Knie macht Probleme 

ATP-Turnier in Halle: Sorgen um Alexander Zverev - Bruder-Doppel in Gefahr

+
Alexander Zverev hatte sich bei einem Ausrutscher verletzt. 

Jan-Lennard Struff hat seinen ersten Einzel-Sieg auf dem Rasen im westfälischen Halle geholt. Sein deutscher Kollege Alexander Zverev ist dagegen von Knieproblemen gestoppt worden.

Halle/Westfalen – Nach sieben vergeblichen Anläufen hat Jan-Lennard Struff im Einzel des Tennis-Turniers im westfälischen Halle den Einzug in die zweite Runde geschafft. Der Warsteiner besiegte Laslo Djere aus Serbien in nur 70 Minuten 6:4 und 6:4.

"In Halle ist mein Heimatturnier. Ich war schon als Kind hier und habe zugeschaut. Dann habe ich hier bereits vorher sechsmal gespielt, konnte aber kein Match gewinnen. Ich bin so froh, dass dieser Fluch nun beendet ist. Jetzt kann ich schauen, wie weit es in diesem Jahr geht", sagte Struff nach dem Premierensieg. Der Weltranglisten-35. trifft nun im Achtelfinale auf den an Nummer drei gesetzten Russen Karen Chatschanow.

Zverev verletzt sich und verzichtet auf Doppel mit Bruder Mischa

Ob Alexander Zverev sein Zweitrundenmatch am Mittwoch gegen den Amerikaner Steve Johnson, der in der ersten Runde Philipp Kohlschreiber besiegt hatte, bestreiten kann, ist dagegen unklar. Der Weltranglistenfünfte war am Montag bei seinem Auftaktsieg im Einzel gegen den Niederländer Robin Haase ausgerutscht und hatte sich dabei verletzt. Aufgrund der dadurch folgenden Knieprobleme verzichtete der Tennis-Star auf einen Start im Doppel mit seinem Bruder Mischa Zverev.

Halle: Drei weitere Deutsche scheiden aus

Als Ersatz für die Zverev-Brüder rückten Matthew Ebden und Denis Kudla als Lucky Loser ins Hauptfeld nach. Der Australier und der Amerikaner unterlagen am Dienstagnachmittag Ben McLachlan (Japan) und dem Warsteiner Jan-Lennard Struff mit 4:6 und 4:6.

Im Einzel verabschiedeten sich in Peter Gojowczyk, Rudolf Molleker und Mats Moraing drei weitere Deutsche am Dienstag aus dem Turnier. Der Münchner Gojowczyk war am Dienstag beim 3:6, 4:6 gegen den Franzosen Richard Gasquet chancenlos. Der Oranienburger Molleker unterlag dem Ukrainer Sergej Stachowski mit 6:3, 6:7 (6:8) und 2:6. Qualifikant Mats Moraing aus Mülheim an der Ruhr scheiterte mit einem 4:6, 6:7 (4:7) am Italiener Andreas Seppi.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neuer Massenprotest in Hongkong

Neuer Massenprotest in Hongkong

Großbritannien prüft Maßnahmen gegen den Iran

Großbritannien prüft Maßnahmen gegen den Iran

Auf Gewitter folgt Hitze: "Yvonne" bringt bis zu 38 Grad

Auf Gewitter folgt Hitze: "Yvonne" bringt bis zu 38 Grad

Ukraine wählt ein neues Parlament

Ukraine wählt ein neues Parlament

Meistgelesene Artikel

Wimbledon: Wahnsinns-Finale zwischen Federer und Djokovic - Entscheidung fällt nach fast fünf Stunden

Wimbledon: Wahnsinns-Finale zwischen Federer und Djokovic - Entscheidung fällt nach fast fünf Stunden

Sensation! Deutscher gewinnt 10 Millionen Dollar und ist Poker-Weltmeister

Sensation! Deutscher gewinnt 10 Millionen Dollar und ist Poker-Weltmeister

Tour de France 2019: Strecke, Favoriten, Deutsche Fahrer, Etappen und Regeln

Tour de France 2019: Strecke, Favoriten, Deutsche Fahrer, Etappen und Regeln

Box-Legende ist tot: Weltmeister stirbt bei schrecklichem Unfall

Box-Legende ist tot: Weltmeister stirbt bei schrecklichem Unfall

Kommentare