Schanzen-Probleme

Plusgrade! Skispringen bei Olympia in Gefahr?

+
 Die Schanze im Skigebiet RusSki Gorki

Sotschi - Probleme in Russland: Temperaturen über dem Gefrierpunkt beeinträchtigen die Vorbereitungen auf das Skispringen bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi.

Die ungewöhnlich "warmen" Temperaturen über dem Gefrierpunkt beeinträchtigen offenbar die Vorbereitungen auf das Skispringen in Sotschi. Ist das Olympia-Schanzen-Spektakel etwa in Gefahr. "Wir werden springen können. Das ist sicher", bestätigte Mikka Martikainen, der Schnee-Experte für das 610 Meter hoch gelegene RusSki Gorki-Sprungzentrum, am Donnerstag laut einer offiziellen Mitteilung.

Der Finne versicherte, dass man Vorsorge getroffen habe und garantieren könne, bei jeder Wetterlage ausreichend Schnee zur Präparierung der Schanze verfügbar zu haben. Für die kommenden Tage sind weiter Temperaturen über 10 Grad Celsius vorhergesagt. Die Skisprung-Wettbewerbe in Sotschi beginnen am 8. Februar mit der Qualifikation.

dpa

Diese Wintersportarten sind olympisch

Diese Wintersportarten sind olympisch

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada

Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada

TB Uphusen holt sich vier Neue

TB Uphusen holt sich vier Neue

So trottelig wollte ein 25-Jähriger die Schumi-Familie erpressen

So trottelig wollte ein 25-Jähriger die Schumi-Familie erpressen

Kommentare