Unsportliches Verhalten

Tennisprofi Kyrgios für mindestens drei Wochen gesperrt

+
Tennisspieler Nick Kyrgios fiel bereits 2014 wegen unsportlichem Verhalten auf und musste eine Geldstrafe zahlen. 

London - Tennis-Paradiesvogel Nick Kyrgios wurde mit einer Sperre und Geldstrafe belegt, nachdem er während einer Partie mit seinem provokanten Verhalten Zuschauer und Schiedsrichter gegen sich aufbrachte.

Sein neuerliches unsportliches Verhalten hat für den australischen Tennisprofi Nick Kyrgios drastische Konsequenzen. Die Spielerorganisation ATP suspendierte den 21-Jährigen nach seinem skurrilen Zweitrunden-Match von Shanghai für acht Wochen bis zum 15. Januar 2017. Zudem bestrafte sie ihn mit einer weiteren Geldstrafe von 25 000 Dollar. Wie die ATP am Montag mitteilte, kann die Sperre auf drei Wochen verkürzt werden, falls sich Kyrgios in sportpsychologische Behandlung begibt oder der ATP einen äquivalenten Plan vorlegt. Bei den Australian Open in Melbourne Mitte Januar wäre Lokalmatador Kyrgios aber in jedem Fall wieder spielberechtigt.

Nach dem 3:6, 1:6 in der zweiten Runde von Shanghai gegen den Hamburger Mischa Zverev in der vergangenen Woche hatte die ATP den Weltranglisten-14. bereits mit einer Strafe von 16 500 Dollar belegt, aber weitere Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen den Verhaltenskodex aufgenommen. Kyrgios hatte die Partie nur drei Tage nach seinem Turniersieg in Tokio praktisch abgeschenkt und war sichtlich lustlos angetreten.

Kyrgios gilt als Paradiesvogel und ist für sein umstrittenes Verhalten bekannt. 2014 war er schon einmal zu einer Zahlung von 25 000 Dollar verurteilt worden, weil er während eines Matches in Montreal den Schweizer Stan Wawrinka und dessen Freundin beleidigt hatte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Trotz erfolgreicher EM: Deutsche Basketballer starten mit Ärger in WM-Quali

Trotz erfolgreicher EM: Deutsche Basketballer starten mit Ärger in WM-Quali

Federer verliert Halbfinale der Tennis-WM gegen Goffin

Federer verliert Halbfinale der Tennis-WM gegen Goffin

Nowitzki siegt mit Dallas – Schröders Atlanta verliert

Nowitzki siegt mit Dallas – Schröders Atlanta verliert

Olympiasiegerin packt aus: „Ich dachte in dieser Nacht, ich sterbe!“

Olympiasiegerin packt aus: „Ich dachte in dieser Nacht, ich sterbe!“

Kommentare