Alex Rodriguez im Kreuzfeuer

Wurf-Attacke gegen Baseball-Star

+
Red-Sox-Pitcher Ryan Dempster durfte nach der Aktion gegen Alex Rodriguez weiterspielen.

New York - Nach einer Pitch-Attacke gegen Baseball Star Alex Rodriguez ist Ryan Dempster von den Boston Red Sox für fünf Spiele gesperrt worden. Doch auch Rodriguez ist kein unbeschriebenes Blatt.

Im zweiten Inning des Duells mit den New York Yankees im Fenway Park hatte der kanadische Pitcher Dempster „A-Rod“ mit dem vierten Pitch am Brustkorb getroffen. Der Schiedsrichter hatte Dempster, der außerdem mit einer Geldstrafe in ungenannter Höhe belegt wurde, nach dem Vorfall trotz heftiger Proteste der Yankees-Bank weiterspielen lassen. Rodriguez läuft derzeit trotz einer Dopingsperre über 211 Spiele auf, weil er gegen die Sanktion Einspruch eingelegt hat. Die Sperre gegen den 38-Jährigen war Anfang August verhängt worden, da es die MLB als erwiesen ansieht, dass er sich ebenso wie zwölf andere Spieler unerlaubte Mittel in der Wellness-Klinik Biogenesis in Florida besorgt hat. Es liegt allerdings kein positiver Dopingtest vor. Rodriguez, 2009 mit den Yankees Gewinner der World Series, bestreitet die Vorwürfe.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Neureuther mit ehrlichen Worten vor Geburt seines Kindes

Neureuther mit ehrlichen Worten vor Geburt seines Kindes

148 Millionen Dollar! Zwei NBA-Stars kassieren groß ab

148 Millionen Dollar! Zwei NBA-Stars kassieren groß ab

Schröder verliert mit Atlanta letztes NBA-Vorbereitungsspiel

Schröder verliert mit Atlanta letztes NBA-Vorbereitungsspiel

Comeback am Reck? Olympiasieger Hambüchen liebäugelt mit Rückkehr bei Heim-WM

Comeback am Reck? Olympiasieger Hambüchen liebäugelt mit Rückkehr bei Heim-WM

Kommentare