Eiskunstlauf-Legende

Toller Cranston ist tot

+
Toller Cranston (r.) bei den Olympischen Winterspielen 1976 mit John Curry.

Ottawa - Der ehemalige Eiskunstlauf-Star Toller Cranston ist tot. Wie der kanadische Verband Skate Canada am Samstag (Ortszeit) mitteilte, starb der Bronzemedaillen-Gewinner von 1976 in seinem Haus im mexikanischen San Miguel de Allende.

Er wurde 65 Jahre alt. Zur Todesursache wurden keine Angaben gemacht.

Der sechsmalige kanadische Meister und WM-Dritte von 1974 galt als einer der innovativsten, kreativsten und einflussreichsten Läufer seiner Zeit. Wegen seiner Schwächen in der Pflicht blieben Cranston die ganz großen internationalen Titel aber versagt. Nach seiner Karriere machte er sich unter anderem auch als Maler einen Namen. „Das Eiskunstlaufen hat eine wahre Legende verloren“, schrieb Skate Canada in seiner Mitteilung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Neureuther mit ehrlichen Worten vor Geburt seines Kindes

Neureuther mit ehrlichen Worten vor Geburt seines Kindes

148 Millionen Dollar! Zwei NBA-Stars kassieren groß ab

148 Millionen Dollar! Zwei NBA-Stars kassieren groß ab

Schröder verliert mit Atlanta letztes NBA-Vorbereitungsspiel

Schröder verliert mit Atlanta letztes NBA-Vorbereitungsspiel

Comeback am Reck? Olympiasieger Hambüchen liebäugelt mit Rückkehr bei Heim-WM

Comeback am Reck? Olympiasieger Hambüchen liebäugelt mit Rückkehr bei Heim-WM

Kommentare