Debüt auf Schalke

Biathlon: Schempp/Hinz verpassen Heimsieg

+
Die deutsche Biathletin Vanessa Hinz.

Gelsenkirchen - Simon Schempp (Uhingen) und Vanessa Hinz (Schliersee) haben einen Heimsieg bei der 14. World Team Challenge der Biathleten in Gelsenkirchen verpasst.

Bei ihrem Debüt im Schalker Fußball-Tempel belegten die Staffel-Weltmeister vor rund 40.000 Zuschauern den dritten Rang.

Der Sieg in dem mit 156.000 Euro dotierten Mixed-Staffel-Wettbewerb ging an Doppel-Olympiasieger Martin Fourcade und seine französische Partnerin Marie Dorin-Habert. Zweite wurden die tschechischen Mixed-Staffel-Weltmeister Gabriela Soukalova/Ondrej Moravec.

Die Vorjahreszweiten Erik Lesser/Franziska Hildebrand (Frankenhain/Clausthal-Zellerfeld) mussten sich nach einigen Schwächen am Schießstand nach Massenstart und Verfolgung mit Platz sieben begnügen.

Schempp/Hinz durften sich derweil als Dritte mit 20.000 Euro trösten. Hinz war erst kurzfristig für die erkrankte Staffel-Weltmeisterin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) eingesprungen.

SID

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Meistgelesene Artikel

Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada

Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada

Draisaitl und Co. nach Zittersieg im WM-Viertelfinale

Draisaitl und Co. nach Zittersieg im WM-Viertelfinale

Zu harmlos: DEB-Team verpasst Sensation gegen Kanada

Zu harmlos: DEB-Team verpasst Sensation gegen Kanada

Sturm nach WM-Viertelfinaleinzug: „Deswegen spielt man Eishockey“

Sturm nach WM-Viertelfinaleinzug: „Deswegen spielt man Eishockey“

Kommentare