Zweitklassige Ehrung für Superstar Nowitzki

Dirk Nowitzki ist mit Dallas in der ersten Playoff-Runde ausgeschieden
+
Dirk Nowitzki ist mit Dallas in der ersten Playoff-Runde ausgeschieden

Orlando - Die Orlando Magic bleiben in den NBA-Playoffs ungeschlagen. Deutschlands Superstar Dirk Nowitzki ist mit Dallas bereits ausgeschieden, bekommt aber eine Ehrung - wenn auch nur eine zweitklassige.

Der Vizemeister des vergangenen Jahres gewann am Donnerstag (Ortszeit) gegen die Atlanta Hawks auch die zweite Partie des Viertelfinales mit 112:98 und ging damit in der “best-of-seven“- Serie der nordamerikanischen Basketball-Profiliga mit 2:0 in Führung. “In der ersten Halbzeit haben wir nicht unseren besten Basketball gespielt. Im zweiten Durchgang sind wir dann aber wieder wie die Orlando Magic aufgetreten“ sagte Vince Carter, mit 24 Punkten zweitbester Werfer bei den Magic.

Orlando, das in der ersten Runde die Charlotte Bobcats mit 4:0 ausgeschaltet hatte, ist nun schon seit zwölf Partien ohne Niederlage. Bester Werfer gegen die Hawks war wieder einmal Dwight Howard, der trotz einer blutigen Nase auf 29 Zähler und 17 Rebounds kam. Spiel drei der Serie findet am Samstag in Atlanta statt.

Derweil wurde Deutschlands Basketball-Superstar Dirk Nowitzki von den Journalisten ins zweite All-Star-Team gewählt. Damit ist der 31- Jährige der einzige Europäer unter den besten zehn Spielern der Liga. Im Top-Fünf-Team stehen LeBron James (Cleveland Cavaliers), Kevin Durant (Oklahoma City), Howard (Orlando Magic), Kobe Bryant (Los Angeles Lakers) und Dwyane Wade (Miami Heat).

Die zweite Mannschaft bilden neben Nowitzki (Dallas Mavericks) Carmelo Anthony (Denver (Nuggets), Amare Stoudemire (Phoenix Suns), Steve Nash (Phoenix Suns) und Deron Williams (Utah Jazz).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Kommentare