Olympia: Tag 6 im Live-Ticker

Judo-Riese Peters sorgt für Furore

+
Dimitri Peters zeigt eine starke Form bei den olympischen Wettkämpfen.

London - Nach dem Silberregen vom Mittwoch steht heute der sechste Tag bei den Olympischen Spielen in London an. Heute ruhen die deutschen Hoffnungen vor allem auf den Radsportlern.

Update vom 1. August 2016: Judo bei Olympia 2016: Wir haben alle wichtigen Informationen für Sie zusammengestellt.

---AKTUALISIEREN---

14:05 Uhr +++ Die mitfavorisierten Schnellfeuerschützen Christian Reitz und Ralf Schumann haben einen durchwachsenen Start in ihren Wettkampf hingelegt. Bei den drei Auftaktrunden leisteten sie sich viele Ausrutscher und müssen um die Finalteilnahme an diesem Freitag bangen. Der Raunheimer Reitz, 2008 Olympia-Dritter in Peking, schoss insgesamt 292 Ringe und liegt derzeit auf Rang acht. Der dreimalige Olympiasieger Schumann aus Dusslingen kam nur auf 287 Ringe und braucht als 15. ein kleines Wunder für das Finale der besten Acht, das dann wieder bei null Zählern beginnt.

14:00 Uhr +++ „Hallo Michael, hier spricht Barack“: US-Schwimmstar Michael Phelps hat nach dem erneuten Eintrag in die Geschichtsbücher Lob von höchster Stelle erhalten. US-Präsident Barack Obama war von der 19. Olympia-Medaille des Ausnahmeathleten so begeistert, dass er den erfolgreichsten Olympioniken der Geschichte am Dienstag per Telefon persönlich gratulierte.

13.43 Uhr +++ Die umstrittene Null-Tore-Taktik der japanischen Frauenfußball-Nationalmannschaft beim 0:0 im olympischen Turnier gegen Südafrika wird für den Weltmeister keine Folgen haben. Sowohl der Weltverband FIFA als auch das Internationale Olympische Komitee IOC sehen keinen Ansatz für Ermittlungen.

13.38 Uhr +++ Der Frauen-Achter aus den USA hat sich erneut den Olympiasieg gesichert. Die amerikanischen Ruderinnen wiederholten am Donnerstag auf dem Dorney Lake damit ihren Gold-Triumph von 2008 in Peking. Hinter dem Weltmeister und haushohen Favoriten sicherte sich Kanada Silber, Bronze ging an das Boot aus den Niederlanden.

13.29 Uhr +++Der südafrikanische Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann hat die goldene Serie der Dänen beendet und dem Land am Kap gleichzeitig das erste Ruder-Gold der Olympia-Geschichte beschert. Nach den Siegen in Athen 2004 und Peking 2008 mussten sich die Dänen in einem spannenden Finale auf dem Dorney Lake dieses Mal mit dem dritten Platz beenden. Südafrika triumphierte hauchdünn vor Großbritannien.

13.05 Uhr +++ Nach dem Skandal um manipulierte Badmintonspiele hat sich der chinesische Coach für das Verhalten seiner Athletinnen entschuldigt. “Die chinesischen Spielerinnen haben versagt, den Kampfgeist des Nationalteams zu zeigen. Ich trage dafür die Schuld“, sagte Cheftrainer Li Yongbo am Donnerstag der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua.

ZEITPLAN: ALLE OLYMPISCHEN WETTKÄMPFE IM ÜBERBLICK

13.02 Uhr +++ Die deutschen Volleyballer haben ihre Chance auf den Viertelfinal-Einzug gewahrt. Nach zwei Niederlagen gewann die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen ihr „Endspiel“ gegen Europameister Serbien nach dramatischem Kampf und 0:2-Rückstand 3:2 (22:25, 27:29, 25:18, 25:20, 20:18).

12.59 Uhr +++ Die Weltmeister Nathan Cohen und Joseph Sullivan haben das erste Ruder-Gold für Neuseeland im Doppelzweier der Männer gewonnen. Die Favoriten setzten sich im Finale nach einem packenden Schlussspurt gegen die Italiener Alessio Sartori und Romano Battisti durch. Bronze ging an die Sydney-Olympiasieger Luka Spik und Iztok Cop aus Slowenien.

12.58 Uhr +++ Vize-Europameisterin Jenny Mensing hat vier Tage nach ihrem enttäuschenden Vorlauf-Aus über 100 m Rücken über die doppelte Distanz das Halbfinale erreicht. Die 26-Jährige aus Wiesbaden belegte in 2:10,54 Minuten Gesamtrang 15. Für die Vorschlussrunde am Abend sollte Mensing noch Luft nach oben haben.

12:52 Uhr +++ Vize-Europameister Frankreich hat beim Basketball-Turnier seinen zweiten Sieg gefeiert. Die Franzosen setzten sich am Donnerstag in London gegen Litauen mit 82:74 (39:43) durch.

12:51 Uhr +++ Für den australischen Ruderer Joshua Booth endete sein frustrierender Olympia-Finaltag erst auf der Polizeistation und dann im Krankenhaus. Weil der 21-Jährige betrunken eine Schaufensterscheibe zertrümmert haben soll, wurde er von der britischen Polizei festgenommen. Auf der Polizeistation kam es dann zu weiteren Tumulten, Booth wurde dabei leicht am Kopf verletzt und ins Krankenhaus gebracht. „Es war wohl Alkohol im Spiel“, sagte Australiens Chef de Mission Nick Green Green, der aber noch nicht alle Details kannte.

Olympia skurril: Die ungewöhnlichsten Fotos aus London

Olympia ist doch immer wieder für skurrile Anblicke gut - wir zeigen eine Auswahl  © AP
Jong Sim Rim aus Nordkorea hat die Haare schön © dpa
Unsere Mode-Redaktion fällt ein vernichtendes Urteil über die Pullover von Ilya Zakharov und Evgeny Kuznetsov © dpa
Man beachte den Gesichtsausdruck der beiden © dpa
Sehr aerodynamisch © dapd
Einen Mann hochzuheben ist für einen Gewichtheber ein Leichtes © AP
Was sucht die denn dort? Keine Sorge, nur eine optische Täuschung © dpa
Fieses Foto © AP
Högschde Konzentration © dpa
Für musikalische Untermalung ist gesorgt © AP
Handlich verpackt: Danell Leyva aus den USA © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © AP
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © AP
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © AP
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © AP
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © AP
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © AP
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa
Hier sehen Sie weitere ungewöhnliche Anblicke, die keinen weiteren Kommentar brauchen © dpa

12:49 Uhr +++ Dimitri Peters ist nur noch einen Sieg von der dritten olympischen Medaille für die deutschen Judoka entfernt. Der 26-Jährige aus Rotenburg zog durch einen Sieg über den Niederländer Henk Grol ins Halbfinale der Klasse bis 100 kg ein. Dort trifft der EM-Dritte von 2006 auf Weltmeister Tagir Chaibulajew (Russland), gegen den er bei der WM 2011 scheiterte.

12:41 Uhr +++ Steffen Deibler hat für einen Lichtblick bei den deutschen Schwimmern gesorgt. Der Hamburger schwamm in persönlicher Bestzeit von 51,92 Sekunden über 100 Meter Schmetterling als Sechstbester ins Halbfinale am Abend. Diese Chance hat auch noch Benjamin Starke, muss allerdings nachsitzen. Der Berliner wird als 16. nach 52,36 Sekunden mit dem zeitgleichen Japaner Takeshi Matsuda den letzten Halbfinal-Platz ausschwimmen. Starke blieb sieben Zehntel über seiner Zeit von den deutschen Meisterschaft Mitte Mai in Berlin.

12:33 Uhr +++ Für Judoka Heide Wollert sind die Spiele bereits nach dem ersten Kampf beendet. Die 30-Jährige aus Leipzig verlor ihren Auftaktkampf gegen Daria Pogorzelec aus Polen und verpasste damit den Sprung ins Viertelfinale. Die Olympia-Siebte von Peking kam in der ExCel-Halle zu keiner gelungenen Aktion.

12:24 Uhr +++ Ein Trio des Deutschen Ruderverbandes (DRV) ist ins Finale eingezogen. Dem Vierer ohne Steuermann genügte dafür in seinem Halbfinale ebenso ein dritter Platz wie den leichten Doppelzweiern Linus Lichtschlag/Lars Hartig (Berlin/Friedrichstadt) und Lena Müller/Anja Noske (Ulm/Saarbrücken). Das Finale im Frauen-Einer findet dagegen ohne deutsche Beteiligung statt. Marie-Louise Dräger (Rostock) verpasste als Letzte ihres Halbfinals den Einzug in den Endlauf deutlich.

12:15 Uhr +++ Ex-Schwimmstar Franziska van Almsick hat ihre ganz eigene Meinung zu Britta Steffen und deren Aussagen nach dem Halbfinal-Aus über 100 Meter Freistil: "Es ist überhaupt kein Problem in meinen Augen, dass sie das Finale nicht geschafft hat. Das ist Sport. Aber sich dann hinzustellen, und es runterzuspielen, und zu sagen, ich freu mich für die anderen und darauf, dass ich das Rennen gucken kann, das finde ich irgendwie unpassend.“

11:58 Uhr +++ Lothar Matthäus ist bei bei Olympia in London im Freizeitstress.

11:55 Uhr +++ Tischtennis-Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov hat das Endspiel verpasst. Im Halbfinale erwies sich Weltmeister Zhang Jike aus China als zu stark für den letzten deutschen Teilnehmer. Der 23-Jährige verlor am Donnerstag das Duell gegen den Top-Favoriten in fünf Durchgängen mit 8:11, 3:11, 11:5, 9:11 und 8:11.Trotz der Niederlage wahrte Ovtcharov seine Medaillenchance. Im kleinen Finale ist am Nachmittag der Verlierer der Partie zwischen Wang Hao (China) und Chuang Chih-Yuan (Taiwan) der Gegner im Bronze-Match.

11:50 Uhr +++ Judoka Dimitri Peters hat das Viertelfinale erreicht. Der 28-Jährige gewann auch seinen zweiten Kampf in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm gegen den Letten Jevgenijs Borodavko in der Verlängerung und steht damit im Pool-Finale. Dort wartet mit dem Niederländer Henk Grol allerdings ein schwerer Brocken: Grol hatte sich in Peking Olympia-Bronze gesichert.

11:29 Uhr +++ Die magere sportliche Ausbeute deutscher Athleten in den Abendstunden änderte am Mittwoch nichts am stabilen Publikumsinteresse an den Olympischen Spielen. Die Schwimm-Veranstaltungen schalteten im ZDF in der Spitze gegen 22 Uhr 6,62 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 26,5 Prozent Marktanteil) ein. Kurz vor 20 Uhr waren 4,75 Millionen Zuschauer (20,8 Prozent) beim Tennis dabei.Die Goldmedaille des Deutschland-Achters löste gegen 13.30 Uhr stärkeres Interesse aus. Das Finale des Ruderwettkampfes kam auf 3,69 Millionen Zuschauer und hatte einen beachtlichen Marktanteil von 38,2 Prozent, wie die Marktforschungsfirma Media Control in Baden-Baden mitteilte.

11:22 Uhr +++ Chinas disqualifizierte Badmintonspielerin Yu Yang beendet nach dem Manipulationsskandal ihre Karriere. „Das ist mein letzter Wettbewerb. Goodbye Badminton-Weltverband, goodbye mein geliebtes Badminton“, verbreitete sie im Netz. „Wir haben nur die Regeln benutzt, um ein Match abzutreten.“ Man habe herzlos ihre Träume zerschmettert. „Das ist unverzeihlich.“

10:59 Uhr +++ Nach dem tragischen Tod eines Radfahrers in der Nähe des Olympic Parks in London ist der Fahrer eines offiziellen Shuttle-Busses festgenommen worden. Nach Angaben der Polizei steht er im Verdacht, den Tod des 28-Jährigen durch gefährliches Fahren verursacht zu haben. Am Mittwochabend war der Bus mit dem Radfahrer zusammengestoßen, der Mann starb noch am Unfallort.

10:53 Uhr +++ Der deutsche Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund will die Ruderer des Deutschland-Achters nach dem Olympiasieg zu einem Heimspiel in der Bundesliga empfangen. In einer Mitteilung des Vereins heißt es: „Borussia Dortmund lädt den Deutschland-Achter hiermit herzlich ein, eines der BVB-Heimspiele der 50. Bundesliga-Saison im Signal Iduna Park zu besuchen. Der Double-Sieger wird den Athleten einen gebührenden Empfang bereiten.“ Die Ruderer waren schon häufiger beim BVB zu Gast und wurden zum Glücksbringer für die Klopp-Elf. Mit den Athelten als Zuschauer hat Dortmund noch kein Spiel verloren.

10:52 Uhr +++ Judoka Dimitri Peters hat bei den Sommerspielen in London einen gelungenen Einstand gefeiert. Der 28-Jährige aus dem niedersächsischen Rotenburg bezwang am Donnerstag in seinem Auftaktkampf in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm Ariel Zeevi aus Israeli und rückte damit in die nächste Runde vor.

10:38 Uhr +++ Der Hamburger Markus Deibler ist doch noch ins olympische Finale über 200 m Lagen gerutscht. Der 22-Jährige profitierte vom Startverzicht des Südafrikaners Chad le Clos. Deibler hatte in 1:58,88 Minuten im Halbfinale Platz neun belegt. Le Clos, Olympiasieger über 200 m Schmetterling, tritt im Endlauf am Donnerstagabend aber nicht an. Deibler ist erst der fünfte Finalteilnehmer des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV).

09:32 Uhr +++ Sportlich ist noch ziemlich ruhig in London, daher mal einen Blick auf die heutige Wettervorhersage: Am Nachmittag drohen leichte Schauer, doch insgesamt können Athleten und Besucher am Donnerstag mit einem weitgehend trockenen Tag in London rechnen. Die Temperaturen sollen um 20 Grad liegen.

09:01 Uhr +++ Innenminister Hans-Peter Friedrich hat sich für eine erneute deutsche Olympia-Bewerbung ausgesprochen. „Wir sind in Deutschland ja erfahren mit großen internationalen Sportveranstaltungen“, sagte der CSU-Politiker in London. „Also, wir sind richtig gut im Organisieren von großen Sportveranstaltungen. Wir sind so gut, dass wir reif sind für die Olympischen Spiele“, betonte Friedrich bei seinem Besuch der Spiele in London. Friedrich bedauerte, dass die Münchner Kandidatur um die Winterspiele 2018 im Vorjahr gescheitert sei. Dies sei ein „Jammer“. Eventuell könne man diese Bewerbung „wiederbeleben“.

08:15 Uhr +++ Traurige Nachricht von den Spielen: Bei einem tragischen Unfall am Olympic Park in London ist ein Radfahrer getötet worden. Der Mann war mit einem Bus kollidiert und noch am Unfallort gestorben. Das Unglück ereignete sich unmittelbar vor der äußeren Begrenzung des Olympia Parc hinter der Riverbank Arena, wo die Hockey-Spiele ausgetragen werden. Die Polizei sperrte die Unfallstelle mit einem Trassierband ab und ließ vom Militär einen Sichtschutz errichten.

Gold, Silber, Bronze - die deutschen Medaillengewinner bei Olympia 2012

Britta Heidemann hat den deutschen Medaillenbann gebrochen - die Degenfechterin holte mit Silber das erste deutsche Edelmetall. © dpa
Für das erste Gold sorgte dann die deutsche Equipe im Vielseitigkeitsreiten. Michael Jung, Ingrid Klimke, Sandra Auffarth, Dirk Schrade, Peter Thomsen ritten der Konkurrenz einfach auf und davon. © dpa
Michael jung bescherte sich an seinem 30. Geburtstag gleich ein zweites Mal mit Gold: Nach dem Erfolg mit der Mannschaft holte er sich auch den Sieg in der Einzelkonkurrenz. © dpa
Teamkollegin Sandra Auffarth kam im gleichen Wettbewerb auf den dritten Platz - die erste Bronzemedaille für das deutsche Olympiateam! © dapd
Eine echte Überraschung gelang Sideris Tasiadis: Im Kanuslalom im Canadier-Einer holte der Augsburger Silber. © dpa
Nach Gold in Peking vor vier Jahren bestätigte Judoka Ole Bischof seine Leistung auch in London. Der Reutlinger musste sich erst im Finale geschlagen geben - Silber! © dpa
Julia Richter, Carina Bär, Annekatrin Thiele und Britta Oppelt holen das erste Edelmetall auf dem Dorney Lake - die Deutschen rudern im Doppelvierer zur Silbermedaille. © dapd
Gold für das Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes: Filip Adamski, Andreas Kuffner, Eric Johannesen, Maximilian Reinelt, Richard Schmidt, Lukas Müller, Florian Mennigen, Kristof Wilke und Martin Sauer werden ihrer Favoritenrolle gerecht. © dapd
Judith Arndt hat in ihrem letzten olympischen Radrennen auf der Straße die Silbermedaille im Zeitfahren gewonnen. © dapd
Noch ein Augsburger Medaillengewinner! Nach Sideris Tasiadis am Tag zuvor hat Slalomkanute Hannes Aigner im Kajak Bronze geholt. © dpa
Tony Martin sicherte den Radfahrern das zweite Edelmetall auf den Straßen Londons: Im Zeitfahren wurde er Zweiter. © dpa
Kerstin Thiele hat im Judo in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm völlig überraschend Silber erkämpft. © dpa
Marcel Nguyen aus Unterhaching, der in München geboren ist, hat beim Mehrkampf-Finale der Kunstturner überraschend die Silbermedaille gewonnen. © dpa
Dimitrij Ovtcharov sicherte sich überraschend Bronze im Tischtennis-Einzel. © dpa
Judoka Dimitri Peters legte einen bärenstarken Auftritt hin und sichert sich ebenfalls Bronze. © dpa
Kristina Vogel und Miriam Welte haben sich im Bahnrad-Teamsprint Gold geholt, obwohl sie das Finale gegen China verloren haben. Doch die Asiatinnen wurden nachträglich wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert. © dpa
Die Teamsprinter Rene Enders, Maximilian Levy und Robert Förstemann haben im Teamsprint der Männer wenig später ganz ohne Jury-Entscheid die Bronzemedaille gewonnen. © dpa
Das nächste Ruder-Gold im Doppel-Vierer der Männer: Karl Schulze (Dresden), Philipp Wende (Wurzen), Lauritz Schoof (Rendsburg) und Tim Grohmann (Dresden) siegten nach einer eindrucksvollen Leistung bei der olympischen Ruder-Regatta auf dem Dorney Lake. © getty
Judoka Andreas Tölzer (r.) sicherte sich im Schwergewicht das bronzene Edelmetall. © dpa
David Storl hat im Kugelstoßen die erste Leichtathletikmedaille für die Deutschen geholt - Silber! © dpa
Erst Silber, dann disqualifiziert, dann Silber: Siebenkämpferin Lilli Schwarzkopf macht es spannend - und holt am Ende doch eine Medaille! © dpa
Auch sie fielen einer Jury-Entscheidung zum Opfer und verpassten so das Finale. Die Herren freuten sich dann aber dennoch über Edelmetall: Das Florett-Team Benjamin Kleibrink (L-R), Peter Joppich und André Wessels holten Bronze. Nicht im Bild ist Sebastian Bachmann, der nach einem Sturz in seinem Gefecht verletzt aufgeben musste. © dpa
Marcel Nguyen sorgte nach seinem zweiten Platz im Mehrkampf für die erste Olympia-Medaille seit 24 Jahren für deutsche Turner am Barren. Er holte Silber. © dpa
Fabian Hambüchen hat sich mit Silber am Reck seinen Traum von einer erneuten Olympia-Medaille erfüllt. © dpa
Nach achtmal Gold bei acht Starts hintereinander gewann das deutsche Dressur-Team diesmal "nur" die Silbermedaille. © dpa
Maximilian Levy hat im Keirin-Wettbewerb der Bahnradfahrer Silber geholt. © dpa
Robert Harting hat im Diskus Gold geholt © dpa
Sebastian Brendel holte sich Gold im Einer-Canadier. © dpa
Martin Hollstein und Andreas Ihle paddelten im Zweier-Kajak dank eines tollen Endspurts zu Bronze. © dpa
Max Hoff schnappte sich im Einer-Kajak Bronze. © AP
Der deutsche Vierer mit Carolin Leonhardt (Lampertheim), Franziska Weber (Potsdam), Katrin Wagner-Augustin (Potsdam) und Tina Dietze (Leipzig) schaufelte sich zu Silber. © dpa
Timo Boll gewinnt mit der deutschen Tischtennis-Mannschaft durch einen Sieg über Hongkong Bronze © dpa
Doppel-Gold in 60 Minuten: Erst holten Peter Kretschmer und Kurt Kuschela mit einem sensationellen Schlussspurt im Zweier-Canadier Gold, ... © dpa
... eine Stunde später fuhren Franziska Weber und Tina Dietze im Zweier-Kajak souverän zum Olympiasieg. © Getty
Für eine Sensation im Beachvolleyball sorgten Julius Brink und Jonas Reckermann: Die Kölner sichern sich Gold! © dpa
Christina Obergföll wirft den Speer zu Silber. © dpa
Linda Stahl holt sich im selben Wettbewerb überraschend Bronze. © dpa
Thomas Lurz bleibt zwar über die Langstrecke von 10km das erhoffte Gold verwehrt aber mit Silber darf sich der Schwimmer immerhin schmücken. © dpa
Raphael Holzdeppe steigerte seine Bestleistung im Stabhochsprung und holte Bronze. © dpa
Noch besser lief es für Björn Otto: Der Dormagener sicherte sich die Silbermedaille. © dapd
Betty Heilder musste lange zittern, doch als die Kampfrichter nochmal mit dem altmodischen Maßband rausholten, war klar: Bronze für die Weltrekordhalterin im Hammerwerfen. © dpa
Taekwondoka Helena Fromm musste zwar durch die Trostrunde, doch am Ende klappte es mit der Bronzemedaille! © dpa
Sabine Spitz gewinnt im Mountainbike-Wettbewerb Silber und komplettiert damit nach Bronze in Athen und Gold in Peking ihren olymischen Medaillensatz. © dpa
Mit seinen beiden Treffern im Finale sichert Jan Philipp Rabente Deutschland Gold im Herren-Hockey. © dpa

07:41 Uhr +++ Hier gibt es den olympischen Terminplan, dort sieht man alle heutigen Veranstaltungen auf einen Blick.

07:30 Uhr +++ Schönen guten Morgen! Nach der Flut an deutschen Silbermedaillen am Mittwoch (der Live-Ticker zum gestrigen Tag mit allen Ergebnissen) wird es heute bei Olympia wohl etwas gemächlicher zugehen, zumindest aus deutscher Sicht. (Alle heutigen Entscheidungen im Überblick!) Die Hoffnungen ruhen vor allem wieder auf den Radsportlern, die mit dem Teamsprint in die Bahnwettbewerbe starten. Männer und Frauen zählen dabei zu den Top-Favoriten. Miriam Welte und Kristina Vogel sind Weltmeisterinnen und halten den Weltrekord, René Enders, Maximilian Levy und Stefan Nimke bei seinen letzten Spielen spekulieren auf Gold. Als Kajak-Weltmeisterin von 2009 weiß auch Jasmin Schornberg, wie man gewinnt. In der Qualifikation fuhr die 26-jährige Slalom-Kanutin nur die achtschnellste Zeit von 15 Halbfinal-Teilnehmern. Damit ist sie allenfalls eine Geheimfavoritin auf eine Medaille.Nach zwei Silbermedaillen an zwei Tagen wollen die Judokas auch am Donnerstag für Furore sorgen, wenn Heide Wollert und Dimitri Peters in ihren Gewichtsklassen antreten. Als krasser Außenseiter geht Dimitrij Ovtcharov ins Tischtennis-Halbfinale gegen Weltmeister Zhang Jike aus China. Bei einer Niederlage wäre aber im kleinen Finale noch Bronze drin.

Heiße Fans, schöne Hockey-Damen und Busenpatscher: So sexy war Olympia

Olympia ist die Zeit der sportlichen Höchstleistungen. Doch bei den Spielen in London 2012 es dank der Athletinnen, Athleten und Fans auch allerlei attraktive Anblicke. Klicken Sie sich durch heiße Fotos aus England © Getty
Heimliche Lieblingssportart der Redaktion: Frauen-Wasserball © Getty
Und das nicht unbedingt wegen dieser Anblicke © dpa
Sondern wegen dieser! Eine Russin scheint bei Gulia Rambaldi auf Tuchfühlung zu gehen © Getty
Und eine Spanierin patscht Brenda Villa gleich voll auf die Brust © AP
Erst mal entspannen © Getty
Urks. © Getty
Vorsicht, Brüller-Wortspiel: Dieser Mann zeigt seinen "Union Jack" © Getty
Und fotografiert seine Dame © Getty
Süß © Getty
Und sie erst! © Getty
Immer wieder schön: Beachvolleyballerinnen © AP
Besonders heißblütig sind natürlich ... © AP
... die Brasilianerinnen © AP
Wow! © Getty
Schicke Strumpfhose © AP
Und jetzt versuchen Sie mal, NUR auf die Schrift zu achten © Getty
Was glänzt mehr bei Jessica Ennis - die Zähne oder die Medaille? © AP
Da würde man doch gern mit dem Herrn tauschen © AP
Ein skurriler Anblick zwischendurch © AP
Sieht bequem aus © dpa
Sexy? Wie kamen denn diese Herren in unsere Fotostrecke? © dpa
Das ist doch schon eher ein heißer Anblick für die Damenwelt © dpa
Hauteng © dpa
Und jetzt tanzen © dpa
Och nee, die schon wieder! © dpa
Voller Körpereinsatz © Getty
Sie ist Fan von England - und wir sind Fan von ihr © Getty
Coralie Balmy prüft, ob alles am rechten Fleck sitzt. Wir können sie beruhigen: Das tut es © dpa
Camille Muffat feiert © dpa
Teeeelefon! © Getty
Sie haben die Beine schön © Getty
Es gibt ja allerlei Klischees über Gewichtheberinnen - Julia Rohde widerlegt diese © Getty
"Sexy Sächsin ist die Stärkste" schrieb die Bild-Zeitung mal über sie © Getty
Ein Augenschmaus © dpa
Erfolg macht sexy - doch die Gold-Australierinnen sind es auch so © AP
Ist das erotisch? Das liegt dann doch eher im Auge des Betrachters © AP
Wieder mal führend: die Brasilianerinnen © AP
Ganz ganz große ... Emotionen © AP
Am Baggern: Vasiliki Arvaniti © AP
Ästhetik pur: Beach-Volleyball © AP
Nadine Zumkehr aus der Schweiz lässt tief blicken © AP
Ein Bussi von Laura Ludwig  © AP
Was sind diese Streifen? Und warum müssen © AP
Ein Tänzchen am Rande des Beach-Volleyballs © AP
Wobei man gestehen muss: Die Sache mit den Bällen sieht ganz schön albern aus © AP
Eine Tänzerin vor Eröffnung der Olympischen Spiele © AP
Kommen wir nun zu den heimlichen Lieblingen der Redaktion © AP
Das sind die niederländischen Hockey-Damen © AP
Diese Oranje-Outfits sehen doch ziemlich sexy aus, oder? © AP
Eine skurrile optische Täuschung: Belgiens Judith Vandermeiren kommt Kitty van Male ganz nah © AP
Da ging viel Farbe drauf © dpa
Schwimmerin Kate Haywood mag's knackeng - wir auch © dpa
Arianna Barbieri  im Becken © dpa
Erfolglos, aber wenigstens mit guter Figur: die deutsche Damen-Staffel © dpa
Ein bisschen bedröppelt schauen sie aber schon © dpa
Die Ungarin Zsuzsanna Jakabos hat nicht nur die Nägel schön © dpa
Hack, das sind doch immer wieder tolle Anblicke beim Beach-Volleyball © dpa
Völlig aus dem Häuschen: eine brasilianische Volleyball-Anhängerin © dpa
Sie liebt Ungarn - um das mal kurz zu übersetzen © dpa
Jetzt ein paar Anblicke für die Damen - die US-Schwimmer © dpa
Und die deutschen Turner © dpa
Ryan Lochte (r.) zählt der weibliche Teil der Redaktion zu den ansehnlichsten Athleten © dpa
Muskeln pur: Michael Phelps (r.) © dpa
Immer wieder schön: Julia Görges © dpa
Und hoch! © dpa
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © Getty
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © Getty
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © AP
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © AP
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © AP
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © dpa
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © dpa
Bis 2016 dann! © dpa

sid/dpa/mm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Meistgelesene Artikel

Sportlerwahl 2019 im Landkreis Diepholz: Stimmen Sie ab sofort ab!

Sportlerwahl 2019 im Landkreis Diepholz: Stimmen Sie ab sofort ab!

Coach Engelmann macht bei der HSG Stuhr Schluss

Coach Engelmann macht bei der HSG Stuhr Schluss

Lange Pause für RSV-Stammkeeper Lohmann

Lange Pause für RSV-Stammkeeper Lohmann

Muche kündigt Konsequenzen an

Muche kündigt Konsequenzen an

Kommentare