Carolina Panthers vs. Denver Broncos

Super Bowl 2016: Peinliche Panne im TV

+
In der Nacht steigt der 50. Super Bowl in Santa Clara.

Santa Clara - Einem kanadischen TV-Sender aus dem Raum Montreal passiert bei der Berichterstattung rund um den Super Bowl 2016 ein peinlicher Patzer in der Grafik - doch die Betroffenen reagieren mit Humor.

Update vom 6. Februar 2016: Am 7. Februar treffen die Carolina Panthers auf die Denver Broncos im Showdown der NFL. Wir berichten vom Super Bowl 2016 in unserem Live-Ticker.

Der Super Bowl 2016 ist in diesem Jahr das größte Sportereignis in Nordamerika. Eine Woche vor dem großen Finale der National Football League (NFL) wird in den Medien über kaum etwas anderes berichtet. Nun passierte dem kanadischen Sender Radio Canada der Sendung „Le Telejournal“ ein peinlicher Patzer.

Auf dem Bildschirm im Hintergrund wurde eine Grafik zum Super Bowl 2016 gezeigt - allerdings mit einem falschen Logo. Statt der Carolina Panthers wurde das Bild der Florida Panthers, einem Eishockey Team, gezeigt. Die Reaktion des Klubs kam sofort: „Nanu, das ist neu für uns“.

Auch die Kollegen von den Montreal Canadiens, Rekordmeister in der NHL, antworteten prompt. „Ehrlich gesagt können wir das Duell zwischen Manning und Jagr nicht erwarten“. Damit ist Altmeister Jaromir Jagr gemeint. Der Tscheche ist mit seinen 43 Jahren sogar noch ein kleines Stück älter als der 39-jährige Peyton Manning, der Quarterback der Denver Broncos. Und die Florida Panthers schrieben noch einmal zurück: „Es wird nicht einfach für Manning, gegen #Luuuu zu punkten“. Gemeint ist der 36-jährige Torhüter der Panthers, Roberto Luongo. Auch die Redaktion von Radio Canadanahm ihren Fehler mit Humor und postete eine witzige Fotomontage.

Et si c'était vrai? What if it were true? #meaculpa #SB50

Posted by Radio-Canada Sports on Mittwoch, 3. Februar 2016

In der Nacht von Sonntag auf Montag werden wir den Super Bowl 2016 zwischen den Carolina Panthers und den Denver Broncos live in unserem Ticker begleiten. Kickoff ist um 0.30 Uhr MEZ.

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Golden State Warriors fegen San Antonio Spurs vom Platz

Golden State Warriors fegen San Antonio Spurs vom Platz

Nowitzki geht Weg der Mavericks mit: "Werde helfen, wo ich kann"

Nowitzki geht Weg der Mavericks mit: "Werde helfen, wo ich kann"

Zverev im Viertelfinale - Aus für Görges

Zverev im Viertelfinale - Aus für Görges

Eine Frechheit: Viele Zuschauer nach Mega-Boxkampf enttäuscht

Eine Frechheit: Viele Zuschauer nach Mega-Boxkampf enttäuscht

Kommentare