Zwei Rennen am Sonntag

Biathlon in Nove Mesto: Herrmann läuft aufs Podest, auch Peiffer und Doll überzeugen

Biathlon: Denise Herrmann (rechts) wird Zweite im Verfolger, Tiril Eckhoff siegt weiter.
+
Biathlon: Denise Herrmann (rechts) wird Zweite im Verfolger, Tiril Eckhoff siegt weiter.

Der Weltcup 2020/21 im Biathlon wurde am Sonntag mit zwei Verfolgungsrennen in Nove Mesto fortgesetzt. Zum Abschluss des ersten Weltcup-Wochenendes in Tschechien gab es ein weiteres deutsches Podium und ein spannendes Herren-Rennen.

Nove Mesto - Das erste von zwei Biathlon-Wochenenden in Nove Mesto endete am Sonntag mit zwei Verfolgungsrennen. Die deutschen Damen zeigten ein starkes Rennen und feierten einen Podestplatz, die Herren hatten knapp das Nachsehen.

Biathlon im Liveticker: Ohne Druck in den vorletzten Damen-Sprint der Saison
Biathlon am Donnerstag: Deutsche Herren verpassen Top Ten, Kampf um Gelb spitzt sich zu

Biathlon in Nove Mesto: Herrmann stürmt aufs Podest, Preuß knapp dahinter

Tiril Eckhoff eilt im Biathlon-Weltcup von Sieg zu Sieg und gewann nach dem Sprint auch den Verfolger in Nove Mesto. Die Norwegerin setzte sich mit 24 Sekunden vor Denise Herrmann durch und baute ihren Vorsprung im Gesamtweltcup weiter aus.

Herrmann, die erst in dieser Woche von einem Infekt zurückkehrte, zeigte eine sehr starke Vorstellung und arbeitete sich vom zehnten auf den zweiten Platz nach vorne. Nach nur einem Schießfehler bei vier Anschlägen und einer starken Laufleistung über zehn Kilometer lief sie souverän auf dem zweiten Rang ein.

Biathlon in Nove Mesto (Ersatz für Peking): Alle Termine und Ergebnisse

Biathlon in Nove Mesto: Preuß kämpft vergeblich ums Podest

Dahinter entbrannte ein heißer Kampf um den dritten Platz. In diesen war auch Franziska Preuß involviert, die als Achte gestartet war und bis kurz vor der Ziellinie auf Podestkurs lag. Dann aber zog die Norwegerin Marte Olsbu Roeiseland am letzten Anstieg davon und lief noch aufs Treppchen. Preuß beendete ein gutes Rennen auf dem fünften Platz und schiebt sich in der Gesamtwertung auf den vierten Rang.

Lesen Sie auch: Biathlon - Die Gesamtwertung und die Einzelwertungen bei den Damen

Biathlon: Hettich muss Wettkampf beenden

Auch Vanessa Hinz zeigte eine überzeugende Vorstellung und lief auf den elften Platz nach vorne. Maren Hammerschmidt wurde 26. und lieferte ein solides Rennen ab. Janina Hettich beendete den Wettkampf vorzeitig. Nach Angaben des Damen-Trainers Kristian Mehringer litt Hettich und starken Bauchschmerzen und Krämpfen.

Biathlon in Nove Mesto: So sehen Sie den zweiten Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker

Biathlon in Nove Mesto: Das Ergebnis zum Verfolger der Damen

1. Tiril Eckhoff (Norwegen)27:28.0 / 3 Strafrunden
2. Denise Herrmann (Deutschland)+ 24.0 / 1
3. Marte Olsbu Roeiseland (Norwegen)+ 29.9 / 3
4. Linn Persson (Schweden)+ 30.9 / 1
5. Franziska Preuß (Deutschland)+ 35.8 / 2

Das komplette Ergebnis

Das nächste Rennen der Damen steht dann am kommenden Freitag an. Dann wird wieder in Nove Mesto gelaufen, um 17:30 Uhr geht es in den Sprint.

Biathlon in Nove Mesto: Boe-Brüder siegen, deutsche Herren überzeugen

Tarjei Boe hat den Verfolger in Nove Mesto gewonnen und seinen Bruder Johannes Thingnes geschlagen. Die beiden Norweger setzten sich über die 12,5 Kilometer bei vier Schießeinheiten vor dem Franzosen Simon Desthieux durch.

Benedikt Doll und Arnd Peiffer zeigten ein starkes Rennen und lagen bis zum letzten Schießen auf Podestkurs. Doll beendete den Verfolger als Achter mit nur 15 Sekunden Rückstand auf T. Boe, Peiffer lag als Zehnter 37 Sekunden zurück.

Biathlon: Nawrath gibt Empfehlung ab

Auch Erik Lesser als 15. und Philipp Nawrath als 29. zeigten eine gute Vorstellung. Nawrath verbesserte sich um 24 Plätze und empfahl sich für weitere Weltcupeinsätze.

Biathlon: Das Ergebnis zum Verfolger der Herren

1. Tarjei Boe (Norwegen)28:17.3 Minuten
2. Johannes Thingnes Boe (Norwegen)+ 8.2 Sekunden
3. Simon Desthieux (Frankreich)+ 11.5
4. Jakov Fak (Slowenien)+ 12.8
5. Sturla Holm Laegreid (Norwegen)+ 13.4
8. Benedikt Doll (Deutschland)+ 15.5

Das komplette Ergebnis

Bei den Herren geht es dann am Donnerstag mit dem Sprint in Nove Mesto weiter. Hier gibt es alle Termine zum zweiten Wochenende in Nove Mesto

Biathlon: Der Verfolger der Herren im Liveticker

Rennen: Tarjei Boe gewinnt vor seinem Bruder Johannes Thingnes. Simon Desthieux holt sich den dritten Rang. Benedikt Doll wird Achter, Arnd Peiffer beendet den Wettkampf als Zehnter.

Rennen: Doll ist im Kampf um den dritten Platz noch nicht geschlagen. er ist dran am dritten Rang.

Rennen: Tarjei Boe lässt sich das nicht mehr nehmen. Er baut seinen Vorsprung aus und wird gewinnen. Es sieht nach einem Boe-Doppelschlag aus, Johannes Thingnes ist bereits Zweiter.

Rennen: Doll hat alles getroffen, Da vorne aber ebenso stark geschossen wurde, wird das nicht reichen für ein deutsches Podest. Vorne ist es unglaublich spannend. Zahlreiche Athleten können hier noch aufs Podium.

Rennen: Tarjei Boe trifft alles und wird hier gewinnen. Jacquelin muss eine Strafrund gelaufen. Desthieux und Laegreid bleiben auch fehlerfrei. Auch Johannes Thingnes Boe räumt alles ab. Peiffer muss in die Strafrunde.

Rennen: Es ist angerichtet. Das letzte Schießen in diesem Rennen steht an.

Rennen: Jacquelin und Boe haben gut 15 Sekunden auf die ersten Verfolger. Hier ist noch alles drin. Wir nähern uns dem großen Showdown beim letzten Schießen.

Rennen: 25 Sekunden fehlen den beiden Deutschen jeweils auf die Spitze, da ist noch alles drin gleich. Lesser hat unterdessen viel Boden gut gemacht und ist schon 13. Auch Nawrath schlägt sich gut und ist schon 30.

Rennen: Boe und Jacquelin treffen alles, Doll und Peiffer müssen je eine Strafrunde laufen. Die beiden vorne ziehen weg. Dahinter gehen Desthieux, J.T. Boe, Laegreid und Pidruchnyi auch vorbei.

Rennen: Das Feld ist wahnsinnig dicht beisammen. Jeder Fehler kann jetzt sehr teuer werden.

Rennen: Wir nähern uns wieder dem Schießstand. Die beiden Deutschen machen hier wirklich einen hervorragenden Eindruck.

Rennen: Boe, Peiffer, Doll und Jacquelin machen sich gemeinsam auf die nächste Runde. Die Verfolger sind gute zehn Sekunden zurück. Zwei Stehendschießen sehen wir dann noch. Hier ist alles drin für Doll und Peiffer.

Rennen: Peiffer und Doll müssen je eine Strafrunde laufen. Desthieux aber deren zwei. Was passiert dahinter? Auch hier werden Fehler geschossen, außer Tarjei Boe und Jacquelin. Die kommen durch und gehen in die Spitzengruppe.

Rennen: Wir nähern uns dem zweiten Schießen. Wieder geht es an den Liegendanschlag.

Rennen: Peiffer ist dran an Desthieux. Auch Doll kommt der Spitze näher. Die Verfolger dahinter liegen schon 20 Sekunden hinter der Spitze.

Rennen: Desthieux führt drei Sekunden vor Peiffer, Doll ist neun zurück. Lesser hat eine Strafrunde geschossen und fällt zurück. Johannes Thingnes Boe musste gleich zwei Runden drehen und ist nur 15.

Rennen: Das ist ein sehr starker Auftakt. Doll und Peiffer räumen alles ab und liegen hier gemeinsam mit Desthieux an der Spitze.

Rennen: Wir sind gleich beim ersten Schießen.

Rennen: Peiffer macht einen guten Eindruck, er geht das hohe Tempo vorne mit. In der Verfolgergruppe ist Doll ebenfalls auf Augenhöhe mit den schnellsten Läufern.

Rennen: Desthieux, Samuelsson und Peiffer machen gemeinsame Sache. Die Verfolger sind gut zehn Sekunden dahinter.

Rennen: Vorne bildet sich eine Spitzengruppe heraus, dahinter sind aber auch die Verfolger in zahlreicher Formation.

Rennen: Hinein ins Rennen, der Verfolger läuft. Nach 3,3 Kilometern geht es erstmals an den Schießstand.

Vor dem Rennen: Simon Desthieux wird gleich eröffnen, dicht gefolgt von Sebastian Samuelsson, Arnd Peiffer und Sturla Holm Laegreid.

Vor dem Rennen: Die Herren machen sich bereit, gleich geht es hier los.

Vor dem Rennen: Uns steht ein spannendes Rennen bevor. Die Abstände in den besten Zehn sind gering. Zudem haben Verfolgungsrennen oft ihre eigene Dynamik. Es wird oft geschossen, die Runden sind kurz.

Vor dem Rennen: Die deutschen Herren haben eine hervorragende Ausgangslage. Arnd Peiffer wird nur vier Sekunden hinter Simon Desthieux ins Rennen gehen. Benedikt Doll hat 15 Sekunden Rückstand, Erik Lesser ist 50 Sekunden zurück.

Vor dem Rennen: Um 16 Uhr steigt das letzte Rennen des ersten Wochenendes in Nove Mesto. 12,5 Kilometer werden gelaufen, vier Mal geht es an den Schießstand.

Vor dem Rennen: Zunächst ein Update zu den Damen: Janina Hettich musste das Rennen wegen starker Bauchschmerzen und Krämpfen beenden. Das bestätigte Damen-Cheftrainer Kristian Mehringer.

Vor dem Rennen: Hallo und willkommen zurück im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Nove Mesto. Die Verfolgung der Herren steht an.

Vor dem Rennen: Um 15:30 Uhr geht es hier mit dem Liveticker zum Biathlon der Herren weiter.

Biathlon in Nove Mesto: Der Verfolger der Damen im Liveticker

Fazit: Das war ein extrem starker Auftritt von Denise Herrmann und Franziska Preuß in diesem Verfolger. Herrmann hat nur einen Fehlschuss und sich vom zehnten auf den zweiten Platz nach vorne gearbeitet. Sie kam von einem viralen Infekt zurück und läuft hier aufs Podest. Auch Preuß zeigte ein starkes Rennen. Der letzte Fehler im Stehendschießen war der eine zu viel. Dennoch erreicht sie einen starken fünften Rang.

Und ganz vorne ist Tiril Eckhoff einfach nicht zu schlagen. Sie gewinnt auch den Verfolger und baut ihre Führung im Gesamtweltcup weiter aus. Vanessa Hinz wird starke Elfte.

Rennen: Roeiseland attackiert am letzten Anstieg und wird Dritte. Preuß landet auf dem fünften Rang.

Rennen: Eckhoff ist im Ziel und gewinnt vor Denise Herrmann.

Rennen: Preuß macht einen guten Eindruck. Die Schwedin Linn Persson hat aufgeschlossen und ist auch noch im Kampf ums Podest dabei. Das läuft auf einen Zielsprint hinaus.

Rennen: Dzhima ist noch mit dabei, es wird ein Dreikampf um den dritten Platz. Preuß ist mittendrin. Eckhoff wird vor Herrmann gewinnen.

Rennen: Jetzt kommt es zum Showdown aus deutscher Sicht. Preuß, Roeiseland und Herrmann sind am Schießstand. Herrmann bleibt als einzige fehlerfrei, sie wird hier aufs Podest laufen. Preuß und Roeiseland müssen jeweils in die Runde.

Rennen: Eckhoff hat hier alles in der Hand. Sie schießt zwei Strafrunden, das wird ihr dennoch reichen.

Rennen: Wir nähern uns dem letzten Schießen. Was für eine Spannung hier.

Rennen: Eckhoff ist eine knappe Minute weg, das sieht stark nach ihrem nächsten Weltcupsieg aus. Dahinter sind Preuß, Roeiseland und Herrmann auf der Verfolgung. Hier sind sogar zwei deutsche Podestplätze drin.

Rennen: Herrmann aber räumt alle Scheiben ab und ist jetzt schon Vierte. Sie ist dicht dran an Preuß und Roeiseland. Das sieht sehr gut aus.

Rennen: Roeiseland und Preuß kommen zeitgleich zum Schießen. Beide müssen je eine Strafrunde laufen. Aber auch dahinter werden Fehler geschossen, Preuß bleibt auf Podestkurs.

Rennen: Eckhoff muss eine Strafrunde laufen, sie bleibt aber ganz klar an der Spitze.

Rennen: Es geht zum ersten Stehendschießen. Jetzt kommen wir in die entscheidende Phase.

Rennen: 43 Sekunden hat Eckhoff auf Roeiseland und Preuß, das sind schon fast zwei Strafrunden. Hinter dem Verfolgungs-Duo lauern Tandrevold, Sola und Dzhima. Zwei Stehendschießen kommen noch, hier ist noch alles drin.

Rennen: Auch Denise Herrmann trifft alles und bleibt auf Podestkurs. Hinz trifft ebenfalls alles und arbeitet sich nach vorne. Hammerschmidt muss in die Runde, auch Hettich erwischt es.

Rennen: Das ist jetzt die Chance für Preuß und die nutzt sie. Alle Scheiben fallen, die Deutsche schiebt sich auf den dritten Rang.

Rennen: Das zweite und letzte Liegendschießen läuft. Eckhoff macht wieder alle Scheiben weg. Dahinter werden jetzt Fehler geschossen, Eckhoff zieht davon.

Rennen: Es geht rasend schnell hier, wir sind gleich beim zweiten Schießen.

Rennen: Schauen wir auf die Abstände. Eckhoff hat über 20 Sekunden auf Alimbekava und Roeiseland. Preuß ist Fünfte und 33 Sekunden zurück. Herrmann hat als Zehnte schon eine Minute Rückstand auf die Spitze.

Rennen: Hammerschmidt und Hinz treffen alles, Hettich muss in die Strafrunde. Insgesamt war das ein ordentlicher Auftakt für die deutschen Damen.

Rennen: Eckhoff trifft alles und bleibt in Führung. Roeiseland und Alimbekava folgen. Was machen die Deutschen? Preuß trifft alles, Herrmann muss eine Strafrunde laufen.

Rennen: So, das erste Liegendschießen steht an.

Rennen: Eckhoff hat ihren Vorsprung schon leicht ausbauen können und macht sich auf den Weg zum ersten Schießen. Herrmann ist schon an Preuß vorbei, beide haben knapp 30 Sekunden auf die Spitze.

Rennen: Fünf Runden à 2 Kilometer werden gelaufen. Es sind perfekte Bedingungen heute in Nove Mesto. Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Die Sonne scheint und auch der Wind hält sich in Grenzen.

Rennen: Jetzt sind auch Preuß und Herrmann auf der Strecke. Es geht ungewöhnlich eng zu hier in diesem Verfolger.

Rennen: Der Verfolger der Damen heute in Nove Mesto läuft. Tiril Eckhoff eröffnet das Rennen.

Vor dem Rennen: In wenigen Minuten geht es los, die unmittelbaren Vorbereitungen laufen.

Vor dem Rennen: Vier Mal wird geschossen auf einer Strecke von zehn Kilometern Länge. Jeder Fehler am Schießstand hat eine Strafrunde zur Konsequenz. Der heutige Verfolger verspricht große Spannung, die Abstände sind ungewöhnlich niedrig.

Vor dem Rennen: Preuß hat nur 25 Sekunden auf Eckhoff, das entspricht ungefähr einer Strafrunde. Und auch Denise Herrmann ist nur 30 Sekunden zurück.

Vor dem Rennen: Tiril Eckhoff aus Norwegen wird das Rennen eröffnen. Zehn Sekunden dahinter folgt die Ukrainerin Yuliya Dzhima, Lisa Vittozzi aus Italien hat 15 Sekunden Rückstand.

Vor dem Rennen: 60 Athletinnen gehen gleich in die Verfolgung über zehn Kilometer. Fünf deutsche Damen sind am Start, Franziska Preuß und Denise Herrmann haben gute Chancen aufs Podest.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Nove Mesto.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zu den Rennen

Die deutsche Mannschaft schickt dann gleich zahlreiche Optionen auf gute Resultate ins Rennen. Denn die Basis der Verfolgungsrennen sind die Ergebnisse der Sprints am Samstag.

Biathlon heute im Liveticker: Preuß und Herrmann mit sehr guten Optionen

Dort brachten sich insgesamt fünf deutsche Biathleten in eine hervorragende Ausgangsposition. Bei den Damen hat Franziska Preuß nur 25 Sekunden Rückstand auf Tiril Eckhoff, die im Sprint siegte, die Gesamtwertung anführt und am Sonntag das Rennen eröffnen wird.

Dicht auf den Fersen werden Eckhoff dann zahlreiche Damen sein, die Abstände im Sprint waren überschaubar. Auch Denise Herrmann hat mit nur 30 Sekunden Rückstand noch alle Optionen.

Biathlon in Nove Mesto (Ersatz für Peking): Alle Termine und Ergebnisse

Zehn Kilometer werden gelaufen, vier Mal geht es an den Schießstand. Verfolgungsrennen bieten oft spektakuläre Wendungen bis hin zum letzten Schießen.

Auch Maren Hammerschmidt, Janina Hettich und Vanessa Hinz werden das Rennen der besten 60 des Sprints in Angriff nehmen, haben aber bereits deutlichere Rückstände und zeigten sich in beiden Rennen in Nove Mesto läuferisch nicht in guter Verfassung. Vanessa Voigt verpasste die Qualifikation.

Biathlon: Alle Infos zum Weltcup in Nove Mesto 2021
Biathlon in Nove Mesto: So sehen Sie den Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker

Biathlon im Liveticker: Deutschland hat drei Podestkandidaten bei den Herren

Die deutschen Herren haben ab 16:00 Uhr dann sogar drei heiße Eisen im Feuer. Arnd Peiffer lief im Sprint auf den dritten Rang und geht nur vier Sekunden hinter dem Sprint-Sieger Simon Desthieux ins Rennen.

Benedikt Doll ist nur 15 Sekunden hinter Desthieux und zeigte sich läuferisch in glänzender Verfassung. Auch Erik Lesser, der 14. im Sprint wurde, hat mit 50 Sekunden Rückstand noch gute Optionen. Dazu darf er sich aber kaum Fehler am Schießstand erlauben. Gelaufen werden 12,5 Kilometer bei den Herren.

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11.
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8.
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18.
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13.
Johannes Kühn: Geburtsdatum: 19.11.1991; Skiclub: WSV Reit im Winkl; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister 2010 im Sprint, Deutscher Meister 2018 im Sprint; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 13. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59.
Erik Lesser: Geburtsdatum: 17.05.1988; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Weltmeister in der Verfolgung 2015, Weltmeister in der Staffel 2015, Silbermedaille im Einzel bei Olympia 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 59. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38.
Philipp Nawrath: Geburtsdatum: 13.02.1993; Skiclub: SK Nesselwang; Größte Erfolge: Junioren-Weltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 38. © picture alliance/Matthias Balk/dpa
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: -
Lucas Fratzscher: Geburtsdatum: 06.07.1994; Skiclub: WSV Oberhof 05; Größte Erfolge: Deutscher Meister in der Staffel 2018 und 2019, Gesamtsieger im IBU-Cup 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: - © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41.
Simon Schempp: Geburtsdatum: 14.11.1988; Skiclub: SZ Uhingen; Größte Erfolge: Weltmeister im Massenstart 2017, Silbermedaille im Massenstart bei Olympia 2018; Staffel Weltmeister 2010, 2015 und 2017; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 41. © picture alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63.
Roman Rees: Geburtsdatum: 01.03.1993 ; Skiclub: SV Schauinsland; Größte Erfolge: Vize-Weltmeister in der Staffel 2019, Juniorenweltmeister in der Staffel 2014; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 63. © picture alliance/Sven Hoppe/dpa

Philipp Nawrath, der in der Staffel noch glänzte, qualifizierte sich bei seinem ersten Weltcup-Sprint der Saison 2020/21 nur als 53. für den Verfolger, hat aber mit 1:45 Minuten Rückstand auf Desthieux keine Chance auf einen Podestplatz. Roman Rees und Johannes Kühn verpassten den Verfolger knapp. Rees darf aber noch hoffen. Er wurde 61. Sollte ein qualifizierter Athlet kurzfristig absagen, würde er nachrücken und zu seinem zweiten Einsatz in Nove Mesto kommen.

Neben den deutschen Athleten wird der Fokus dann auch auf dem Kampf um den Gesamtweltcup liegen. Sturla Holm Laegreid kam im Sprint vor Johannes Thingnes Boe ins Ziel und hat nur noch 19 Punkte Rückstand auf den Titelverteidiger. Lesen Sie auch: Biathlon - Die Gesamtwertung und die Einzelwertungen bei den Herren

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Kommentare