war mein Traumziel heute. Das war ein tolles Rennen, es hat richtig Spaß gemacht", sagte ein glücklicher Horn im Ziel.

Biathlon-WM: Boe zeigt ungewohnte Schwächen

Benedikt Doll lief die fünftbeste Zeit, schoss aber insgesamt drei Fehler und wurde letztlich 14. Johannes Kühn enttäuschte mit vier Fehlern und dem 40. Platz in der Endabrechnung.

Top-Favorit und Titelverteidiger Johannes Thingnes Boe erlaubte sich einen Schießfehler und hatte auf der Strecke ungewohnte Defizite. Der Seriensieger beendete das Rennen als Fünfter.

Biathlon-WM: Gute Ausgangslage für den Verfolger

Die Zeiten und Abstände des Sprints sind dann auch die Ausgangslage für das Verfolgrungsrennen, das am Sonntag gelaufen wird. Loginov wird dann als Erster ins Rennen gehen, Fillon Maillet hat 6,5 Sekunden Rückstand, Fourcade ist gut 20 Sekunden zurück. Peiffer wird 40 Sekunden nach Loginov starten, Horn 45 Sekunden, Doll eine Minute und zwölf Sekunden, Kühn geht als schlechtester Deutscher knapp zwei Minuten nach Loginov auf die 12,5 Kilometer lange Strecke.

Am Sonntag wird die Biathlon-WM 2020 in Antholz mit zwei Verfolgungsrennen fortgesetzt. Um 13:00 Uhr starten die Frauen, um 15:15 Uhr die Herren. chiemgau24.de ist bei allen Rennen der Biathlon-WM 2020 im Liveticker mit dabei.

Biathlon-WM 2020: Das Ergebnis zum Sprint der Herren

  1. Alexander Loginov (Russland) 22:48.1 / 0 Strafrunden
  2. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) +6,5 Sekunden / 1
  3. Martin Fourcade (Frankreich) +19,5 / 0
  4. Tarjei Boe (Norwegen) +22,5 / 0
  5. Johannes Thingnes Boe (Norwegen) +23,9 / 1
  6. Emilien Jacquelin (Frankreich) +29,8 / 1
  7. Arnd Peiffer (Deutschland) +39,7 / 0
  8. Philipp Horn (Deutschland) +44,4 / 2
  9. Felix Leitner (Österreich) +52,1 / 0
  10. Dmytro Pdruchnyi (Ukraine) +56,4 / 1

14. Benedikt Doll (Deutschland) +1:11.6 / 3

40. Johannes Kühn (Deutschland) +1:59.3 / 4

Das komplette Ergebnis zum Sprint der Herren

Biathlon-WM: Der Sprint der Herren im Liveticker

15:48: Die Ausgangslage für den Verfolger am Sonntag sieht folgendermaßen aus. Loginov wird als Erster ins Rennen gehen, Fillon Maillet hat 6,5 Sekunden Rückstand, Fourcade ist gut 20 Sekunden zurück. Peiffer wird 40 Sekunden nach Loginov starten, Horn 45 Sekunden, Doll eine Minute und zwölf Sekunden, Kühn geht als schlechtester Deutscher knapp zwei Minuten.

15:46: Viel wird hier nicht mehr passieren. Loginov wird sich Gold holen, Fillon Maillet Silber und Fourcade Bronze.

15:44: "Unter die besten Zehn zu kommen, war mein Traumziel heute. Das war ein tolles Rennen, es hat richtig Spaß gemacht", sagt ein glücklicher Horn im Ziel.

15:43: Die Goldmedaille von Loginov hat einen faden Beigeschmack. Von 2015 bis 2017 war der 28-Jährige wegen EPO-Dopings gesperrt, ehe er in den Weltcup zurückkehrte.

15:41: "Ich habe läuferisch keinen optimalen Tag erwischt. Ich habe das Beste herausgeholt, aber es lief gerade in der Schlussrunde nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe", sagt Arnd Peiffer, der heute bester Deutscher wird.

15:39: Jacquelin kommt als Sechster ins Ziel. Damit ist Peiffer jetzt Siebter, Horn Achter, Doll Zwölfter und Kühn 30.

15:38: "Ich wollte gewinnen, aber ich habe in der ersten runde zu viel Energie gelassen. Mit meiner Schlussrunde kann ich nicht zufrieden sein", sagt Titelverteidiger Johannes Thingnes Boe, der Fünfter ist.

15:36: Nein, Jacquelin wird nicht mehr auf einen Medaillenrang gehen. Damit steht das Podest wohl fest. Alexander Loginov aus Russland gewinnt vor Quentin Fillon Maillet und Martin Fourcade, die beide aus Frankreich sind. 

15:35: "Läuferisch habe ich mich richtig gut gefühlt, umso ärgerlicher ist es, dass ich drei Fehler geschossen habe. Das muss ich in Ruhe analysieren", sagt Doll im Ziel.

15:33: Das Niveau hier bei diesem Sprint ist exorbitant hoch. Kaum Fehler am Schießstand durch die besten Athleten und auf der Strecke geht es richtig zur Sache.

15:32: Emilien Jacquelin aus Frankreich greift hier auch noch im Kampf um die Medaillen ein., Mit nur einem Schießfehler ist er nach dem zweiten Schießen 13 Sekunden hinter Loginov. Den Russen wird er nicht mehr holen, aber Fourcades dritter Platz ist hier noch drin.

15:30: Philipp Horn ist ein sehr starkes Rennen gelaufen. Mit zwei Fehlern kommt er als Siebter ins Ziel, knapp hinter Peiffer, der fehlerfrei geblieben ist.

15:29: Alexander Loginov ist im Ziel, er geht vor Fillon Maillet und Fourcade in Führung.

15:27: 400 Meter noch für Loginov, der Vorsprung ist komfortabel. Er wird hier wohl Weltmeister im Sprint werden.

15:26: Loginov ist auf dem Weg zum WM-Titel. 1,5 Kilometer noch, der Russe ist 7,3 Sekunden vorne.

15:24: Horn ist Neunter nach dem zweiten Schießen, damit liegt er sehr gut im Rennen. 

15:23: 7,6 Sekunden Vorsprung hat Loginov auf Fillon Maillet. Das wird ganz eng. Fourcades zweiter Platz ist akut gefährdet, die Führung von Fillon Maillet auch.

15:22: Alexander Loginov schießt wieder fehlerfrei, der Russe geht in Führung und könnte hier noch für die dicke Überraschung sorgen.

15:21: Horn schießt auch stehend einen Fehler, zwei sind es in der Summe. Dennoch ist das ein gelungenes WM-Debüt.

15:20: Arnd Peiffer kommt als Fünfter über die Ziellinie, klasse Leistung des Deutschen. Doll liegt trotz dreier Schießfehler auf dem siebten Platz, er war nach Fillon Maillet der zweitschnellste Läufer. 

15:19: Boe ist nur Dritter im Ziel, das könnte ein französischer Doppelsieg werden.

15:18: Fourcade kommt ins Ziel, er ist Zweiter. Doch von hinten kommt schon Tarjei Boe angeflogen.

15:17: Aber auch Tarjei Boe ist da noch ganz dick im Geschäft. 1,5 Km vor dem Ziel ist er nur fünf Sekunden hinter Fillon Maillet zurück.

15:16: Fourcade kommt zur letzten Zwischenzeit. Er ist Zweiter, hinter Fillon Maillet.

15:15: Horn hat nur einen Fehler geschossen und ist 14. nach dem ersten Schießen. Starker Auftakt bei seinem WM-Debüt.

15:14: Tarjei Boe bleibt fehlerfrei, er ist ganz vorne mit dabei. Auch Fourcade hat noch Chancen aufs Podest. 

15:13: Fillon Maillet ist im Ziel und hat ein unfassbares Rennen gelaufen. Wie Boe hat der Franzose einen Fehler geschossen, auf der Strecke hat er ihm aber 17,5 Sekunden abgenommen. Was für eine Leistung.

15:12: Arnd Peiffer bleibt fehlerfrei, klasse Leistung des Deutschen. Peiffer ist Siebter nach dem zweiten Schießen.

15:12: Doll schießt stehend einen Fehler, das sind in der Summe drei Fehler und damit zu viel. 

15:11: Martin Fourcade schießt wieder Null, der Franzose ist ganz dick im Geschäft. Boe ist unterdessen im Ziel. Er führt, müsste aber bald schon von Fillon Maillet abgelöst werden.

15:10: Johannes Thingnes Boe wackelt gewaltig. Fillon Maillet führt nach 8,5 Kilomtern jetzt deutlich.

15:09: Kühn schießt stehend drei Fehler, das war es mit einer guten Platzierung.

15:08: Schauen wir kurz auf die Zwischenstände. J.T. Boe und Fillon Maillet führen nach dem zweiten Schießen. Fourcade und Tarjei Boe liegen aber nach dem ersten Schießen vorne. 

15:06: Oha, Johannes Thingnes Boe ist nur noch Zweiter nach dem zweiten Schießen. Quentin Fillon Maillet aus Frankreich liegt 0,6 Sekunden vor dem Norweger

15:05: Arnd Peiffer aber ist fehlerfrei geblieben und ist Sechster nach dem ersten Schießen. Ganz vorne liegt jetzt Tarjei Boe.

15:04: Für Benedikt Doll ist das Rennen schon gelaufen. Zwei Strafrunden nach dem Liegendschießen, damit hat er keine Chance mehr auf eine Medaille.

15:03: Boe kommt zum zweiten Schießen. Der Norweger trifft alles, das riecht schon sehr stark nach WM-Titel.

15:02: Fourcade räumt alles ab, er geht in Führung. Fünf Sekunden liegt er vor Boe, der eine Strafrunde laufen musste.

15:02: Benedikt Doll und Arnd Peiffer sind auch schon auf der Strecke. Jetzt kommt aber erstmal Fourcade zum ersten Schießen.

15:01: Kühn beginnt mit einem Fehler, das ist nicht ideal. Danach trifft er alles und geht als Achter zurück auf die Strecke.

15:00: Jetzt kommt Kühn zum ersten Schießen. 

14:59: Fourcade ist voll dabei und liegt nach 1,9 Kilometern nur fünf Sekunden hinter Boe.

14:58: Kühn mit guter Angangszeit, 12 Sekunden hinter Boe. Fillon Maillet hat unterdessen auch einen Fehler geschossen.

14:56: Boe schießt einen Fehler liegend, läuferisch kann er das aber kompensieren und geht erstmal in Führung.

14:55: Martin Fourcade ist auf der Strecke. Die Top-Favoriten sehen wir hier gleich zu Beginn des Rennens.

14:54: Quentin Fillon Maillet muss man heute auch auf der Rechnung haben. Der Franzose ist bei der ersten Zwischenzeit neun Sekunden hinter Boe.

14:52: So, jetzt ist mit Johannes Kühn auch der erste Deutsche auf der Strecke. Das Rennen nimmt Fahrt auf.

14:50: Johannes Thingnes Boe legt gleich die erste Zwischenbestzeit vor. Der Sieg geht heute nur über ihn.

14:48: 3,3 Kilometer werden gelaufen, dann geht es an den Schießstand zum Liegendschießen. Dann folgen 3,3 Kilometer, das Stehendschießen und die Schlussrunde über wieder 3,3 Kilometer.

14:47: Und auch Johannes Thingnes Boe ist unterwegs, das Rennen nimmt gleich richtig Fahrt auf.

14:45: Lukas Hofer ist auf der Strecke, das Rennen läuft.

Vor dem Rennen: Das Wetter ist wieder einmal traumhaft heute in Antholz. Die Sonne scheint, die Piste ist in einem guten Zustand.

Vor dem Rennen: So jetzt geht es hier gleich los. In fünf Minuten startet Lukas Hofer als Erster ins Rennen.

Vor dem Rennen: Die Biathlon-WM in Antholz sind bislang norwegische Festspiele. Zwei rennen gab es hier bereits, zwei Siege holte Norwegen. Hier geht es zum Medaillenspiegel.

Vor dem Rennen: Boe geht bereits als Dritter ins Rennen, um 14:46.30 startet der Norweger. Fourcade kommt um 14:54 Uhr.

Vor dem Rennen: Top-Favoriten heute sind die Dominatoren des Weltcups. Martin Fourcade und Johannes Thingnes Boe haben sich die Sprint-Siege in dieser Saison untereinander aufgeteilt. Mit einer Ausnahme: In Annecy siegte Doll. Alle anderen Sprints gingen an Boe oder Fourcade.

Vor dem Rennen: Um 14:52.30 Uhr geht Johannes Kühn als erster Deutscher ins Rennen. Ihm folgen Benni Doll um 14:55, Arnd Peiffer um 14:56 und Horn um 15:05.30 Uhr.

Vor dem Rennen: Einer der Deutschen feiert heute sein WM-Debüt. Philipp Horn geht erstmals bei einer Biathlon-WM an den Start. chiemgau24.de hat mit dem jüngsten aus dem deutschen Team vorab gesprochen. Hier geht es zum Interview

Vor dem Rennen: Vier deutsche Athleten machen sich heute auf die zehn Kilometer lange Piste, zwei Mal muss jeder an den Schießstand. 107 Starter gehen heute ins Rennen, hier gibt es die komplette Startliste.

Vor dem Rennen: Das dritte Rennen der Biathlon-WM in Antholz steht an, heute gehen die Männer in den Sprint. Um 14:45 Uhr geht es los, chiemgau24.de versorgt sie hier im Liveticker mit allen Infos.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich Willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zur Biathlon-WM 2020 in Antholz.

Biathlon-WM in Antholz: Der Vorbericht zum Liveticker

Vier deutsche Herren machen sich am Samstag auf die zehn Kilometer lange Strecke in Antholz, mit dem Sprint steht der erste Individualwettbewerb bei den Herren auf dem Programm der Biathlon-WM 2020 in Antholz. Martin Fourcade im Interview: "Das deutsche Biathlon in Frage zu stellen, ist absurd"

Zwei Mal muss jeder Athlet an den Schießstand, zunächst wird liegend geschossen, ehe stehend fünf Scheiben abgeräumt werden müssen. Jeder Schießfehler hat eine Strafrunde von 150 Metern Länge zur Konsequenz. Die Ergebnisse des Sprints bilden die Grundlage für den Verfolger, der am Sonntag ausgetragen wird. Biathlon-WM in Antholz 2020: Alle Termine und Ergebnisse

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Für den Deutschen Skiverband gehen vier Athleten an den Start. Bundestrainer Mark Kirchner hat die vier verfügbaren Startplätze an Benedikt Doll, Johannes Kühn, Arnd Peiffer und WM-Debütant Philipp Horn vergeben. Philipp Nawrath kommt damit ebenso nicht zum Einsatz wie Erik Lesser. Die komplette Startliste zum Sprint der Herren

Der aussichtsreichste Medaillenkandidat aus deutscher Sicht ist Doll. Der 29-Jährige Schwarzwälder gewann in dieser Saison bereits einen Sprint und wurde in dieser Disziplin im Jahre 2017 Weltmeister. Biathlon-WM 2020: Alle Infos zur Weltmeisterschaft in Antholz

Benedikt Doll: "Ich reise nach Antholz, um eine Medaille zu holen"

Im Interview mit chiemgau24.de macht Doll seine Ambitionen deutlich. "Ich reise nach Antholz, um eine Medaille zu holen. Daran hat sich nichts geändert. Dass das kein leichtes Unterfangen wird, ist mir bewusst. Es braucht ein perfektes Rennen und optimales Material, um auf dem Siegerpodest zu stehen. Aber ich habe das im Laufe der Saison schon geschafft, also will ich das auch bei der WM erreichen", sagte Doll. Biathlon-WM 2020 in Antholz: So sehen Sie die WM im TV, Livestream und Liveticker

Aber auch Johannes Kühn ist ein Anwärter auf einen Podestplatz. In Oberhof lief er im Laufe des Weltcups 2019/20 im Biathlon im Sprint bereits aufs Podest. "Der Sprint kommt mir von meinen Fähigkeiten sehr entgegen. Der Fokus liegt eher auf dem Laufen, das ist meine stärkere und konstantere Disziplin", sagte Kühn im Interview mit chiemgau24.de

Sprint der Herren: Duell der Giganten in Antholz

Top-Favoriten auf die Goldmedaille sind die Dominatoren des Weltcups 2019/20. Johannes Thingnes Boe, der bereits mit der Mixed-Staffel Gold gewann, und Martin Fourcade, der den Gesamtweltcup der Herren anführt, sind die aussichtsreichsten Kandidaten auf Edelmetall. Biathlon-WM 2020 in Antholz: Der Medaillenspiegel

Aber auch Fourcades Landsmann Quentin Fillon Maillet und Boes Bruder Tarjei muss man auf der Rechnung haben. Um 14:45 Uhr geht es los, chiemgau24.de ist im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Coronavirus: China-Rückkehrer in Stuttgart gelandet

Coronavirus: China-Rückkehrer in Stuttgart gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Meistgelesene Artikel

Biathlon-Paukenschlag: Russland droht Olympia-Disqualifikation - Deutschland könnte profitieren

Biathlon-Paukenschlag: Russland droht Olympia-Disqualifikation - Deutschland könnte profitieren

Philipp Horn im Interview: Die WM ist für mich eine Zugabe

Philipp Horn im Interview: Die WM ist für mich eine Zugabe

Biathlon-WM in Antholz: Herrmanns Medaillen-Traum platzt am Schießstand

Biathlon-WM in Antholz: Herrmanns Medaillen-Traum platzt am Schießstand

Biathlon-WM 2020: Peiffer und Horn überzeugen, Russe düpiert Favoriten

Biathlon-WM 2020: Peiffer und Horn überzeugen, Russe düpiert Favoriten

Kommentare