Keine Lebensgefahr

Unfall bei Tour: Kleines Mädchen angefahren!

+
Die Tour de France wird von einem Zwischenfall überschattet.

Angers - Bei einem Unfall mit der Werbekarawane der Tour de France wird ein Mädchen verletzt. Die Kleine muss ins Krankenhaus.

Bei der 103. Tour de France ist ein kleines Mädchen von einem Fahrzeug der Werbe-Karavane angefahren worden. Dies bestätigte die französische Gendarmerie der Nachrichtenagentur AFP. Der Unfall ereignete sich rund 70 Kilometer nach dem Start der dritten Etappe von Granville nach Angers, als das Kind die Straße überqueren wollte. Anschließend wurde das Mädchen mit Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand laut AFP nicht.

Die Werbe-Karavane gehört traditionell zur Tour de France und fährt bei jeder Etappe rund zwei Stunden vor dem Fahrerfeld die Strecke ab. Aus 170 bunten Fahrzeugen werden während der 21 Etappen insgesamt 14 Millionen Werbemittel an die Fans verteilt. Bereits in den vergangenen Jahren kam es bei dem Spektakel oft zu Unfällen mit Zuschauern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Meistgelesene Artikel

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Houston Rockets stehen zum Verkauf

Houston Rockets stehen zum Verkauf

„Weiß-Pflicht“ entfällt: NBA lockert Trikot-Regeln

„Weiß-Pflicht“ entfällt: NBA lockert Trikot-Regeln

Er hat es getan: Phelps schwimmt gegen den Weißen Hai

Er hat es getan: Phelps schwimmt gegen den Weißen Hai

Kommentare