Mit Superstar Blake Griffin

"Watergate"-Skandal in der NBA

+
Blake Griffin.

Los Angeles - Superstar Blake Griffin von den Los Angeles Clippers hat in der Basketball-Profiliga NBA zum Auftakt der Play-offs einen unrühmlichen Abgang hingelegt.

Nach seinem sechsten Foul und der daraus resultierenden Disqualifikation im Spiel gegen die Golden State Warriors (105:109) schüttete der 2, 08-m-Riese einen Becher Wasser über dem Kopf eines Gästefans aus. Griffin (25) stand mit dem Rücken zum Publikum und wollte es aussehen lassen, als sei es keine Absicht. Sehr überzeugend war der Auftritt aber nicht.

Für Griffin, der das letzte Hauptrundenspiel nach einer automatischen Sperre wegen des 16. Technischen Fouls in der Saison verpasst hatte, dürfte der Abend Folgen haben. „Man darf keine Fouls verschwenden“, kritisierte Clippers-Trainer Doc Rivers: „Es ist schwer, in einen Rhythmus zu kommen, wenn es dauernd rein und raus geht und du nur 19 Minuten spielen kannst.“

Ob die NBA wegen des in US-Medien bereits als „Watergate“ getauften Zwischenfalls nach der Hinausstellung ermitteln wird, ist bislang nicht bekannt.

Sehen Sie die Aktion hier im Video.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Comeback am Reck? Olympiasieger Hambüchen liebäugelt mit Rückkehr bei Heim-WM

Comeback am Reck? Olympiasieger Hambüchen liebäugelt mit Rückkehr bei Heim-WM

Fünfter Sieg in Folge über Nadal: Federer gewinnt Masters in Shanghai

Fünfter Sieg in Folge über Nadal: Federer gewinnt Masters in Shanghai

DTM: Fehlerfreier Rast sichert sich sensationell den Titel

DTM: Fehlerfreier Rast sichert sich sensationell den Titel

War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende

War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende

Kommentare