Sport1 darf Ultimate Fighting weiter nicht zeigen

+
Der niederländische Kämpfer Denis Stojnic (oben) steht im Juni 2009 in der Lanxess Arena in Köln in einem Octagon (achteckiger Käfig) blutüberströmt über seinem Landsmann Stefan Struve.

München - Die Medienwächter bleiben gnadenlos gegenüber den Käfig-Kämpfern: Der Sportsender Sport1 darf den umstrittenen Kampfsport Ultimate Fighting vorerst weiter nicht ausstrahlen.

Dabei treten zwei Kämpfer in einer Art Käfig gegeneinander an - Schläge auf den Kopf und in den Bauch sind erlaubt, auch wenn der Gegner am Boden liegt. Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) hatte den damals noch unter dem Namen DSF sendenden Kanal die Ausstrahlung der Sendung “Ultimate Fighting Championship“ (UFC) Ende März untersagt.

Lesen Sie dazu:

DSF muss Ultimate Fighting streichen

Verfahren gegen DSF wegen "Ultimate Fighter"

Wie die BLM am Montag mitteilte, entschied der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) am Freitag, dass eine Klage einer Tochtergesellschaft der Kampfsportorganisation gegen diesen Beschluss keine aufschiebende Wirkung habe. (Aktenzeichen 7 CS 10.864). Damit ist die Entscheidung der BLM, die Show abzusetzen, bindend. Der VGH hob eine anderslautende Entscheidung des Verwaltungsgerichts München damit auf. Die Sport1-Mutter Constantin Medien war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Ist das noch Sport? Die ersten Käfigkämpfe Deutschlands

Ultimate Fighting Championship (UFC)
Am Samstag, 13. Juni fanden in Köln die ersten Käfigkämpfe Deutschlands statt. Einmal floss bei zwölf Kämpfen nur Blut - dennoch bleiben die Kämpfe umstritten. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Es war die Deutschland-Premiere der Ultimate Fighting Championship (UFC) © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Harte Fighter und schöne Ladies - es ist ein echter Männersport. Oder ist es gar kein Sport? Darüber scheiden sich die Geister. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Hier der hübsche Anblick in Großaufnahme. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Die Kämpfe fanden in der Lanxess Arena in Köln statt. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Die Halle bot Platz für 12 600 Zuschauer, war aber nicht ausverkauft. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Die Duelle finden in einem Octagon (achteckiger Käfig) statt. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Bei den auch "Mixed Martial Arts" ... © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
... oder "Freefight" genannten Kämpfen ... © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
... prügeln jeweils zwei Kontrahenten in einem Stahlkäfig aufeinander ein. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Und das ohne jede Schutzkleidung. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Blut floss nur bei einem Kampf so richtig. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Davon aber reichlich. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Als der “Wolkenkratzer“ Stefan Struve im mit Maschendraht umzäunten Käfig gegen die “Bedrohung“ antritt, geht es zur Sache. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Struve wird an der Stirn verletzt, muss nach dem Kampf verarztet werden. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Das Publikum grölt. Helfer wischen danach das Blut vom Käfigboden auf. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Es sind natürlich auch andere Szenen wie diese ... © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
... die die Bewunderer der "Sportart" sehen wollen. © AP
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Die Gegner hingegen stößt so etwas nur ab. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Die Veranstalter hatten einen Infostand aufgebaut, an dem Minderjährige ihre Karten zurückgeben konnten. © AP
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Jugendliche unter 18 Jahren waren nicht zugelassen. © AP
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Laut Veranstalter wurden vor Beginn 40 bis 50 Karten zurückgegeben. © AP
Ultimate Fighting Championship (UFC)
 Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie hat gegen die Kämpfe ebenso protestiert wie zahlreiche Politiker. © AP
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Hier sehen Sie noch einige Bilder - und zwar unblutige: Silva Wanderlei (l) gegen den US-Amerikaner Rich Franklin. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Silva Wanderlei (l) gegen Rich Franklin. © AP
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Silva Wanderlei (l) gegen Rich Franklin. © AP
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Silva Wanderlei (l) gegen Rich Franklin. © AP
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Der deutsche Kämpfer Peter Sobotta (r) gegen den Briten Paul Taylor. © dpa
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Mike Swick feiert seinen Sieg. © AP
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Miguel Cotto (l.) gegen Joshua Clottey © AP
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Peter Sobotta (l.) gegen Paul Taylor © AP
Ultimate Fighting Championship (UFC)
Angeschlagen, aber lebendig: Wanderlei Silva (l.) und Rich Franklin bei der Pressekonferenz danach. © AP

Nach BLM-Angaben strahlt der Sender das umstrittene Programm seit dem Wochenende wie gefordert nicht mehr aus. Als Grund für die Entscheidung für ein Verbot der Ausstrahlung hatte die BLM im März etwa die massive Gewalt und Tabubrüche in der Show angegeben. UFC-Manager Marshall Zelaznik kritisierte die Gerichtsentscheidung in einer Mitteilung. “Wir prüfen zur Zeit weitere rechtliche Optionen und haben auch vor, unsere rechtlichen Möglichkeiten auszuschöpfen“, sagte Zelaznik.

lby

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hongkong: Tränengas gegen Demonstranten

Hongkong: Tränengas gegen Demonstranten

Unwetter in Österreich: Hochwasser und abrutschende Hänge

Unwetter in Österreich: Hochwasser und abrutschende Hänge

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Meistgelesene Artikel

Nach Fußball-EM daheim: München erhält nächsten Zuschlag für Mega-Sportevent - „Riesenfreude“

Nach Fußball-EM daheim: München erhält nächsten Zuschlag für Mega-Sportevent - „Riesenfreude“

Michael Schumacher: Tochter zollt Papa Schumi mit besonderer Aktion Tribut

Michael Schumacher: Tochter zollt Papa Schumi mit besonderer Aktion Tribut

Tennis: Zverev feiert Sieg über Superstar Nadal

Tennis: Zverev feiert Sieg über Superstar Nadal

Radsport-Legende ist tot: Frankreichs Präsident Macron mit emotionalem Abschied

Radsport-Legende ist tot: Frankreichs Präsident Macron mit emotionalem Abschied

Kommentare