Tag acht in Sotschi

Olympia-Ticker: Der zweite Samstag im Überblick

+
Kamil Stoch flog zweimal auf 139 Meter und gewann sein zweites Olympia-Gold in Sotschi.

Sotschi - Nach einem Wettkampftag ohne deutsche Medaille hat das Team am Samstag wieder zugeschlagen. In unserem Ticker verpassen Sie nichts.

Olympia Live-Ticker am Montag: Große Sorge um Neureuther

Olympia Live-Ticker: Hier geht's zum Sonntag

+++ 21.00 Uhr: Wir verabschieden uns hiermit von Tag acht der Olympischen Winterspiele in Sotschi. Auch morgen berichten wir wieder von den Wettkämpfen und halte Sie über alle Ereignisse, Entscheidungen und kuriosen Geschichten rund um die Spiele auf dem Laufenden. Bis morgen!

+++ 20.42 Uhr: Kamil Stoch gewinnt auf der Großschanze! Die 139 Meter reichen zum zweiten Triukph des Polen in Sotschi, nachdem er schon auf der Normalschanze gewonnen hatte.  Severin Freund landet dadurch auf dem undankbaren 4. Platz.

+++ 20.40 Uhr: Wahnsinn! Der Japaner Noriaki Kasai springt auf 133,5 Meter und führt! Er wird mit 41 Jahren der älteste olympische Medaillengewinner im Skispringen aller Zeiten werden!

+++ 20.38 Uhr: Severin Freund springt auf 129,5 Meter! Er liegt jetzt auf Rang zwei und muss um eine Medaille zittern!

+++ 20.17 Uhr: Marinus Kraus hat sich mit seinen 140 Metern im zweiten Durchgang schon einige Plätze nach vorne geschoben! Tolle Leistung des Youngsters!

Severin Freund legte im ersten Durchgang von der Großschanze eine starke Weite hin.

+++ 19.41 Uhr: Severin Freund ist bei der Skisprung-Entscheidung von der Großschanze auf Medaillenkurs. Der Rastbüchler sprang am Samstag im ersten Durchgang 138 Meter weit und liegt mit 140,2 Punkten auf Rang drei. Er hat nur 0,4 Zähler Rückstand auf den Japaner Noriaki Kasai, der nach 139 Metern Zweiter ist. In Führung liegt der Olympiasieger von der Normalschanze und Weltmeister Kamil Stoch aus Polen, der für einen Sprung auf 139 Meter 143,4 Punkte erhielt. Die anderen Deutschen spielten bei schwierigen Windverhältnissen keine Rolle. Richard Freitag ist 22., Marinus Kraus 24. Andreas Wellinger schied als 45. aus.

+++ 19.37 Uhr: Felix Neureuther hat noch Schmerzen, wie er nach seiner Ankunft in Sotschi sagte. "Ich kann meinen Kopf nicht gescheit bewegen, die Wirbelsäule tut noch ein bisschen weh, aber wir haben hier sehr gute Physiotherapeuten, deswegen bin ich auch heute schon gekommen", sagte Neureuther: "Die werden mich sauber in die Mangel nehmen."

+++ 19.26 Uhr: Kremlchef Wladimir Putin hat sich besorgt über die schwere Verletzung der russischen Olympia-Skicrosserin Maria Komissarowa gezeigt. "Der Präsident hat sich entschieden, die Sportlerin im Krankenhaus zu besuchen", sagte Putins Sprecher Dmitri Peskow am Samstag der Agentur Interfax zufolge. Einen Zeitpunkt nannte Peskow nicht. Der Zustand der 23-Jährigen sei nach einer sechseinhalb Stunden langen Operation in einer Klinik in Krasnaja Poljana ernst, aber stabil.

+++ 18.30 Uhr: Jetzt geht es gleich los von der Großschanze. Können die deutschen Skispringer eine Medaille holen? Der Wind kann heute eine große Rolle spielen...

+++ 18.16 Uhr: Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein ist bei ihrem 3000-Meter-Rennen in Sotschi am vorigen Wochenende durch einen Infekt beeinträchtigt gewesen. "Fakt ist, der Infekt, den Claudia hatte, hat mit Sicherheit leistungslimitierend gewirkt", erklärte Bernhard Schwank, Leistungssportdirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), am Samstag in Sotschi. Ob dies den Ausschlag gegeben habe, dass sie als Vierte knapp an einer Medaille vorbeigelaufen sei, "wissen wir aber nicht".

+++ 17.59 Uhr: Beim ersten russischen Olympiasieg im Skeleton durch Alexander Tretjakow landeten das das deutsche Duo abgeschlagen im Feld. Der Oberhofer Alexander Kröckel belegte bei seinem Olympiadebüt nach vier Fahrten im Sanki Sliding Center von Krasnaja Poljana mit einem Rückstand von genau vier Sekunden auf den Sieger Platz neun. Frank Rommel aus Eisenach lag 4,18 Sekunden zurück und musste sich mit Rang elf zufrieden geben. Silber holte sich mit einem Rückstand von 0,81 Sekunden der im Weltcup überragende Lette Martins Dukurs, Bronze ging an den US-Amerikaner Matthew Antoine (2,97 Sekunden zurück).

+++ 16.59 Uhr: Bei sommerlichem Flair unweit des Schwarzmeer-Strandes von Sotschi präsentierte Chef de Mission Michael Vesper eine ausgewogene deutsche Halbzeitbilanz der Winterspiele. "Was das Sportliche angeht, sind wir mit den Ergebnissen zufrieden. Wir hatten tolle Erfolge, haben schon zwölf Medaillen und sind breit aufgestellt", resümierte er am Samstag. "Was wir im Medaillenspiegel erleben, ist aber eine reine Momentaufnahme und sagt nichts über die kommenden Tage aus." Nach der ersten Olympia-Hälfte in Vancouver 2010 hatten die Deutschen 16 Medaillen (5 Gold/6 Silber/5 Bronze) auf der Habenseite.

+++ 16.21 Uhr: Die amerikanische Eishockey-Nationalmannschaft hat mit einem Prestige-Erfolg bei den Olympischen Spielen in Sotschi ihre weiße Weste gewahrt und für den weiteren Turnierverlauf Selbstvertrauen getankt. In Gruppe A bezwang der Mitfavorit Gastgeber Russland mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 0: 0, 1:0) nach Penaltyschießen und steht vor dem direkten Viertelfinaleinzug. Im Shootout erzielte T.J. Oshie den entscheidenden Treffer mit dem 16. Penalty. Zuvor hatten Cam Fowler (37.) sowie Joe Pavelski (50.) in der regulären Spielzeit für die USA getroffen, Kapitän Pawel Datsyuk (30./53.) erzielte beide Tore für Russland. Slowenien hatte am Mittag überraschend seinen ersten Olympia-Erfolg überhaupt eingefahren. Gegen die Slowakei setzte sich der Debütant mit 3:1 (0:0, 0:0, 3:1) durch, Rok Ticar (44.) von den Kölner Haien leitete den Premieren-Erfolg mit seinem Treffer ein. Zum Auftakt hatte Slowenien mit 2:5 gegen Russland verloren, die Slowakei unterlag den USA 1:7. Am Abend ermitteln in Gruppe B Olympiasieger Kanada und Finnland im direkten Duell den Gruppensieger, der ohne Umweg das Viertelfinale erreicht. Zeitgleich fordert Lettland die Tschechen heraus.

+++ 16.17 Uhr: Zbigniew Brodka hat die Siegesserie der niederländischen Eisschnellläufer bei den Winterspielen in Sotschi beendet und mit seinem Triumph über 1500 m das erste Olympiagold überhaupt für Polen in dieser Sportart gewonnen. Nach drei zuletzt drei Oranje-Triumphen in Folge bei den Männern siegte der 29-Jährige nach einem Fotoentscheid in 1:45,006 Minuten mit drei Tausendstelsekunden Vorsprung vor Koen Verweij aus den Niederlanden, für den 1:45,009 gestoppt wurden. Bronze ging an den kanadischen Ex-Weltmeister Denny Morrison in 1:45,22. Der Erfurter Patrick Beckert wurde in 1:48,08 Minuten nur 23., sein Klubkamerad Robert Lehmann landete in 1:48,24 auf dem 27. Rang. SID ma

+++ 16.06 Uhr +++ Im Eishockey-Match Russland gegen USA geht es ins Shootout.

+++ 16.02 Uhr  +++ Fürchterliche Nachricht für die gestürzte Skicrosserin: Die Russin Maria Komissarowa hat sich die Wirbelsäule gebrochen. Das bestätigte das Nationale Olympische Komitee Russlands.

+++ 15.57 Uhr +++ Jetzt heißt es: in der Overtime alles geben! Nach dem dritten Drittel bei Russland gegen USA bei den Eishockey-Herren steht es 2:2. Kommt es zum Shootout?

+++ 15.47 Uhr +++ Die russischen Eishockey-Spielerinnen  haben das Olympia-Halbfinale verpasst und damit eine Enttäuschung erlebt. Die Gastgeberinnen unterlagen der Schweiz 0:2 (0:1, 0:0, 0:1) und spielen damit nur in der Runde um die Plätze fünf bis acht.

+++ 15.38 Uhr +++ Momentan liefern sich übrigens die Eishockey-Giganten der Russen mit den USA einen heißen Fight: Im dritten Drittel steht es sieben Minuten vor Schluss 2:2.

Ist auf dem Weg nach Sotschi: Felix Neureuther

+++ 15.22 Uhr +++ Endlich! Felix Neureuther ist auf dem Weg nach Sotschi. Am Samstagnachmittag postete der Ski-Star ein Bild von sich auf Facebook. Zu sehen: Felix Neureuther steht mit Halskrause auf dem Rollfeld, hinter ihm eine Maschine der Orenair. Dazu schrieb der 29-Jährige: "Endlich auf dem Weg nach Sotchi! Orenair rocks!" 

+++ 15.10 Uhr +++ Mutterliebe mal anders: Weil es für ihren Sohn Martin Johnsrud Sundby im 15-Kilometer-Langlauf nur solala lief (er wurde 13.), wusch sie dem Norweger den Kopf - und das in aller Öffentlichkeit: "Du bist der schlechteste Norweger", schimpfte Gro Johnsrud Langslet im norwegischen Fernsehsender DBTV über ihren Sohn. "Du solltest nach Hause fahren." Der 13. Platz war so gar nicht nach dem Geschmack von der Mama, die beim Zieleinlauf giftete: „Schau dir das an. Er hat nicht den Hauch einer Chance.“ Dabei ist zu erwähnen, dass Sundby im Skiathlon immerhin Olympia-Dritter wurde!

Dieses Bild postete Neureuther am Freitag bei Facebook

+++ 14.41 Uhr +++ Nach seinem Unfall auf dem Weg zum Flughafen München hat sich Felix Neureuther mit einer Facebook-Nachricht an seine Fans gewandt. "Batman destroys nothing.. ;)" (zu Dt.: "Batman zerstört gar nichts", Anm. d. Red.), schrieb Felix Neureuther auf seiner Seite und bezog sich dabei auf seine Superhelden-Cappy, die er wohl beim Crash trug. "Kurze Rückmeldung: Danke an meinen Schutzengel und Eure Genesungswünsche! Mein Körper braucht jetzt Ruhe, morgen geht der nächste Flieger - der Traum ist noch nicht ausgeträumt!"

Hier verlässt Neureuther nach seinem Unfall die Praxis

Hier verlässt Neureuther nach seinem Unfall die Praxis

+++ 14.24 Uhr +++ Deutschlands Curler haben im siebten Spiel die sechste Niederlage einstecken müssen. Gegen Schweden verlor die Hamburger Mannschaft um Skip John Jahr schon im neunten End mit 4:8.

+++ 14.20 Uhr +++ Denise Herrmann hätte eigentlich völlig entspannt ins olympische Staffelrennen der Langläuferinnen gehen können. Denn für ihre Mutter Jeanette war klar, dass es eine Medaille geben wird. "Meine Mutti hat mir am Telefon gesagt, dass die Medaille kommen wird. Sie meinte, die Claudia ist dabei und die hat nun mal von allen Spielen eine mit nach Hause gebracht. Das würde auch diesmal so sein", erzählte die Oberwiesenthalerin nach dem dritten Rang und ergänzte: "Muttis haben immer recht."

+++ 14.13 Uhr +++ Chef de Mission Michael Vesper hat nach fast der Hälfte der Entscheidungen eine positive Bilanz gezogen. "Was das Sportliche angeht, sind wir mit den Ergebnissen zufrieden. Wir hatten tolle Erfolge, haben schon zwölf Medaillen und sind breit aufgestellt", resümierte er am Samstag in Sotschi. "Was wir im Medaillenspiegel erleben, ist aber eine reine Momentaufnahme und sagt nichts über die kommenden Tage aus."

+++ 13.34 Uhr +++ Victor An hat am Samstag in Sotschi das erste Olympia-Gold für Russland im Shorttrack geholt. Er setzte sich über 1000 Meter vor seinem Teamgefährten Wladimir Grigorijew und dem Niederländer Sjinkie Knegt durch.

+++ 13.23 Uhr +++ Wie schon vor vier Jahren in Vancouver hat die chinesische Shorttrackerin Zhou Yang Olympia-Gold über 1500 m gewonnen. Die 22-Jährige setzte sich im Finale vor der Südkoreanerin Shim Suk Hee (Südkorea) durch und feierte damit ihren insgesamt dritten Olympiasieg. Bronze holte sich die Italienerin Arianna Fontana, die über 500 m bereits Silber gewonnen hatte.

+++ 13.13 Uhr +++ Claudia Nystad ist mit der Bronzemedaille in der 4 x 5-Kilometer-Staffel zur erfolgreichste deutschen Skilangläuferin der Geschichte geworden. Mit dem Gewinn ihrer sechsten Olympia-Medaille machte sie damit bei ihren vierten Spielen auch den Medaillensatz komplett. Bislang hatte sie zweimal Gold und dreimal Silber gewonnen.

+++ 12.38 Uhr +++ Die finnische Eishockey-Legende Teemu Selänne (nahm an sechs Olympischen Spielen teil) hat einen nächsten Rekord aufgestellt. Nach seinem Tor gegen Norwegen am Freitag ist der 43-Jährige der älteste Torschütze bei Olympia. "Jetzt fühle ich mich richtig alt", sagte der NHL-Star. "Erwartet jetzt nicht von mit, beim nächsten Mal Olympia in vier Jahren auch noch rumzuhängen."

+++ 12.11 Uhr +++ Die russische Skicrosserin Maria Komissarowa  im Training am Freitag eine schwere Verletzung der Wirbelsäule zugezogen. Das berichtete die Agentur R-Sport. Die 23-Jährige wurde ins Krankenhaus von Krasnaja Poljana gebracht, dort sollte sie operiert werden.

Bronze-Ladies: Nicole Fessel (L-R), Stefanie Böhler, Claudia Nystad und Denise Herrmann

+++ 11.53 Uhr +++ Die deutsche Damenstaffel hat Bronze geholt. Gold ging - nach einem überragenden Lauf von Charlotte Kalla - an Schweden, Silber an Finnland.

+++ 11.40 Uhr +++ Letzter Wechsel: Finnland liegt auf Rang eins, nur knapp sechs Sekunden dahinter übergibt Claudia Nystad an Schlussläuferin Denise Herrmann. Es riecht nach einer Medaille für die Deutschen.

+++ 11.37 Uhr +++ Finnland ist im Kampf um die Ränge fünf bis acht der erste Gegner der deutschen Frauen-Eishockey-Auswahl. Die Bronzemedaillen-Gewinnerinnen von 2010 unterlagen am Samstag im Viertelfinale Schweden mit 2:4

+++ 11.35 Uhr +++ Claudia Nystad schlägt sich sehr gut in der Loipe. Gemeinsam mit der Finnin Niskanen kann sie sich von der schwedischen Läuferin absetzen und ihren zweiten Rang festigen. Überraschend weit hinten liegen übrigens die Norwegerinnen - was ist da nur los?

+++ 11.28 Uhr +++ Halbzeit in der Staffel - und Deutschland  liegt auf einem Medaillenrang. Hinter Schweden und Finnland übergibt Stefanie Böhler auf Rang drei an Teamkameradin Claudia Nystad.

+++ 11.18 Uhr +++ Ex-Weltmeister Slowakei hat beim Eishockey-Turnier eine überraschende Niederlage kassiert. Die mit zwölf NHL-Profis angetretene Mannschaft unterlag am Samstag dem Olympia-Qualifikanten Slowenien mit 1:3 (0:0, 0:0, 1:3) und ist damit Letzter der Vorrundengruppe A.

+++ 11.10 Uhr +++ Beim ersten Wechsel übergibt Nicole Fessel  auf Position sechs gelegen an Stefanie Böhler.

+++ 11 Uhr +++ Jetzt gehen die Langlauf-Damen in die Loipe. Es steht die Staffel über 4x5 Kilometer an. Die Medaillenfavoriten sind Norwegen, Schweden und Finnland. Aber auch die Deutschen haben eine Außenseiterchance.

+++ 10.37 Uhr +++ Die Organisatoren der alpinen Wettbewerbe reagieren zum zweiten Mal auf das Wetter. Wegen der nach wie vor hohen Temperaturen auch in der Bergregion um Krasnaja Poljana wird der Super-G der Männer am Sonntag bereits um 10 Uhr Ortszeit (7 Uhr MEZ) gestartet.

+++ 10.22 Uhr +++ Die Doping-Tester sind in Sotschi ziemlich fleißig. Bisher wurden 1799 von 2453 geplanten Tests durchgeführt. Die gute Nachricht: Bisher wurden noch keine positiven Urin- oder Blutproben entdeckt.

+++ 10 Uhr +++ In Maria Höfl-Rieschs Heimat Garmisch-Partenkirchen ist der Jubel groß. Schwester Susanne twitterte: "Wir sind soooo stolz auf dich!!! @maria #dosb #Sotschi2014 #WirfuerD"

+++ 9.41 Uhr +++ Sandra Kiriasis war am zweiten Trainingstag die schnellste deutsche Bob-Pilotin. Die 39-Jährige aus Stuttgart, die nach den Winterspielen ihre erfolgreiche Karriere beenden wird, belegte mit Anschieberin Franziska Fritz die Plätze zwei und acht.

+++ 9.24 Uhr +++ Maria Höfl-Riesch hat sich in der alpinen Bestenliste bei Olympischen Winterspielen mit Silber im Super-G weiter nach oben gearbeitet. Durch ihre vierte Olympia-Medaille zog die 29-Jährige an Katja Seizinger vorbei und liegt nun nur noch hinter Janica Kostelic aus Kroatien und der Schweizerin Vreni Schneider.

Medaillenspiegel der Olympischen Spiele 2014 in Sotschi

+++ 9.13 Uhr +++ Und hier das Ergebnis: Gold geht an Anna Fenninger aus Österreich, Silber an Maria Höfl-Riesch und Bronze an Nicole Hosp (AUT).

Maria Höfl-Riesch legte ein klasse Rennen hin

+++ 9.07 Uhr +++ Jetz ist es amtlich: Maria Höfl-Riesch hat Silber erobert. "Ich konnt's nicht glauben im Ziel", sagt die Athletin nach dem Wettkampf fassungslos. Und was sagt sie zu dem Pistenarbeiter, der plötzlich auf der Strecke vor ihr auftauchte? "Den habe ich gesehen, aber es war Gott-sei-Dank an keiner brenzligen Stelle. Er konnte sich noch rechtzeitig verabschieden."

+++ 8.54 Uhr  +++ Wird es Silber für unsere Gold-Maria?  Eigentlich dürfte sich an dem Ranking nicht mehr viel tun.

+++ 8.46 Uhr +++ Wahnsinn! Maria Höfl-Riesch liegt auf dem Silberrang - trotz Schrecksekunde. Denn plötzlich tauchte vor der Deutschen mitten auf dem Kurs ein Streckenposten auf. Was der da zu suchen hatte, weiß wahrscheinlich nicht mal er selbst.

+++ 8.46 Uhr +++ Am Start hat sie 35/1000 Rückstand. Aber noch ist alles drin.

+++ 8.45 Uhr  +++ Jetzt Maria Höfl-Riesch. Meistert sie den Kurs?

+++ 8.44 Uhr +++ Favoritensterben beim Super-G: Auch Elisabeth Görgl (AUT) schafft es nicht bis ins Ziel.

+++ 8.42 Uhr +++ Was kann Lara Gut zeigen? Sie ist in dieser Saison die stärkste im Super-G. Doch das reicht nicht! Die Schweizerin landet auf Rang drei und verdrängt Tina Maze aus den Medaillenrängen.

+++ 8.38 Uhr +++ Fantastischer Lauf von Fenninger. Jetzt gilt's für die Konkurrenz, ihre 1:25.52 zu knacken.

 8.37 Uhr +++ Jetzt eine Medaillenkandidatin: Anna Fenninger aus Österreich.

+++ 8.36 Uhr +++ Nicole Hosp  hat eine neue Bestzeit vorgegeben: In 1:26.89 war die Österreicherin unten.

 8.31 Uhr +++ Guter Lauf von Viktoria Rebensburg!  Im Ziel setzt sie sich auf Rang drei. Doch die Deutsche ist nicht ganz zufrieden. "Sch****!", schimpft sie im Ziel. Sie weiß wohl, dass da im unteren Teil noch mehr drin gewesen wäre.

+++ 8.21 Uhr  +++ Endlich! Fabienne Suter schafft es über die Ziellinie. Die Schweizerin setzt eine neue Bestzeit.

War die erste der Pannen-Serie: Carolina Ruiz Castillo

+++ 8.15 Uhr +++ Was ist da denn los? Auch die Nummer sieben und acht in der Startfolge scheiden aus. Im Ziel steht Leanne Smith aus den USA und kann ihren Augen kaum trauen. Nur sie meisterte bisher den Kurs.

+++ 8.10 Uhr +++ Kurioser Auftakt beim Super G: Bisher sind fünf von sechs  Starterinnen ausgeschieden, nur eine schaffte es ins Ziel. Mit der Startnummer 22 kommt Maria Höfl-Riesch.

+++ 8 Uhr +++ Jetzt starten gleich die Damen in die Super-G-Entscheidung. Maria Höfl-Riesch stand in dieser Saison schon zwei Mal in dieser Disziplin auf dem Treppchen. Holt sie heute ihre nächste olympische Medaille? Größte Favoriten auf die Goldmedaille sind allerdings Lara Gut (SUI), Tina Weirather (LIE) und Anna Fenninger (AUT).

+++ 7.45 Uhr +++ Guten Morgen, liebe Olympia-Freunde. Auch heute werden wir Sie in unserem Live-Ticker begleiten. Hier können Sie nochmal den Freitag nachlesen.

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters

Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Ticker zum Nachlesen: DHB-Team gewinnt „volles Rohr“

Kommentare