Massenstarts am Sonntag

Biathlon: Peiffer und Preuß stürmen in Nove Mesto aufs Podest

Abgekämpft steht Arnd Peiffer nach seinem dritten Platz im Ziel.
+
Abgekämpft steht Arnd Peiffer nach seinem dritten Platz im Ziel.

Der Weltcup 2019/20 im Biathlon wurde am Sonntag mit den Massenstarts der Frauen und der Herren in Nove Mesto beendet. Das deutsche Team feierte dabei zwei Podestplätze.

Nove Mesto - Die letzten Rennen beim Biathlon-Weltcup von Nove Mesto brachten für das deutsche Team zwei Podestplätze. Arnd Peiffer und Franziska Preuß liefen im Massenstart unter die besten Drei, Norwegen feierte erneut zwei Siege.

Arnd Peiffer und Franziska Preuß haben zum Abschluss des Biathlon-Weltcups in Nove Mesto für einen guten Abschluss für das deutsche Team gesorgt. Beide liefen in ihren Massenstartrennen auf den dritten Platz.

Bei den Herren war es das erste Einzelpodest seit Ende Januar, entsprechend groß war der Jubel bei Peiffer. Hinter Seriensieger Johannes Thingnes Boe aus Norwegen, der alle drei Rennen in Tschechien gewann, und dem Franzosen Emilien Jacquelin kam der 32-Jährige als Dritter ins Ziel.

Biathlon: "Es war ein extrem schweres Rennen"

Dabei schoss Peiffer nur einen Fehler und setzte sich in der Schlussrunde in einem packenden Dreikampf gegen Erlend Bjoentegaard aus Norwegen und Dmitry Pidruchnyi aus der Ukraine durch. 

"Es war ein extrem schweres Rennen, der Schnee war sehr stumpf. Ich habe versucht, mich aufs Schießen zu konzentrieren und freue mich, dass es nur ein Fehler am Ende war. Hinten raus ist meine Taktik aufgegangen", sagte Peiffer im Ziel.

Biathlon: Boe kommt in der Gesamtwertung näher

Johannes Kühn schoss vier Fehler und wurde Zwölfter, Benedikt Doll beendete das Rennen mit fünf Strafrunden als 17. und Philipp Horn erwischte mit sieben Strafrunden einen schwarzen Tag und wurde 27.

In der Gesamtwertung macht Boe weiter Boden auf den noch führenden Martin Fourcade aus Frankreich gut. Das nächste Herren-Rennen ist der Sprint im finnischen Kontiolahti, der am 12. März gelaufen wird.

Biathlon: Das Ergebnis zum Massenstart der Herren

  1. Johannes Thingnes Boe (Norwegen) 39:32.7 / 3 Strafrunden
  2. Emilien Jacquelin (Frankreich) +15.1 / 0
  3. Arnd Peiffer (Deutschland) +25.0 / 1
  4. Dmitryi Pidruchnyi (Ukraine) +27.9 / 2
  5. Erlend Bjoentegaard (Norwegen) +27.9 / 2
  6. Johannes Dale (Norwegen) +34.1 / 2
  7. Vetle Sjaastad Christiansen (Norwegen) +38.9 / 2
  8. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) +44.8 / 1
  9. Dominik Windisch (Italien) +52.3 / 2
  10. Tarjei Boe (Norwegen) +53.7 / 3

12. Johannes Kühn (Deutschland) +1:14.3 / 4

17. Benedikt Doll (Deutschland) +1:41.0 / 5

27. Philipp Horn (Deutschland) +4:11.5 / 7

Das Ergebnis zum Massenstart der Herren

Biathlon: Starke Preuß läuft im Massenstart aufs Podium

Franziska Preuß hat im vorletzten Massenstart der Saison ihren ersten Podestplatz in einem Individualrennen in dieser Saison eingefahren. In Nove Mesto wurde Preuß nach 12,5 Kilometern und vier Schießeinlagen Dritte. Der Sieg ging an die Norwegerin Tiril Eckhoff vor der Schwedin Hanna Öberg.

Franziska Preuß erreichte ihr bestes Saisonresultat.


Preuß begann das Rennen mit einem Fehler im ersten Liegendschießen, kam dann aber mit dem Schießstand in Nove Mesto immer besser zurecht. Sie leistete sich bei den folgenden drei Schießeinheiten keinen Fehler mehr und verteidigte auf der Schlussrunde ihren Vorsprung.

Biathlon: Herrmann und Hinz ohne Chance aufs Podest

"Ich habe mich voll auf das Stehendschießen fokussiert. Das ist mir gut gelungen und war der Schlüssel zu meinem Erfolg heute", sagte eine strahlende Preuß im Ziel.

Denise Herrmann leistete sich insgesamt fünf Strafrunden und kam mit großem Rückstand als Zwölfte ins Ziel. Vanessa Hinz schoss zwar nur drei Fehler, war aber läuferisch weit zurück und beendete das Rennen als 21.

Im Gesamtweltcup rücken Eckhoff und Öberg näher an die weiter führende Dorothea Wierer aus Italien heran. Der nächste Damen-Wettkampf im Weltcup ist der Sprint im finnischen Kontiolahti, der am 13. März ausgetragen wird.

Biathlon: Das Ergebnis zum Massenstart der Frauen

  1. Tiril Eckhoff (Norwegen) 34:00.8 / 1 Strafrunde
  2. Hanna Öberg (Schweden) +25.3 / 1
  3. Franziska Preuß (Deutschland) +32.4 / 1
  4. Justine Braisaz (Frankreich) +41.3 / 3
  5. Dorothea Wierer (Italien) +43.2 / 3
  6. Monika Hojnisz-Starega (Polen) +43.5 / 2
  7. Kaisa Mäkäräinen (Finnland) +59.7 / 3
  8. Emma Lunder (Kanada) +1:09.6 / 3
  9. Valentina Semerenko (Ukraine) +1:14.8 / 3
  10. Larisa Kuklina (Russland) +1:21.5 / 4

12. Denise Herrmann (Deutschland) +1:24.2 / 5

21. Vanessa Hinz (Deutschland) +2:46.3 / 3

Das gesamte Ergebnis zum Massenstart der Frauen

Biathlon: Der Liveticker zum Massenstart der Herren

14:30: "Es war ein extrem schweres Rennen, der Schnee war sehr stumpf. Ich habe versucht, mich aufs Schießen zu konzentrieren und freue mich, dass es nur ein Fehler am Ende war. Hinten raus ist meine Taktik aufgegangen", sagte Peiffer im Ziel.

14:28: Johannes Kühn beendet das Rennen als Zwölfter, Benedikt Doll wird 17. und Philipp Horn 27.

14:26: Peiffer zeigt hier eine ganz starke Vorstellung. Im letzten Anstieg setzt er die entscheidende Attacke und holt das erste Podest für die deutschen Herren seit Ende Januar.

14:25: Peiffer setzt sich an die Spitze, er hängt seine Verfolger ab und stürmt auf den dritten Platz. Was für eine starke Vorstellung!!!

14:24: Unverändertes Bild. Boe läuft vorne weg, Jacquelin wird Zweiter. Und der dritte Platz wird sich zwischen Peiffer, Bjoentegaard und Pidruchnyi entscheiden.

14:23: Ein Kilometer ist das hier noch, Peiffer lässt sich jetzt etwas zurückfallen und seine Konkurrenten die Führungsarbeit machen.

14:22: Peiffer macht einen guten Eindruck, Christiansen fällt weg. Aber Bjoentegaard und Pidruchnyi sind voll dabei.

14:20: Boe ist schon vorbei an Jacquelin, der Norweger wird hier wohl gewinnen. Peiffer ist auf dem dritten Platz, die Verfolger sind ihm dicht im Nacken. Das wird wohl im Zielsprint entschieden.

14:18: Kühn ist 15., Doll auf dem 17. Platz. Konzentrieren wir uns aber jetzt auf den Kampf um die Podestplätze.

14:16: Peiffer muss eine Strafrunde laufen, das wird jetzt eng mit dem Podium. Vorne laufen Jacquelin und Johannes Thingnes Boe um den Sieg. Dahinter sind Peiffer, Christiansen Bjoentegaard, Pidruchnyi und Fillon Maillet.

14:15: Windisch, Peiffer und Jacquelin führen das Feld weiter an. Dahinter kommen aber gleich vier Athleten, die bis auf zehn Sekunden dran sind. Das wird ein spektakuläres letztes Schießen.

14:13: Ein letztes Mal wird dann gleich noch geschossen. Bleibt Peiffer wieder fehlerfrei, ist hier sogar der Sieg drin.

14:12: Horn hat stehend Null geschossen, das ist Ergebniskosmetik.

14:11: Johannes Thingnes Boe ist aber auch noch in Schlagdistanz, 25 Sekunden ist der Norweger zurück. Doll hat unterdessen einen weiteren Fehler geschossen, Horn war noch nicht am Schießstand. 

14:10: Emilien Jacquelin aus Frankreich führt vor Dominik Windisch aus Italien und Peiffer. Dahinter klafft schon eine Lücke von zehn Sekunden. Kühn ist 13. und hat 45 Sekunden Rückstand.

14:09: Es setzt sich fort, Kühn muss zwei Strafrunden laufen. Aber Peiffer trifft alles und hat hier alle Chancen aufs Podest.

14:08: Kühn hatte im Laufe der Saison immer wieder Probleme beim Stehendschießen. Behält er heute die Nerven?

14:06: Kühn führt das Feld jetzt an. Die Herren kommen gleich zum Stehendschießen. Jetzt geht das Rennen so richtig los.

14:04: Philipp Horn hat schon wieder drei Fehler geschossen. Das sind schon sechs Strafrunden nach zwei Schießeinlagen.

14:03: Die sechsköpfige Spitzengruppe geht in die nächste Runde. Jetzt wird noch zwei Mal stehend geschossen. 

14:01: Beide Boe-Brüder müssen in die Strafrunde. Christiansen kommt ohne Fehler durch und führt jetzt vor Kühn und Peiffer.

14:00: Kühn und Peiffer wieder mit einem fehlerfreien Schießen, das ist ganz stark. Doll hingegen muss drei Strafrunden laufen.

13:59: Die Deutschen halten sich in der Spitzengruppe. Gleich geht es zum zweiten Schießen.

13:57: J.T. Boe ist furios unterwegs hier. Obwohl er einen Fehler geschossen hat, führt er jetzt das Rennen wieder an.

13:55: Christiansen führt vor Tarjei Boe, Johannes Thingnes Boe und Emilien Jacquelin aus der Frankreich. Wenige Sekunden dahinter liegt das deutsche Trio Peiffer, Kühn und Doll.

13:54: Philipp Horn hat wie schon gestern in der Staffel große Probleme am Schießstand. Das sind drei Strafrunden, damit ist das Rennen schon gelaufen für den jüngsten Deutschen.

13:53: Und die Deutschen ... Doll, Kühn und Peiffer treffen alles. Das ist ein starker Auftakt.

13:52: Johannes Thingnes Boe muss eine Strafrunde laufen, Tarjei und Christiansen kommen ohne Fehler durch.

13:51: So, jetzt geht es zum ersten Mal an den Schießstand.

13:50: Johannes Thingnes Boe, sein Bruder Tarjei und Vetle Sjaastad Christiansen haben schon 14 Sekunden Vorsprung auf die Verfolger. Die Norweger haben super Material und sind läuferisch bestens in Form.

13:49: Die Deutschen laufen geschlossen in der Mitte des Feldes. Boe hat schon einen kleinen Vorsprung, aber das ist noch nicht aussagekräftig.

13:47: Johannes Thingnes Boe läuft vorne weg, der Norweger hat wieder einmal viel vor heute.

13:45: Das Rennen läuft, fünf Runden über je drei Kilometer werden gelaufen, vier Mal geht es an den Schießstand.

Vor dem Rennen: 30 Herren machen sich gleich auf die Strecke.

Vor dem Rennen: Top-Favorit heute ist Johannes Thingnes Boe aus Norwegen, der im Sprint und in der Staffel überragende Leistungen zeigte und schon zwei Siege hier holte.

Vor dem Rennen: Um endlich wieder das Podest zu erreichen, muss eine deutliche Steigerung am Schießstand her. Dort hatten die deutschen Athleten zuletzt große Probleme.

Vor dem Rennen: Aus deutscher Sicht sind vier Athleten hier am Start. Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Johannes Kühn und Philipp Horn wollen das erste Einzelpodest seit Ende Januar für das deutsche Team einfahren.

Vor dem Rennen: Das letzte Rennen hier in Nove Mesto steht an. Um 13:45 Uhr gehen die Herren in den Massenstart über 15 Kilometer bei vier Schießeinlagen.

Vor dem Rennen: Hallo und Willkommen zurück im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon in Nove Mesto.

Biathlon: Der Massenstart der Frauen im Liveticker

12:23: Herrmann kommt als Zwölfte ins Ziel, fünf Schießfehler waren einfach zu viel. Hinz geht als 21. über die Ziellinie.

12:21: Und jetzt ist auch Franziska Preuß im Ziel. Sie ist Dritte und feiert ihr erstes Einzelpodest in dieser Saison. Was für eine starke Leistung.

12:20: Eckhoff ist im Ziel und feiert ihren siebten Saisonsieg. Öberg ist Zweite.

12:19: 0,9 Kilometer noch. Preuß hat zwölf Sekunden Vorsprung. Jetzt kommt noch ein knackiger Anstieg. Das wird ein Krimi.

12:17: Vorne ist alles entschieden. Eckhoff wird vor Öberg gewinnen. Aber hält Preuß den dritten Platz? Es sieht gut aus.

12:16: Preuß hat einen Vorsprung von 13 Sekunden auf ihre Verfolgerinnen, das sieht sehr gut aus. Noch 1,5 Kilometer muss sie durchhalten.

12:15: Franziska Preuß ist Dritte, das könnte das erste Podest in dieser Saison werden. Aber von hinten drückt die Konkurrenz.

12:14: Braisaz muss zwei Strafrunden laufen. Hanna Öberg nutzt das aus, trifft alles und geht als Zweite auf die Strecke. Auch Preuß trifft alles, das wird eine gute Platzierung.

12:12: Eckhoff muss eine Strafrunde laufen, das wird dennoch für den Sieg reichen. Die Norwegerin gewinnt den Massenstart von Nove Mesto.

12:10: Ein letztes Mal geht es gleich an den Schießstand, Eckhoff führt weiter souverän. Der Kampf ums Podest wird spannend, zahlreiche Damen haben da noch eine Chance. Darunter auch Franzi Preuß.

12:09: Preuß ist Achte mit 45 Sekunden Rückstand auf Eckhoff. Herrmann ist 13. und schon über eine Minute zurück. Hinz ist 20., 1:45 Minuten ist sie zurück.

12:08: Eckhoff führt 25 Sekunden vor der Französin Justine Braisaz, dierekt dahinter laufen Fialkova und die Schwedin Hanna Öberg.

12:07: Hinz muss weider in die Strafrunde, sie wird hier nicht mehr im Kampf um die Top-Plätze eingreifen.

12:06: Preuß trifft alles und bleibt hier beste Deutsche. Herrmann muss eine Strafrunde laufen.

12:05: Eckhoff trifft wieder alles und läuft hier vorne weg. Wierer muss gleich zwei Strafrunden laufen, Fialkova bleibt fehlerfrei und geht auf die Verfolgung.

12:04: Eckhoff zieht vorne weg, da kann nur Wierer mithalten. Gleich steht dann schon das erste Stehendschießen an.

12:02: Vanessa Hinz ist schon über eine Minute zurück. Sie macht auf der Strecke keinen guten Eindruck.

12:01: Herrmann ist jetzt schon 50 Sekunden zurück, das war ein echter Rückschlag hier. Preuß ist als 13. beste Deutsche, sie hat 37 Sekunden Rückstand auf Eckhoff.

11:59: Hinz muss eine Strafrunde absolvieren, Preuß ist ohne Fehler durchgekommen. Vorne liegt Eckhoff vor Paulina Fialkova aus der Slowakei und Ekatarina Yurlova-Percht aus Russland.

11:58: Herrmann muss gleich zwei Strafrunden laufen, Eckhoff hat alles getroffen. Wierer muss eine Extrarunde laufen.

11:57: Eckhoff, Wierer und Herrmann laufen vorne weg. Hinz hat 22 Sekunden Rückstand, Preuß ist 30 Sekunden zurück. Gleich geht es schon zum zweiten Schießen.

11:55: Herrmann läuft vorne mit, Hinz hingegen hat Probleme auf der Strecke und verliert dort Zeit.

11:53: Auch die Favoritinnen Dorothea Wierer und Tiril Eckhoff haben alles getroffen. Insgesamt sind 13 der 30 Damen ohne Fehler durchgekommen.

11:52: Starker Auftakt für Herrmann, sie räumt alle Scheiben ab. Auch Vanessa Hinz trifft alles, Franziska Preuß muss eine Strafrunde laufen.

11:51: Jetzt geht es zum ersten Schießen. Dann wird sich das Feld entzerren.

11:50: Die Piste ist heute deutlich schneller als in den vergangenen Tagen. Auch die Sicht ist besser, die Sonne scheint in Nove Mesto.

11:49: Die ersten beiden Schießen werden liegend ausgetragen, dann geht es zwei Mal zum Stehendschießen.

11:47: Fünf Runden über je 2,5 Kilometer müssen jetzt zurückgelegt werden. In der ersten Runde ist Vorsicht geboten, das Feld ist dicht gedrängt.

11:45: So, jetzt geht es los. 30 Damen machen sich auf den Weg.

Vor dem Rennen: Mit Denise Herrmann, Franziska Preuß und Vanessa Hinz sind drei deutsche Damen gleich mit dabei. 

Vor dem Rennen: 30 Athletinnen gehen gleich zeitgleich an den Start auf die Strecke von 12,5 Kilometer. Vier Mal geht es an den Schießstand, jeder Fehler dort hat eine Strafrunde von 150 Metern zur Folge.

Vor dem Rennen: Zum Abschluss des Weltcups in Nove Mesto stehen zwei Massenstarts an. Den Anfang machen die Damen um 11:45 Uhr.

Vor dem Rennen: Hallo und Herzlich Willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon in Nove Mesto.

Biathlon: Der Vorbericht zum Liveticker

Dann will Denise Herrmann ihre gute Form erneut unter Beweis stellen und nach ihrem Sprint-Sieg am Donnerstag auch im Massenstart glänzen.

Über 12,5 Kilometer wird gelaufen, gleich vier Mal geht es für die Damen an den Schießstand. Entsprechend wichtig ist die Treffsicherheit, wenn 30 Starterinnen zeitgleich ins Rennen gehen. Biathlon in Nove Mesto: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup 2020

Biathlon: Drei deutsche Damen am Start

Bei den Damen und den Herren sind jeweils die 25 Besten des Gesamtweltcups startberechtigt, die restlichen fünf Plätze belegen die erfolgreichsten Athleten des Weltcups in Nove Mesto, die nicht unter den Top-25 im Gesamtweltcup liegen.

Für das deutsche Team sind insgesamt sieben Athleten am Start. Bei den Damen gehen Denise Herrmann, Franziska Preuß und Vanessa Hinz ins Rennen. Die Startliste zum Massenstart der Frauen 

Bei den Herren starten Arnd Peiffer, Benedikt Doll, Johannes Kühn und Philipp Horn. Die Startliste zum Massenstart der Herren 

Biathlon: Deutsche Herren wollen wieder aufs Podest

Seit dem Weltcup in Pokljuka Ende Januar warten die deutschen Herren auf einen Einzel-Podestplatz, am Schießstand fehlt es den Deutschen an Stabilität. Auch in der Staffel am Samstag hatten die deutschen Herren große Probleme. Biathlon: Alle Informationen zum Weltcup in Nove Mesto 2020

Am Sonntag müssen auch die Männer vier Schießeinlagen absolvieren, gelaufen wird über 15 Kilometer. Es sind die vorletzten Massenstartrennen im Weltcup-Kalender 2019/20

Neben den Deutschen stehen auch die Anwärter auf die Gesamtweltcups der Saison 2019/20 im Fokus. Bei den Herren will Martin Fourcade seine Führung verteidigen, bei den Damen ist Dorothea Wierer die Gejagte. Biathlon: Weltcup in Nove Mesto im TV, Livestream und Liveticker

Die Damen beginnen um 11:45 Uhr, zwei Stunden später starten die Herren in ihr Rennen. 

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

Furchtbarer Unfall! Sport-Hoffnung rammt sich Stock durchs Bein

Furchtbarer Unfall! Sport-Hoffnung rammt sich Stock durchs Bein

Kommentare