Woods hält Rang 3 beim Masters

Augusta - Golf-Superstar Tiger Woods hat auf der Jagd nach seinem fünften Titel beim 74. US Masters in Augusta weiter seinen 15. Majorsieg im Visier.

Mit 208 Schlägen (68+70+70) teilte sich der 34 Jahre alte Weltranglisten-Erste nach drei Runden auf dem Par 72-Kurs an der Magnolia Lane Platz 3 mit dem Südkoreaner K.J. Choi (208). In die Favoritenrolle schlüpften Woods Dauerrivale Phil Mickelson (205/USA) auf Rang zwei hinter Spitzenreiter Lee Westwood (204). Der Engländer hatte bereits am Vortag beim ersten Major des Jahres geführt. Bernhard Langer und Martin Kaymer waren nach jeweils 147 Schlägen am Cut bei dem 8 Millionen Dollar dotierten Grand Slam in Georgia gescheitert. Branchenführer Woods war nach der selbst gewählten Auszeit von 144 Tagen wegen seines Sexskandals ohne fünfmonatige Wettkampfpraxis zum ersten Major des Jahres angereist und hatte sich mit einem beeindruckenden Comeback auf Rang drei vor dem Start zur dritten Runde zurückgemeldet. Aber nach seinem Blitzstart mit zwei Birdies auf den ersten drei Löchern des Par 72-Kurses im Augusta National GC verlor der Tiger vorübergehend die Erfolgsspur.

Die Topverdiener im Sport 2009: Wo stehen Nowitzki und die Bayern-Profis?

Die Topverdiener im Sport
Tiger Woods (Foto) ist der erste Sport-Milliardär, NBA-Basketballer LeBron James ist ihm dicht auf den Fersen. Golf-Star Woods ist nach Angaben des Magazins "Forbes" mit umgerechnet 67 Millionen Euro auch eindeutig der Topverdiener 2009. Das sind die internationalen und deutschen Top Ten: © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 2: David Beckham, (England/Fußball): 43 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 3: Phil Mickelson (USA/Golf): 35 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 4: Valentino Rossi (Italien/Motorrad): 32 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 5: LeBron James (USA/Basketball): 28 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 6: Roger Federer (Schweiz/Tennis): 27 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 7: Alex Rodriguez (USA/Baseball): 26 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 8: Lewis Hamilton (England/Formel 1): 25 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 9: Kimi Räikkönen (Finnland/Formel 1): 24 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 10: Shaquille O'Neal (USA/Basketball): 23,5 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Die deutschen Top Ten: Platz 1: Dirk Nowitzki (Basketball): 14,5 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 2: Michael Ballack (Fußball): 10 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 3: Nick Heidfeld (Formel 1): 8 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 4: Nico Rosberg (Formel 1): 7,5 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 5: Mario Gomez (Fußball): 4,5 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 6: Martin Kaymer (Golf): 4 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 6: Miroslav Klose (Fußball): 4 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 6: Philipp Lahm (Fußball): 4 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 9: Arthur Abraham (Boxen): 3,8 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 10: Sebastian Vettel (Formel 1): 3,5 Mio. Euro © Getty
Die Topverdiener im Sport
Platz 10: Timo Glock (Formel 1): 3,5 Mio. Euro © dpa

Vier Bogeys bis Loch 10 kosteten den Kalifornier vier Schlagverluste, während sich Westwood mit vier Birdies bis auf drei Schläge von der Konkurrenz absetzen konnte. Auch dessen Ryder Cup-Kollege Ian Poulter, der zusammen mit Westwood am Vortag mit zwei Schlägen vor Woods an der Spitze gelegen hatte, hielt noch mit. Aber dann schlug die Stunde für den zweimaligen Masterssieger Mickelson. Der Weltranglisten-Dritte schob sich nach beeindruckenden Kunstschlägen mit zwei Eagle (je zwei Schläge unter Par) an Loch 13 und 14 bis auf eine Schlag an den fast fehlerlos spielenden Westwood heran. Am 15. Grün legte Mickelson noch ein Birdie nach und übernahm kurzfristig die Führung. Westwood hatte mit einem Bogey am 13. gepatzt, holte sich Platz eins aber endgültig mit eine Birdie am 15. zurück. Woods kämpfte sich mit einer tollen Serie von drei Birdies wieder heran und ging mit K.J. Choi hinter Westwood/Mickelson auf die Finalrunde. Überraschend gut hielt sich auch der 50 Jahre alte Fred Couples (209/USA) auf dem 5. Rang mit direktem Kontakt zur Spitze. Am ersten Tag hatte der Masterssieger von 1992 die alleinige Führung erobert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Meistgelesene Artikel

Nach Fußball-EM daheim: München erhält nächsten Zuschlag für Mega-Sportevent - „Riesenfreude“

Nach Fußball-EM daheim: München erhält nächsten Zuschlag für Mega-Sportevent - „Riesenfreude“

Michael Schumacher: Tochter zollt Papa Schumi mit besonderer Aktion Tribut

Michael Schumacher: Tochter zollt Papa Schumi mit besonderer Aktion Tribut

Boxer stirbt beim Sparring: Erneuter Todesfall erschüttert Box-Szene 

Boxer stirbt beim Sparring: Erneuter Todesfall erschüttert Box-Szene 

Tennis: Zverev feiert Sieg über Superstar Nadal

Tennis: Zverev feiert Sieg über Superstar Nadal

Kommentare