42-Jähriger zusammengebrochen

Todesdrama beim London-Marathon

+
Beim London Marathon ist ein 42-Jähriger gestorben.

London - Der Tod eines Teilnehmers hat am Sonntag den 34. London-Marathon überschattet. Wie die Organisatoren mitteilten, war ein 42-jähriger Mann nach dem Zieleinlauf zusammengebrochen.

Trotz sofortiger medizinischer Hilfe wurde wenig später im Krankenhaus der Tod des Läufers festgestellt. Die Ausrichter drückten Familie und Freunden des verstorbenen ihr tiefes Mitgefühl aus. „Wir werden zu diesem tragischen Vorfall keine weiteren Details bekannt geben und bitten um Verständnis“, heißt es in der Mitteilung weiter.

An dem von Weltrekordhalter Wilson Kipsang gewonnenen Wettbewerb hatten etwa 36.000 Läufer teilgenommen. Seit der Einführung 1981 forderte die Veranstaltung in London bereits ihr zwölftes Todesopfer. Zuletzt war 2012 eine 30 Jahre alte Läuferin verstorben.

SID

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben

Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben

Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf

Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf

French Open: Das sind Beckers Top-Favoriten

French Open: Das sind Beckers Top-Favoriten

Zverev gewinnt Masters in Rom und erobert die Top Ten

Zverev gewinnt Masters in Rom und erobert die Top Ten

Kommentare