Tour de France

Zeitfahr-Weltmeister Martin holt sich Etappensieg

+
Der Deutsche Tony Martin bei der Tour de France am Sonntag.

Mulhouse - Der dreimalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat nach einer 155-Kilometer-Flucht die neunte Etappe der 101. Tour de France gewonnen.

Der dreimalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat nach einer 155-Kilometer-Flucht die neunte Etappe der 101. Tour de France gewonnen. Der Radprofi vom Team Omega Pharma-Quickstep sicherte sich auf dem Teilstück zwischen Gérardmer und Mulhouse nach einer bravourösen Alleinfahrt den Sieg und sorgte bereits für den fünften deutschen Etappensieg bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt. Martin war bereits nach 15 Kilometern mit dem Italiener Alessandro de Marchi ausgerissen, gut 60 Kilometer vor dem Ziel hatte er dann seinen Rivalen abgeschüttelt. Für Martin war es der dritte Tour-Etappensieg seiner Karriere.

dpa

Mehr zum Thema:

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Sigurdsson holt WM-Held Glandorf zurück

Sigurdsson holt WM-Held Glandorf zurück

Nowitzki verliert trotz persönlicher Saisonbestleistung

Nowitzki verliert trotz persönlicher Saisonbestleistung

Tennisspieler wegen Spielmanipulation gesperrt

Tennisspieler wegen Spielmanipulation gesperrt

Sigurdssons emotionale WM-Mission

Sigurdssons emotionale WM-Mission

Kommentare